Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 25. August 2017, 14:12

Wappen Bruerius Dahm

Liebe Forschende,

ich habe zwar bereits im Forum "Heraldik im Netz" eine Anfrage laufen, hoffe aber auf noch mehr Infos zu folgendem Sachverhalt und Wappen:

Im Rahmen meiner Familienforschung habe ich das Gemälde eines meiner Vorfahren durch Zufall in einem Buch im Stadtarchiv Trier gefunden. Das Originalbild konnte ich mir heute anschauen und fotografieren.
Es handelt sich hierbei um Johann Theodor Bruerius, * 1594 in Hoscheid Luxemburg + 1673 in Trier.
Er latininisierte seinen Ursprungsnamen Bruer/Breuer.
Er war u.a. der Hofkaplan der Trierer Kurfürsten Philipp Christoph von Sötern und Dr. der Rechte.
Sein Vater Petrus Breuer* ~1550 war Schlossverwalter auf Schloss Bourscheid ( Linie Metternich) in Luxemburg und ebenfalls Jurist. Die Mutter war eine Katharina Dahm(e)
Auf dem o.a. Gemälde ist rechts ein Wappen integriert, das ich onlinerecherchemäßig nicht einordnen kann.
Unter dem Wappen befinden sich die Namen BRUERIUS.DAHM ( Dahm ist der Mädchenname seiner Mutter)
Über dem Wappen befindet sich ein Kardinals-bzw. Bischofshut mit Troddeln.
Leider lassen sich die Fotos, die ich gemacht habe, nicht hochladen????
Beschreibung: dreigeteiltes Wappen , links oben sieht aus wie ein goldenes "M" oder kleines 3-zackiges Gebirge, darüber ein goldener 6-zackiger Stern auf rotem Grund, darunter ist das Symbol leider qualitativ schlecht zu erkennen, es könnten 3 einfache Türme sein. Die gesamte rechte Seite hat langgezogenes rotes Kreuz auf goldenem Grund. Mittig im Kreuz befindet sich eine Art Burgtor. In den 4 Balken des Kreuzes sind 4 goldene Ringe. Die dominierenden Farben des Wappens sind rot und Gold
Die Form ist ein Renaissance Rundschild.
Die Bildbeschreibung lautet Johann Dietrich Bruer ( = Breuer)
geboren am 27.01.1594 in Hoscheid (Lux), Dr Jur.utr in Rom, päpstlicher Protonator, ab 1636 Kanoniker im Stift St. Simeon in Trier, 1636-1646 dessen Dekan und zugleich Offizial. 1643-1645 Rektor der Universität.
In folge der 30jährigen Krieges vorübergehend aus dem Erzbistum Trier ausgewiesen, lebte zuletzt wieder in Trier. Gestorben am 20.04.1673 ( in Trier)

Er rief verschiedene Stiftungen ins Leben.

https://picload.org/view/rwidclia/201708…-kopie.jpg.html




Es wäre toll, wenn jemand Licht ins Dunkel der Vergangenheit bringen könnte.

Ich bedanke mich vorab für die Hilfe.


Gisi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gisib« (25. August 2017, 14:23)