Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Dezember 2015, 13:08

Seattle - William Fisser

Hallo
wer forscht in und um Seattle ?
gesucht wird 1) nach dem Grag von William Fisser 2) nach einem Butzenglasfender im katholischen Krankenhaus in Seattle.

Hier seine Lebensdaten;
gebohren zu Bocholt ca 1875, als Wilhelm Fisser
Theologiestudium bis 1904 in Louvian(Leuwen) Americabisches College
Ausreise wia Frankreich als Gillame nach franz. Canada
1908 britischer Staatsbürger in Vancouver Canada B.C. und Priester in derselbigen
Heimreise 1914 Frühjahr
nach 1918 übersiedlung nach Seattle, wurde als Krankenhauspfarrer tätig
Erstellung einens Butzenglasfenster im Krankenhaus, zum Gedenken an die Eltern
gestorben in Seattle. King. Washington am 27.04.1938
wo ist sein Grab ?
wo ist das Fenster aus dem Krankenhaus hingekommen ? ( einen Hinweis habe ich, es könnte in Oregon eine neuen Platz bekommen haben,
gibt es dort ein Bischofsamt????
Danke fürs Nachsehen
Euch allen ein Frohes und gesegnetes Weihnachten
Hans

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans.Grunwald« (21. Februar 2016, 12:13) aus folgendem Grund: studium


Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 00:15

Hallo Hans

In der Volkszählung 1911 in Nanaimo, British Columbia, Canada
William Fisser, 39 Jahre alt, *April 1872 Germany, Single, Clergyman, Nationalität Kanadier, Religion Roman Catholic
Mary E Doran, 40 Jahre alt, *Mai 1871 British Columbia, Single, Haushälterin, Irisch-Kanadierin, Religion Roman Catholic

https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:QV9P-Y8LH
http://data2.collectionscanada.gc.ca/1911/jpg/e001938008.jpg

In der Volkszählung 1920 in Toppenish City, Yakima, Washington
William Fisser, 47 Jahre alt, Priester, *Westfalen, 1915 eingewandert
Allerdings sollen seine Eltern in West Virginia, USA geboren worden sein.
Was ich jedoch bezweifle, weil es diesen Staat damals noch gar nicht gab.

https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:MHNX-6PH

William Fisser,
+27.04.1938 Seattle, King, Washington
im Alter von 66 Jahren und 20 Tagen
somit geb. am 07.04.1872 (errechnet)
Eltern: John B. Fisser und Gertrude Nienhaus

https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:N3R3-H9V

Frohe Weihnacht
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Shugger06

Mitglied

Wohnort: Berlin

Vereine: Ancestry, Familysearch, My Heritage, Ahnenforschung.net

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 14:33

Hallo Hans,

Geburten und Taufen Deutschland:
Wilhelm Hermann Fisser, Taufe 8. Apr. 1872, Sankt Georg, Kath. Bocholt, Westfalen, Vater Johann Fisser, Mutter Gertrud Nienhaus

Einbürgerungsantrag 4 Dec 1917 in Toppenish : William Hermann Joseph Fisser, 7. Apr 1872 Bocholt, catholic Priest,
Einwanderung von Esgumalt, British Columbia, Canada nach Toppenish, Yakima, Washington am 11. May 1915, Roman Catholic Priest

Einbürgerung: 14. März 1921, Wohnort Toppenish, Yakima
Er kann erst danach nach Seattle gegangen sein.

leider kein Eintrag bei "find a grave"

Gruß Steffen

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Dezember 2015, 15:39

William Fisser

hallo
Svenja und Shugger
recht herzlichen Dank für eure Arbeit am heutigen Feiertag.
Mir war neu, daß er eine Haushälterin hatte, was den Sterbeort der Eltern von Willian angeht, werde ich nochmals in Bocholt abkläre, soweit es halt eben geht. Meine Daten stammen aus einigen amerikanischen Quellen, die deutschen wären mindestens für 150 Jahre unter verschluß geraten (jedenfalls hier im Münsterland, das Bisthum Münster passt da schon auf ).

wenn William in Seattle verstorben ist April 1938, dann müßte es doch eine Zeitungsanzeige gegeben haben, er war immerhin Krankenhauspfarrer, gibt es dazu irgendwie eine Zeitung, die die Anzeigen vom 1938 noch imArchiv hat ?

Ich wünsche noch ein frohes Weihnachten
hans

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Dezember 2015, 19:47

Hallo Hans

Es ist nicht sicher, ob ein Obituary erschienen ist, denn er hatte ja keine Verwandten in den USA.
Ich konnte bis jetzt keines finden, da Zeitungen aus der Zeit in den mir bekannten Archiven nicht online sind.

Aber ich habe gerade einen Zeitungsartikel über seine Einbürgerung gefunden.
Demnach soll er sowohl in Kanada als auch in den USA eingebürgert worden sein.

The Morning Oregonian, Samstag 8. Oktober 1921
http://oregonnews.uoregon.edu/lccn/sn830…earRange&page=1

Hier wird das Kirchenfenster erwähnt, das Reverend William Fisser seinen Eltern John P. und Gertrude Fisser widmete.
Es handelt sich jedoch nicht um das im Bericht abgebildete Kirchenfenster.
http://www.sistersofprovidence.net/documents/05fall.pdf

Beide Kirchenfenster waren zuerst im Providence Seattle Medical Center und seit 2002 im Providence Medford (Oregon) Medical Center.

Nun habe ich doch noch ein Bild des gesuchten Kirchenfensters gefunden, es zeigt die Himmelfahrt Christi.
Unterhalb des Fensters kann man die Widmung lesen: "In Memory of John P. and Gertrude Fisser".

http://providencearchives.contentdm.oclc…7/id/194/rec/27

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Shugger06

Mitglied

Wohnort: Berlin

Vereine: Ancestry, Familysearch, My Heritage, Ahnenforschung.net

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Dezember 2015, 11:40

Hallo Svenja und Hans,

eine wuderschöne wargewordene Weihnachtsgeschichte. Ganz super, was Svenja da ausgegraben hat. Ich hätte nie gedacht, das man so ein Fenster in so einem großen Land wieder finden könnte.
Durch Svenjas Funde habe ich natürlich auch noch was.
Eie 97 seitige Jubiläumsfestschrift des Providence Hospitals von 1925 im Pdf-Format. Auf Seite 24 ist ein Photo von Reverend William Fisser und auf den nächsten 2 Seiten eine Abhandlung über ihn und seine Vorgänger. Er ist 1922 in sein Amt berufen worden, weil sein Vorgänger Monsignore Hanly als Pfarrer der Saint Mary's Gemeinde berufen wurde.

In und um Seattle gibt es nur 4 kath. Friedhöfe, von denen 2 erst nach seinem Tod eröffnet wurden und 1 in der Nachbarstadt Kent liegt.
So kommt nur der Calvary Cemetery, der am 1. Dez 1889 unter Erzbischof Junger begründet wurde in Frage.
Ich habe zufällig genau in Seattle einen befreundeten Ahnenforscher, dem ich zwecks Foto eine Anfrage geschickt habe. Wie die Antwort ausfällt, weiß ich nicht, weil der Friedhof über 40000 Gräber hat, und 400 x 400 m groß ist.

Die Festschrift schicke ich gleich per mail.

fröhliche Weihnachten Steffen
»Shugger06« hat folgende Datei angehängt:

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. Dezember 2015, 14:48

William Fisser Seattle

Hallo
Svenja und Shugger06
Danke für das große Weihnachspaket, ihr habt beide das richtige gesucht und auch gefunden.
Was das Bild angeht, vielen Dank, Svenja
was die Suche auf dem Friedhof angeht, müßte doch eigentlich ein katholischer Geistlicher irgendwie in einer Ecke mit einem Stein versteckt worden sein.Aber die Direktion des Friedhofes weiß da bestimmt noch etwas. Auch wenn er vermutlich in Amerika, außer seiner Haushälterin, keine Verwandschaft hatte, ist es dennoch möglich, daß er ein Stein von der Gemeinde erhalten oder auch im Umfeld anderer Geistlicher begraben worden ist, aber ich gehe davon aus, dieß müßte die Friedhofsdirektion wissen.
Also vielen dank für das Weihnachspaket
hans

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 11:34

William Fisser Seattle

hallo,
nicht nur Svenja und auch shugger haben mir ein Weihnachtspaket gemacht,

ebenso auch die Archdiocese (Erzdiozöse) in Seattle

Der Referend William Fisser liegt in Grab 19 Clergy Selektion auf dem Calvery Cemetery(Friedhof) in Seattle es soll wohl in deutsch heissen : Grab 19 Clerus Abeilung Calvery Friedhof Seattle

nun muß ich nur noch nach einem Bild suchen, entweder ist es ein Rasengrab oder eine Grabstelle, die der katholischen Glaubensgemeinde gehört.
wenn er schon bei dem Clerus beerdigt worden ist, dann bestimmt nicht mit einem Rasengrab
das war ein Weihnachten...

allen einen guten Rutsch.
Danke Hans

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans.Grunwald« (2. Januar 2016, 11:01) aus folgendem Grund: ÜBERSETZUNG


Shugger06

Mitglied

Wohnort: Berlin

Vereine: Ancestry, Familysearch, My Heritage, Ahnenforschung.net

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Januar 2016, 08:55

Hallo Hans,

es ist sehr schön, das Du jetzt den genauen Begräbnisplatz weißt, und ich mit Calvary Cemetery richtig gelegen habe.
Allerdings muß ich betrüblich mitteilen, das mein Forscherfreund in Seattle vor 2 Monaten nach Westport an der Pazifikküste umgezogen ist.
Somit ist es ihm nicht möglich, das Foto zu machen. Entschuldige bitte.

Es gibt aber die Webseite "find a grave", wo man direkt Fotoanfragen stellen kann. Man suche den Friedhof, öffnet die Personenliste, und klickt auf einen Namen mit Grabsteinsymbol. Nun sieht man die Fotos, unter denen der Namen des Fotografen steht. Mit Klick auf den Namen öffnet sich sein Profil mit e-mail Adresse für Fotoanfragen.( Photo Request)
Ich selbst habe das noch nicht gemacht und mein englisch ist auch nicht das beste. Aber vielleicht kann das ja ein anderer hier im Forum übernehmen.

Gruß Steffen

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. Januar 2016, 14:32

willam Fisser

Danke shugger06
für diesen Tip
mein Aufgabengebiet ist jetzt:
a) Kommunion in Bocholt mit ca 6 Jahren
b) Firmung in Bocholtmit ca 14 Jahren
c) Matrikelnummer im kath Bistumsarchiv inLouvian (Leuwen B ) Amerinanisches College
d) wann wurde Wilhelm zum Priester geweiht und wie lautete sein Priesterspruch, siehe Bistumsarchiv erledigt 10. 7.1904
e) foto: da werd ich deinen rat befolgen

f) GLEICHBERECHTIGUNG: was ist mit seiner Haushälterin geworden MARY E. DONAN , hat er diese mit nach Toppish Washington mitgenommen? oder blieb sie in dem Pfarrhaushalt in Nanaimo ?
also da sind noch einige Fragen offen

und was mich sonst der Schu so drückt, ich habe bei einer erneuten Inspektion des Rechners wieder einige Spähprogramme entdeckt, dann werde ich mich mal total von tante goo trennen müssen, dann werfde ich ein neues Postfach eröffnen müssen
hans

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hans.Grunwald« (21. Februar 2016, 12:16) aus folgendem Grund: Firmung


  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. Januar 2016, 14:18

William Fisser- Wilhelm Fisser SEATTLE

an alle

hab die Grabplatte in Seattle gefunden

recht herzlichen Dank
hans

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans.Grunwald« (17. Januar 2016, 13:57)


Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

12

Samstag, 9. Januar 2016, 19:52

Hallo Hans

Nach der Haushälterin zu suchen gestaltet sich als ziemlich schwierig, weil der Name Mary Doran relativ häufig war in Kanada.
Den Census von Kanada aus dem Jahr 1921 kann man übrigens bei ancestry.ca immer noch kostenlose im Original einsehen.
Wenn man dort nach Mary Doran mit Geburtsland Ireland sucht, findet man nur drei Personen, die viel jünger als sie waren.
In Nanaimo findet man den Namen Mary Doran 1921 ebenfalls, eine hätte sogar den passenden Jahrgang,
aber ihr Zweitvorname beginnt nicht mit E, sie kam nicht aus Irland und war seit mind. 1900 verheiratet.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Shugger06

Mitglied

Wohnort: Berlin

Vereine: Ancestry, Familysearch, My Heritage, Ahnenforschung.net

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. Januar 2016, 10:54

Hallo Gemeinde,

@Svenja: es gibt wirklich viele Mary Dorans, aber nur eine katholische. Und entschuldige, Du hast Dich im Census 1911 verlesen.

Mary E Doran, Wohnort Esquimalt, Single, geb. Mai 1871 in B C (Britisch Columbia), Rasse Irisch !!! Rel. katholisch

Census 1901:
Mary E Doran, WO Esquimalt, Single, geb 26. Apr 1864 in B C, Rasse Irisch, Rel. katholisch, Haushälterin bei clergyman (Kirchenmann) Joseph Nicolays

Census 1891;
Mary Doran, WO Esquimalt, Single, geb. ca. 1873 in B C, Rasse Irisch, Rel. katholisch, mit Eltern John Doran und Margaret Doran, beide geb. in Ireland

Census 1881:
Mary Doran, WO Esquimalt, Single, geb. ca. 1869 in B C, Rasse Irisch, Rel. katholisch, mit Eltern John Doran und Margrit Doran, beide geb. in Ireland

Früher kann sie nicht im kanadischen Census stehen, weil B C erst 1871 von der britischen Krone an Kanada abgegeben wurde.
Im Sterbeindex von B C steht sie als Mary Ellen Doran, geb ca. 1866, Alter 67, gest. 24 Jan 1933, Ort: Esquimalt.
Bei find a grave steht sie ebenfalls mit 67 Jahren gest. am 24. Jan 1933 mit unbekanntem Geb.Datum. Bemerkung: geb. in Esquimalt, gest. in Esquimalt
Bei familysearch ist dann auch noch das Foto vom death certificate.
Alter: 67 / 8 / 28 . Somit ergibt sich der 26. April wie im Census 1901, und 1866 wie im Sterbeindex. Allerdings hat der Schreiber sich vertippt oder verrechnet.
Er hat April 26th 1855 getippt. Die Eltern sind John Doran und Margaret Walsh, beide geb in Ireland. Gemeldet hat den Tod die Schwester Catharine, die 1881 und 1891 ebenfalls die Schwester ist. Mary ist als Single gestorben.
Begraben ist sie im Ross Bay Cemetery, einem der ältesten victorianischen Friedhöfe Kanadas. Interessant ist, das auf diesem Friedhof alle Religionen begraben sind, nur in verschiedenen Sektionen. Hier sind auch die Schwestern von St. Ann begraben, die als Pioniere Lehrer und Krankenschwestern waren.
In dem Zusammenhang fällt auf, das das Krankenhaus in Seattle von 6 St. Joseph Schwestern gegründet wurde, die ebenfalls vorher in B C waren.

Ich denke, hier scheint alles zu passen. In B C waren sie als Pioniere auf jeden Fall missionarisch unterwegs.

Grüße Steffen

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. Januar 2016, 17:59

Fisser-Donan

danke,
das bild wird immer klarer und richtig gut.
aus Nanaima weiß ich, daß es erst ein Cenzus 1871 gegeben hat, Zu Wilhelm Herman Josef Fisser, er ist mit einem franz. Boot nach Kanada gekommen, aus der Passargierliste steht hinter seinem Namen ARCHBISHOP BERTRAM ORTH. D.b., daß Bischof Orth ihn aus Münster geholt hatte. Orth war Bischof ab 1900-1909, dazu ab 1904-1909 Erzbischof von Vancoucer Island, und danach in Vancouver.
Das Bistum Seattle hatte um die letztewre Jahrhundertwene mehrfach verschiedene Abgrenzungen, da gehörten noch Vancouver-Viktoria-Seattle zu einer Gemeinde. Erst durch einen nachfolgenden Papst wurden die Grenzen des Biscopats etwas nach süden gelegt, so ist es auch zu verstehen, daß das Bild vin dem W.Fisser später in Oregon auftauchte, war ja schließlich alles ein Erzbistum
wie bin ich dem Wilhelm auf die Spur gekommen, ich hab mal versucht, jemanden zu finden, der einen kennt, der in Seattle wohnt und auch ein Bild von der Grabplatte(Stonehange) machen kann. So hatt es geklappt und auch funktioniert. Ich bin den canadischen Historikern zu DANK verpflichtet
hans

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans.Grunwald« (11. Januar 2016, 11:06) aus folgendem Grund: Bischof


  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 21. Februar 2016, 12:21

Reverend William Fisser-Zeitung-Seattle

Die Diaziöse in Seattle hatte mir seinen Lebenslauf mitgetielt, jetzt suche ich noch nach dem Zeitungsausschnitten in Seattle seines Priesterjubiläums und die Zeitungsnachricht über seinen Ableben.
Hat da jemend irgendeine Verbindung zum Zeitungsarchiv in Seattle?
wär schön, wenn ich dies noch finden könnt
hans

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. Februar 2016, 17:40

Hallo Hans

Ich habe ja früher schon mal danach gesucht und jetzt noch mal und bin leider zum selben Resultat gekommen.
Es scheint kein Obituary von diesem William Fisser online vorhanden zu sein, via google finde ich jedenfalls nichts.
Zeitlich käme die "Seattle Daily Times" in Frage, die scheint nur bei GenealogyBank online zu sein (kostenpflichtig).

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 1. März 2016, 12:27

REV. William Fisser

Hallo ihr da

ich [b]möchte mich bei Euch bedanken, daß ihr soviel über William gefunden habt, gans besonders bei
Svenja und shugger06 und zuletzt auch besonders bei renatehelene

hans
[/b]

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 2. März 2016, 15:19

Obituaris

Obutuaris

Funerais

Rev Father William Fisser aged 66 years, residend chaplain Providence Hospital, office of the dead will be recited at 1 o`cklock Friday morning, followed by solemn requiem high mass at 10.30 a.m. Intermrent Calvary Cementry. John Kallin Funeral Home, 828 Brodway at Marion , Remains lying in the state at Providence Hospital

hans

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 2. März 2016, 15:28

Obituares

Obituares REV. William Fisser

The Rev. William Fisser, 66 years old, resident chaplain at Providence Hospital, died there today after a long illness.

Father Fisser has been chaplain at the hospital sexteen yearsFather Fisser came to the USa from Germany about 25 years ago.For a time he was a pastor in Toppinish. Celebrating the solemn high mass will be Rt. Rev, Msgr. O´Neill will be deacon. The Rev Eugene Duffy, subdiacon, and the REv. Christopher Sloane, master of ceremonies

hans

  • »Hans.Grunwald« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 10:53

Reverend William Fisser

@ svenja
hallo Svenja und die anderen;
meine Frage iist nach dem Kirchenbild, welches William für seine Eltern in Oregon (es wurde da neu aufgestellt) gibt es da einen Copy-right Schutz ?? ( es geht hierbei nicht um das Bild der Festschrift)
Die Familie Fisser hätte gern dieses Kirchenbeild in der Familienchronik aufgenommen und es somit einem kleinen Kreis zu zeigen.
an wen muß ich mich wenden, oder wer weiß darüber bescheid, ?? Aufgenommen wurde es vor einem Jahr für eine katholischen Zeitung in Oregon/USA
eventuell dann bitte in ein anderes Forum schieben.
Vielen Dank für eine Antwort und schöne geruhsame Weihnachtstage
hans