Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

norpap

Mitglied

  • »norpap« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 85435 Erding

Vereine: CompGen; ancestry

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. November 2017, 13:25

Informationen zu Kriegsgefangenenlagern Mai 1945 bis September 1949

Hallo,
nachdem mir jetzt Auskünfte der WASt vorliegen, suche ich nach Informationen zu folgenden Kriegsgefangenenlagern:

- Teplitz-Schönau 15.05.1045 - Mai 1946
- Sembor, vermutlich Lager 275, Mai 1946 bis November 1946
- Kadaisi November 1946 bis 10.09.1949


Wer kann mir hier bitte weiterhelfen?

Ich sage schon einmal Danke :danke:

Gruß
Norbert
"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, woraus wir nicht vertrieben werden können" (Jean Paul).

FN und Forschungsgebiete:
Pappert Hessen/Düsseldorf; Köneke Essen/Düsseldorf/DK/NL; Ziegler Baden/Düsseldorf; Nonnenmacher Baden;
Albrecht Feuchtwangen bzw. Ansbach/USA; Sealtiel Berlin/NL;
sowie die dazugehörigen Auswanderer

2

Mittwoch, 29. November 2017, 18:21

grüß dich Norbert,
kennst du diese Zusammenstellung zu Kriegsgefangenschaft/-gefangenenlager im Forum der Wehrmacht?
www.forum-der-wehrmacht.de/index.php/Thr…-Lager-im-Osten
Du solltest -wenn noch nicht geschehen- auch beim Suchdienst des DRK in München nachfragen, ob dort eine Kriegsgefangenenakte vorliegt, und um Kopie derselben bitten.
Das DRK hat in den letzten Jahren sehr viele Unterlagen aus russischen Archiven erhalten.
Die Lagernamen Sembor und Kaidisi konnte ich nicht finden. Sembor evtl = Sambor?
lg, Waltraud

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »W.Meier« (29. November 2017, 18:30)


Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. November 2017, 13:27

Kriegsgefangenenlager

Hallo
eine weitere Quelle ist auch noch bei verurtelten die
Dokumentationsstelle Dresden / Repressionsgeschichte in der Ns-Zeit und der SBZ/DDR/ Stiftung Sächsische Gedenkstätten
www.dokst.de
tel 0351 4695547
Düffelstr 1
D-01069 Dresden
wünsche viel erfolg
hans

norpap

Mitglied

  • »norpap« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 85435 Erding

Vereine: CompGen; ancestry

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Dezember 2017, 10:52

Hallo,

vielen Dank für die sehr hilfreichen Informationen. :danke:

Gruß

Norbert
"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, woraus wir nicht vertrieben werden können" (Jean Paul).

FN und Forschungsgebiete:
Pappert Hessen/Düsseldorf; Köneke Essen/Düsseldorf/DK/NL; Ziegler Baden/Düsseldorf; Nonnenmacher Baden;
Albrecht Feuchtwangen bzw. Ansbach/USA; Sealtiel Berlin/NL;
sowie die dazugehörigen Auswanderer