Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. August 2017, 21:30

Suche Informationen über schwedische Gemeinde in Jamburg (Russland)

Hallo.

Ich bin auf eine Vorfahrin gestoßen, die nach ihrer deutschen Sterbeurkunde 1898/1899 in der Stadt Jamburg in Russland geboren wurde. Ich vermute, gemeint ist das heutige Knigissepp (estnisch Jaama) im Oblast Leningrad, da es nahe zur estnischen Grenze liegt und ihr Ehemann ein Este war. Außerdem war sie, zumindest ethnisch, Schwedin und trug auch einen entsprechenden Geburtsamen: Vera Hermanson (evtl. Wera Hermanson oder auch Wera Klodine Hermanson). Die Stadt liegt im Gebiet, das als Ingermanland bezeichnet wurde, in dem durchaus Skandinavier gesiedelt haben. Leider finde ich aber überhaupt keine Informationen über schwedische Gemeinden in der Region, was natürlich evtl. auch der Sprachbarriere geschuldet ist. Dabei nehme ich aber an, dass deren Religion wohl lutherisch war und insofern sicher auch Kirchenbücher existieren könnten.

Gibt es Informationen über die Region und deren schwedische Siedler? Über deutsche Gemeinden lässt sich etwas finden, darin aber keine für mich hilfreichen Verweise.

Ist sonst etwas über die Person Vera Hermanson oder ihre Familie bekannt? Sie wurde 1898/99 in Jamburg geboren, heiratete um 1919 den estnischen sowjetischen Soldaten Peter Loit und geriet mit ihm zusammen kurz darauf ins Interniertenlager in Parchim, wo 1921 ihre erste und einzige Tochter geboren wurde. Danach zogen die beiden nach Berlin und lebten dort unter den Namen Peter Lionow und Vera Lionowa. 1928 starb Vera Lionowa geb. Hermanson in Berlin im Alter von 29 Jahren.

Besten Dank.

Paul

Frank K.

Mitglied

Wohnort: Crailsheim

Vereine: DBGG

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. August 2017, 23:40

Hallo Paul,

Die Kirchengemeinde Jamburg wurde, wie ich in einem Handbuch über die Ev. Kirchen in Rußland nachlesen konnte, 1823 als Deutsche Kolonie im Gouvernement St. Petersburg gegründet. Dort waren bis vor dem 1. Weltkrieg lutherische Pastoren tätig, die entweder aus Reval (Tallinn) oder Ingermanland stammten. Dir Gemeinde gehörte zum St. Petersburger lutherischen Konsistorium.

Über den Verbleib der Kirchenbücher kann ich keine Aussage treffen, da diese entweder nicht mehr existieren, oder sich im Archiv in St. Petersburg befinden.

Ich hoffe mit diesen Informationen etwas weiter helfen zu können, auch wenn ich auf Deine Fragen nicht eingehender antworten kann.

Viele Grüße

Frank

3

Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:09

Hallo Paul.
Es gab noch ein Jamburg in Russland (jetzt im Gebiet Dnepropetrowsk, damals Jekaterinoslav). Im Nachbarn-Gebiet Kherson gab es die sogenannten Schwedenkolonien Schwedendorf, Schlangendorf etc.
Kirchenbücher in Deutsch gibt es bei familysearch. Ist einen Blick wert.

4

Dienstag, 23. Januar 2018, 20:09

Hallo Paul.
Es gab noch ein Jamburg in Russland (jetzt im Gebiet Dnepropetrowsk, damals Jekaterinoslav). Im Nachbarn-Gebiet Kherson gab es die sogenannten Schwedenkolonien Schwedendorf, Schlangendorf etc.
Kirchenbücher in Deutsch gibt es bei familysearch. Ist einen Blick wert.
Hi!

Vielen Dank für den Hinweis. Ich kann die bei Familysearch allerdings nicht finden. Sehe ich da was nicht?

Beste Grüße,
Paul

5

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:45

Hallo Paul,
hier:
https://www.familysearch.org/search/imag…%3Fcc%3D1469151
oder, wenn der link nicht funktioniert folge diesen Pfad unter Suche Aufzeichnungen:
Russland -> Россия, дубликаты Лютеран...трических книг, 1833-1885 -> Kherson -> Kherson -> Alt-Schwedendorf: Alt-Schwedendorf
man muss angemeldet sein.

Gruß
Andreas