Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. September 2017, 22:26

Ort Pfarre St. Peter im Katschtal

Hallo,

wer kann mir bitte den Ort im Taufeintrag vom 24.09. (Anna Maria) entziffern? Es handelt sich um das eine Wort in der vorletzten Spalte.

http://data.matricula-online.eu/de/oeste…5_002-1/?pg=240

Ich habe bereits die Karte bis hinunter nach Kremsbrücken abgesucht (http://data.matricula-online.eu/de/landk…15367%2C5947899), habe aber nichts passendes gefunden. Auch im KB habe ich ein wenig geblättert, den Ort aber nicht nochmal gefunden.

In einer anderen Quelle ist als Geburtsort Rennweg angegeben; gehört zur Pfarre St. Peter. Steht dort vielleicht "Renn"? Da der Vater Abdecker ist, kommt auch der Name einer abgelegenen Wohnstätte in Frage-
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. September 2017, 08:50

Auf der übernächsten Seite steht einmal "Renn-___". Das sieht total anders aus.

Es fragt sich, was der hochgesetzte Strich bedeutet. Ein i, ein u - oder nix?
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »henrywilhelm« (2. September 2017, 09:02)


Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. September 2017, 09:06

Hallo Simone,

wie es der Zufall so will, machen wir gerade Urlaub auf der Katschberghöhe, direkt über St. Peter und Rennweg.
Ein passender Ort ist mir aber auch noch nicht begegnet. Werde die Augen aber offen halten.
"Renn." als Abkürzung für Rennweg würde von den Örtlichkeiten natürlich passen, es fällt mir aber schwer, den "locus" so zu lesen ...

Viele Grüße
Heiko
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. September 2017, 09:19

Rennweg steht ausgeschrieben auf Seite S65_002-1
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. September 2017, 09:27

Nur mal ganz wild vermutet:
Könnte es etwas mit "Drau" (Fluß) heißen, also z.B. Drautal oder Drautschen (Villach)?
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

6

Samstag, 2. September 2017, 09:30

Hallo Simone,

zu Deiner Frage kann ich nichts beisteuerern. Hilfreich kann jedoch vielleicht mein Hinweis sein, dass es sich bei dem Datum um den 24. 9bris (= 24. Novembris), also um den 24.11. (nicht 24.09.) handelt.

Gruß - Detlef

Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. September 2017, 09:42

Könnte es etwas mit "Drau" (Fluß) heißen, also z.B. Drautal oder Drautschen (Villach)?


Das scheint mir eine gute Idee! :thumbup: D am Anfang ist auch gut möglich - andere Möglichkeiten sehe ich kaum.
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

8

Samstag, 2. September 2017, 10:01

Die Gemeinde Rennweg besteht aus 25 einzelnen Ortschaften.
Leider ist da nichts Drau-iges bei ...

Es gibt aber 3 Chroniken der Gemeinde, die käuflich zu erwerben sind.
Vielleicht ist da noch was zu finden:

http://www.rennweg-katschberg.gv.at/geme…/chroniken.html

Viele Grüße
Heiko
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

9

Samstag, 2. September 2017, 20:30

Hallo zusammen,

ich danke Euch allen vielmals für Eure Hilfe. Ich habe zwischenzeitlich auch nochmal die Taufeinträge der anderen Kinder geprüft, aber dort findet sich gar keine Ortsangabe.

Zwischenzeitlich habe ich mal gedacht, dass es sich um einen 2-zeiligen Eintrag handeln könnte und in der ersten Zeile St. (Sankt) steht, aber St. Peter, St. Nicolai, St. Georgen... passt auch nicht.

Das Einzige, was mir noch durch den Kopf geht ist, dass es sich um "Murau" handeln könnte. Murau/Steiermark gehört zwar nicht zur Pfarre St. Peter, aber die Familie hatte Beziehungen dorthin. Möglicherweise war die Familie zu dem Zeitpunkt ja dort wohnhaft, das Kind ist aber - aus welchem Grund auch immer - in der Pfarre St. Peter zur Welt gekommen.

Haltet Ihr das für plausibel?

Der Fluß Drau ist ein bissl weit weg. Drautschen ebenso, noch weiter als Murau.

Danke für den Hinweis auf die Chroniken! Momentan gehe ich davon aus, dass meine Familie dort nur eine Generation, wenn überhaupt, ansässig war. Die Abdecker waren ziemlich mobil.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

10

Samstag, 2. September 2017, 20:55

Hallo Simone,

Murau halte ich nicht für sehr wahrscheinlich.
Schau dir z.B. das "M" in Maria an - ganz anders.

Vielleicht ist auch nicht ein Ort gemeint, sondern das Drautal, also die Gegend zwischen Spittal an der Drau und Villach.
(Bin ich heute hergefahren ;-)
Das Drautal beginnt so 35-40 km von hier, also noch etwas näher als Murau.

Ist aber alles wilde Spekulation,
konkrete Belege haben wir wohl nicht.

Viele Grüße
Heiko
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

11

Samstag, 2. September 2017, 21:16

Habe mir gerade nochmal die nachfolgenden Seiten angesehen:
Das mit dem etwas tiefer gerutschten "St." könnte stimmen.
Leider weiß ich aber auch keine Stadt, die passen konnte. :(
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

12

Samstag, 2. September 2017, 21:26

Wenn man den (die?) rätselhaften Anfangsbuchstaben analysiert, also den Anfang der Linien sucht und sie nachzieht, ergibt sich für mein Auge, dass das zwei getrennte Linienführungen sind.
Mit Blick auf dieses A
index.php?page=Attachment&attachmentID=10054
meine ich, dass in unserem Rätselwort so ein A drinsteckt.
index.php?page=Attachment&attachmentID=10055

Was wäre dann das Andere darin?
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

13

Samstag, 2. September 2017, 21:32

An ein A hatte ich auch schon gedacht.
St. A... scheint's hier aber nicht zu geben.
Und es ist doch vermutlich ein abgekürzter Ortsname, oder?
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

14

Samstag, 2. September 2017, 23:23

Hallo,
in den Geburtseinträgen der älteren Geschwister steht "hu". Das bedeutet h.u. (hujus urbis), also dieser Stadt. Demnach St.Peter. Im nächsten Buch ab 1756 taucht auf Seite 7 der Ort "in den Anen" auf. Anen ist also die wahrscheinlichste Übersetzung des Eintrages. Auf der Landkarte ist allerdings kein Hinweis zu finden. Kleiner Orts- oder Namensteil von St. Peter oder Rennweg?
Viele Grüße
Joachim

15

Samstag, 2. September 2017, 23:26

Ich sehe gerade, dass es wegen des Striches über dem u wohl eher Auen heißen wird. "In der Auen". Gibt es da irgendwelche Flusswiesen?
Gruß
Joachim

Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 3. September 2017, 00:13

Anen oder Auen scheint es als Orts- oder Gebietsbezeichnung um St. Peter / Katschberg / Rennweg nicht zu geben.
Das schließt natürlich nicht aus, dass es das im 18. Jh. gab.
Der nächste Fluss ist die Lieser, ein Nebenfluss der Drau.
Es gibt allerdings Auen als Ortsteil von Villlach, ca. 90 km entfernt:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Auen_(Villach)

Allerdings ohne "St." ...
Scheint nicht zu knacken zu sein ...
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Heiko« (3. September 2017, 00:18)


17

Sonntag, 3. September 2017, 19:17

Nochmals vielen Dank an alle!

Die Wohnstätte "In den Auen" liegt lt. dem von Joachim erwähnten Eintrag wohl in Krems(brücken). Bei Google finde ich in dem Zusammenhang den Auenbauer bzw. die Auenbauerbrücke.
http://data.matricula-online.eu/de/oeste…S65_003-1/?pg=7

Auen wird es damals wohl noch des öfteren entlang der Flüsse gegeben haben.

Bei dem A stimme ich Henry voll und ganz zu. Den "Rest-Bogen" kann ich aber auch keinem Buchstaben zuordnen. Vielleicht ist die Erklärung aber auch einfach, dass der Pastor erst zu einem anderen Buchstaben angesetzt hatte, sich dann aber korrigiert hat - und dabei ist dieses ausgesprochen verschnörkelte A heraus gekommen.

Ich würde die Frage damit als gelöst betrachten. Vielen, vielen Dank! Das war echt schwer.

@ Heiko, Dir noch viel Spaß und gute Erholung in Kärnten.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. September 2017, 19:44

Danke! :)
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

Heiko

Mitglied

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. September 2017, 21:42

Hallo Simone,
 
vor ein paar Tagen haben wir eine Rundwanderung um St. Peter im Katschtal gemacht.
Dabei sind ein paar Fotos von Dorf, Kirche und Friedhof entstanden, die ich dir an deine email-Adresse geschickt habe.

Viele Grüße
Heiko
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

20

Freitag, 15. September 2017, 15:28

Herzlichen Dank, Heiko! Ich habe per PN geantwortet.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.