Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SusiOmi

Mitglied

  • »SusiOmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA

Vereine: keine

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. November 2015, 18:17

Brüder Götz, Ankunft Philadelphia 1773, woher?

Liebe Mitforscher,

Ich beschäftige mich gerade mit der Suche nach den Vorfahren meiner Kinder väterlichseits. Ihr Ahnenvater Christian Götz ist mit seinen Brüdern Valentin und Georg mit dem Schiff Union am 27. September 1773 in Philadelphia angekommen. Christian und Valentin haben den Oath of Allegiance unterschrieben, Georg war noch zu jung. Die Schiffliste sagt nur 'German, Swiss and Others' und nichts Genaueres über die Herkunft der Passagiere. Wie und wo kann ich nach der Herkunft der Brüder Götz suchen?

Bin für jegliche Hilfe dankbar!

Susanne

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SusiOmi« (29. November 2015, 18:20)


2

Sonntag, 29. November 2015, 21:09

Hallo Susanne,

wo siedelten sich die drei Brüder an? In Pennsylvania? Ich denke, dass sich evtl. aus dem Wohnort auf die Herkunft rückschließen lässt, da bestimmte Bevölkerungsgruppen sich gerne zusammen ansiedelten.

Auf Wikipedia heißt es: "Zwischen 1727 und 1775 kamen rund 65.000 deutsche Auswanderer nach Philadelphia." Das wäre dann eine ziemlich überschaubare Zahl. An anderer Stelle heißt es, dass es sich hauptsächlich um Prostestanten aus der Pfalz handelt.

Kennst Du die Namen weiterer Familien, die sich in der Nachbarschaft ansiedelten? Auswanderer zogen ja oft weitere aus der Heimat nach. Mit Hilfe mehrerer Familiennamen lässt sich die Herkunftsregion vielleicht leichter eingrenzen.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zimba123« (29. November 2015, 21:13)


SusiOmi

Mitglied

  • »SusiOmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA

Vereine: keine

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. November 2015, 23:24

Hallo Simone,

Danke für die Antwort! Die drei Brüder Götz waren bis 1800 in Pennsylvania angesiedelt. Dann sind die Kinder von Christian mit ihren Onkeln Valentine und George und deren Familien weiter nach Westen in den Staat Ohio gezogen. Christian war im März 1789 in Amwell Township an einer Krankheit gestorben.
Nach seiner Ankunft in Phildelphia hat her sich in der Nähe von Lancaster für 3 Jahre als 'indentured servant' verpflichtet um die Schulden seiner Überfahrt zu bezahlen. Danach finde ich ihn erst ab 1783 in Amwell Township, Washington County, Pennsylvania. Valentin und Georg finde ich ab 1786 in Hopewell Township, in der Nachbarschaft. Christian diente 2-3 Jahre in der Militia. In seinem Testament 1788 hinterläßt er sein Hab und Gut seinen 4 Kindern: Christian Jr., Nicholas, Andrew und Mary Elizabeth. Seine Frau ist leider nicht mit Namen genannt. Seine 'loving brothers' Valentine and George Kitts' waren Executors, also die Verwalter. In den Probate Records unterschrieben Valentin und Christian mit ihren richtigen Nachnamen, Götz, die Dokumente liefen aber alle auf den Namen 'Kitts' und einige Belege sogar, Gates, Getz, Citts, usw. Die ersten Ansiedler in dieser Gegend waren hauptsächlich Iris/Schottischer Abstammung und haben den Namen nach dem Gehör geschrieben. Das erschwert die Suche natürlich. Christians Frau hieß angeblich Elizabeth und war die Tochter von Captain John Baker (Becker), *ca 1740 in der Umgebung von Bingen, +1787 bei einem Indianerüberfall an der Grenze Pennsylvania- Ohio.
Ich habe erst vor Kurzem, nämlich durch den Vergleich der Unterschriften bei der Ankunft 1773 und den Testament Dokumenten von 1788 entdeckt daß die Brüder 1773 eingewandert sind und nicht, wie es in sämtlichen online Familienbäumen steht, in Conemaugh, PA geboren sind als Kinder von Joh. Andreas Götz und seiner Frau Elizabeth Merrin. Dieser Götz soll angeblich am 3. März 1734 in Beihingen/Ludwigsburg geboren und 1744 ausgewandet sein. Falsch! Das Kind ist am gleichen Tag gestorben und hatte keinen Namen. Jemand (eine Frau in Ohio) hat diese Herkunftsgeschichte zusammengebastelt, ohne irgendwelche Beweise, und jeder hat es in seinen Familienstammbaum kopiert!
Das ist so ziemlich alles was ich weiß. Ohio was in den ersten Jahren des 19ten Jahrhundert noch eine Wildniss und es gibt leider keine Kirchenbücher bis Mitte des Jahrhunderts.

Freue mich über jedes Bausteinchen!

Vielen Dank und herzliche Grüße,

Susanne


4

Montag, 30. November 2015, 00:55

Jemand .... hat diese Herkunftsgeschichte zusammengebastelt, ohne irgendwelche Beweise, und jeder hat es in seinen Familienstammbaum kopiert!

Genau das ist leider bei sehr vielen so weit zurückreichenden amerikanischen Stammbäumen der Fall. Vor allem PA betreffend ist mir das schon dutzendfach begegnet. Versucht man dann mal, einer der Familien auf die Spur zu kommen, findet man das ganze Netz voll mit dem selben Mist. Beim einen oder anderen auch mal mit Abweichungen. Die werden doch nicht selbst geforscht haben. :huh:

Die meisten machen sich doch noch nicht mal die Mühe, den vermeintlichen deutschen Herkunftsort auf einer Karte zu suchen, was man an den falsch geschriebenen Ortsnamen sieht, die, so denn überhaupt erkennbar ist, welcher Ort gemeint sein könnte, meist auch noch völlig falschen Bundesländern zugeordnet werden.

Ich bin auch immer ganz erstaunt, wenn ein Amerikaner schreibt, dass er seine Familie in Deutschland bis 1400 oder 1500 zurück erforscht hat, und frage mich, warum das den wenigsten Deutschen gelingt, obwohl sie doch näher an den Quellen und der hiesigen Sprache mächtig sind, was die Sache eigentlich vereinfachen müsste.
Gruß
Anita

5

Montag, 30. November 2015, 10:11

Hallo Susanne,

ich würde mich bei der Suche auf die Pfalz konzentrieren. Bingen liegt ja auch in der Ecke. Google mal nach 'auswanderung pfalz' bzw. 'pfälzer'.

http://www.auswanderung-rlp.de/auswander…swanderern.html
http://wiki-de.genealogy.net/Auswanderung_Rheinland-Pfalz
http://www.landeshauptarchiv.de/archivnu…bank/index.html

Karte der Pfalz
http://www.reiffelbach.de/images/Geschichte/reiffel02.jpg

Vielleicht stellst Du auch noch mal einen Beitrag in das Unterforum Rheinland-Pfalz (mit einem Querlink zu diesem Beitrag), denn dort schauen die Leute rein, die regional suchen. Du solltest im Betreff die Familiennamen Götz und Becker und den Ort Bingen erwähnen und im Beitrag kurz die Personen und Daten auflisten. Vielleicht meldet sich jemand, der diese FN im Stammbaum hat.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

SusiOmi

Mitglied

  • »SusiOmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA

Vereine: keine

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:26

Hallo Simone,

herzlichen Dank für die Links und den Vorschlag, meine Frage an die Rheinland-Pfalz Liste zu stellen. Werde ich tun!

Viele Grüsse,

Susanne


SusiOmi

Mitglied

  • »SusiOmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: USA

Vereine: keine

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Juli 2018, 17:07

Dokumente für Einwanderer Philadelphia 1773?

Hallo Forum Mitglieder,

Ich bin immer noch auf der Suche nach dem Herkunftsort der Brüder Götz die am 27. September 1773 mit dem Schiff Union von Rotterdam in Philadelphia angekommen sind. Nachdem meine Suche in Deutschland bisher ohne Erfolg ist, versuche ich es mal mit Philadelphia.

Die männlichen Passagiere des Schiffes Union älter als sechzehn, darunter Christian und Valentin Götz, unterschrieben den Oath of Allegiance am selben Tag der Ankunft. Danach verliert sich die Spur bis 1799. Mussten die Einwanderer Dokumente dabei haben die eventuell nach der Ankunft registriert werden mussten? Vielleicht ist da ein Herkunftsort angegeben. Wer kann mir hiermit weiter helfen?

Viele Grüße,

Susanne