Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Watf

Mitglied

  • »Watf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden-Württemberg

Vereine: CompGen e.V

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Februar 2016, 13:11

Dateilisten drucken - Windows

Hallo,

ich verwende bei meinen Daten zur Ahnenforschung gerne beschreibende Dateinamen wie z.B

1875-03-31--Mustermann_Klaus_Georg--Musterstadt--GE_R_S1--4711.dateiendung

Ich sehe da für mich auf den ersten Blick das es sich um die GEburt (Register mit 1Seite) des am 31.03.1875 in Musterstadt geborenen Klaus Georg Mustermann handelt ;-)

Da sich mittlerweile diese Datein (etwas weniger als 1400) in über 100 Ordnern verteilt haben ... wollte ich mir Dateilisten erstellen und ausdrucken.

Kurz - ich bin fündig geworden. Ein Programm das nicht installiert werden muss und auch portabel läuft. Und falls jemand was ähnliches sucht : Dateilisten Schreiber

MfG Watf

Joerg277

Moderator

Wohnort: Haan

Vereine: AMF, Verein f. Computergenealogie, AGGM

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Februar 2016, 21:50

Ergänzung:
  • Nur für Windows-Betriebssysteme!
Klar kann man das auf 'nem Mac mit 'ner virtuellen Windows-maschine laufen lassen, aber ob mir das Spaß machen würde? Ich bezweifle es.
Freundliche Grüße
Jörg

Aktuelle Jagdreviere:
Berlin und Umgebung: Mohr, Hartung, Zienicke, Krusnick, Grünack, Linto (vor 1750); Magdeburger Börde (rund um Egeln, etwa 1600 - 1800)
Gera: Dix (vor 1740); Wunstorf: Brandes, Steinmann (vor 1800), Hildesheim: Michael (vor 1800)

Watf

Mitglied

  • »Watf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden-Württemberg

Vereine: CompGen e.V

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Februar 2016, 23:46

Hallo Jörg,

klar für Windows ... deshalb ja auch bereits der Hinweis im Titel des Beitrages ;-) Und auf deinem Mac erledigst du das doch eh wohl über die Terminal App?

Also ich finde es, auf Windows, gerade ganz geschickt. Einmal auf meinen Hauptordner angesetzt sind RuckZuck alle Unterordner mit den Datein z.B auch via HTML verfügbar. Noch habe ich nicht alles ausgetestet, aber gefällt mir. Wahrscheinlich gibt es aber natürlich auch noch andere Alternativen.

MfG Watf

Joerg277

Moderator

Wohnort: Haan

Vereine: AMF, Verein f. Computergenealogie, AGGM

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Februar 2016, 21:36

deshalb ja auch bereits der Hinweis im Titel des Beitrages
wer lesen kann ist deutlich im Vorteil :thumbsup:
Freundliche Grüße
Jörg

Aktuelle Jagdreviere:
Berlin und Umgebung: Mohr, Hartung, Zienicke, Krusnick, Grünack, Linto (vor 1750); Magdeburger Börde (rund um Egeln, etwa 1600 - 1800)
Gera: Dix (vor 1740); Wunstorf: Brandes, Steinmann (vor 1800), Hildesheim: Michael (vor 1800)

Frank

Mitglied

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Februar 2016, 22:13

Hallo,

schon mal was von Snipping Tool gehört.

Find ich genial.
Einfach Deine Dateien im Explorer darstellen > Snipping Tool starten > den betreffenden Teil markieren und z.B. als jpg speichern. Fertig.

Ich finde das einfach toll.

Frank :thumbup:

dirkpeters

Mitglied

Wohnort: Ketzin

Vereine: AMF, BGG, Herold, MFP, Greif

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Februar 2016, 22:32

Hallo,
Hallo,

schon mal was von Snipping Tool gehört.

Find ich genial.
Einfach Deine Dateien im Explorer darstellen > Snipping Tool starten > den betreffenden Teil markieren und z.B. als jpg speichern. Fertig.

Ich finde das einfach toll.

Frank :thumbup:
Das ist besonders praktisch, wenn man die Dateiliste weiterverwenden will ;( . Aber es geht viel einfacher. Die älteren unter uns werden sich noch an den alten DOS-Befehl [dir] erinnern. Also mal die Eingabeaufforderung (cmd) aufmachen, in das entsprechende Verzeichnis gehen und dann [dir >dateiliste.txt] eingeben und [Enter] drücken. Die Datei kann man dann weiter bearbeiten. Mit dem Befehl ist noch viel mehr möglich, aber das kann man googlen.

Viele Grüße

Dirk

Frank

Mitglied

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Februar 2016, 23:13

... Snipping Tool sieht aber schicker aus.

8-) :D

Watf

Mitglied

  • »Watf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden-Württemberg

Vereine: CompGen e.V

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Februar 2016, 07:52

Hallo Frank,

Zitat

schon mal was von Snipping Tool gehört.

Ich schon :) Aber deinen Beitrag hab ich zum Anlass genommen einen neuen Beitrag zum Snipping Tool zu erstellen.

@Dirk
Oh ja, ich kann mich noch gut an "dir" etc. erinnern. Es gab eine Menge Batches auf dem Rechner die dann diverse Arbeiten unter DOS zu erledigen hatten ;-) Wenn ich nur daran denke wie man sehnsüchtig auf die nächsten Zeitschriften wartetet um ellenlange Listings abzutippen ... Heute ist man doch etwas bequemer und greift dann auf was "fertiges" zurück.

MfG Watf