Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »thankmarvanbriest« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Manila, Philippinen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:40

Archiv Leipzig

Hallo zusammen!

Ich möchte mich an alle Leipziger wenden oder all jene, die in der Nähe von Leipzig leben, oder jedenfalls diejenigen, die immer mal wieder im Leipziger Archiv unterwegs sind. Ich bin auf der Suche nach Auskunft aus einer bestimmten, im Leipziger Staatsarchiv lagernden Archivalie:

Nachfahrenliste des Johann Stephan Dammüller aus Dresden 18. - 19. Jh.

(Sächsisches Staatsarchiv, 22179 Genealogische Mappenstücke, Nr. Ma 2031)
Stephan Dammüller, ein Dresdner Münzschmied gehört zu meinen Vorfahren und ich würde gerne mehr über die Verwandtschaft aus jener Zeit lernen, insbesondere den Namen seiner Frau und seiner Schwiegertochter, meinen Vorfahrinnen, die mir noch fehlen. Da Leipzig und mich aber gute 10.000 km Luftlinie trennen, ist mir ein Besuch vor Ort leider nicht möglich. Auch wurde mir mitgeteilt, dass das Archiv aus Zeitgründen keine Auskunft gibt. Ist vielleicht irgendwer unter euch, der ohnehin im Archiv Leipzig unterwegs ist und einen Blick in die Archivalie werfen könnte?
Ich verspreche ewige Dankbarkeit und eine Einladung auf die Philippinen 8-)

Gruß
Thankmar

Frank

Mitglied

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Dezember 2017, 23:20

Hallo Thankma,

das Du die Information bekommen hast, dass Du aus Zeitgründen keine Auskunft erhältst finde ich einfach "lächerlich".
Das ist doch deren Job und damit verdienen sie ihr Geld. Sicher kostet das Gebühren, aber die sind sicher in Deinem speziellen Fall überschaubar.
Ich kenne die Mitarbeiter dort als sehr höflich und zuvorkommend. Ich habe dort zwei Anfragen gestellt und nach etwa 4 Wochen meine gewünschten
Auskünfte erhalten. Schreib doch einfach noch einmal eine mail dort hin. poststelle-l@sta.smi.sachsen.de
Zur Not kann man dort auch anrufen. Sicher auch von den Phillippinen.
Musst Dir halt nur den Wecker stellen. :D (+49) (0)341-2 55 55 14 (Lesesaal); (0)341-2 55 55 00 (zentrale Einwahl)

Ich drücke Dir die Daumen. :thumbsup:

3

Samstag, 2. Dezember 2017, 08:52

hallo,
vielleicht helfen Dir ja die bei Ancestry verfügbaren Dresdener Personenstandsregister weiter; dort taucht der Name Dammüller zumindest auf....

Frank

Mitglied

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Dezember 2017, 18:56

Hallo,
hier 2x Stephan Dammüller bei ancestry.
»Frank« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1722.JPG (70,74 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2018, 14:16)
  • 1748.JPG (67,63 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2018, 14:17)

  • »thankmarvanbriest« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Manila, Philippinen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Dezember 2017, 14:05

Zunächst einmal ein großes Dankeschön für Eure Hilfe und die fachkundigen Infos!

Danke auch an Frank für das Heraussuchen der Dammüllers aus Ancestry! Die Infos sind mir bekannt, meine Forschung in Dresden basiert hauptsächlich auf den Dresdner Kirchenzetteln aus Ancestry, allerdings sind das in den ersten Jahren allein die Sterbeeinträge, später kommen Taufeinträge hinzu (allerdings nur mit Nennung des Vaters) und erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts die Hochzeitseinträge. Dadurch fehlen oft die Namen der Mütter und andere Informationen. Außerdem ist ein großes Problem, dass die Namen oft falsch eingetragen wurden. So finden sich die Einträge auch oft als Khammuller, Thammuller oder einfach nur als Damm.

Du hast mir definitiv Mut gemacht, es noch einmal etwas hartnäckiger zu versuchen, Frank! Vielleicht hatte ich beim ersten Mal irgendwie Pech mit der Person an die ich geraten bin. Ich werde noch einmal mit den von Dir genannten Kontaktdaten anfragen, vielleicht habe ich dann beim zweiten oder dritten Mal Glück :)

Hier mal die Infos, die ich bislang zu den Dammüllers habe:

Johann Stephan Dammüller
Kinder:
1. Johanna Sophia Dammüller (geb. 11.12.1736 in Dresden, gest. 19.12.1736 in Dresden)
2. Johanna Christiane Dammüller (geb. 16.11.1737 in Dresden)
3. Johann Traugott Dammüller (geb. 08.11.1739 in Dresden, gest. 26.05.1824 in Dresden)
4. Johann Gottlieb Dammüller (geb. 24.12.1741 in Dresden)
5. Carl Friedrich Dammüller (geb. 28.04.1748 in Dresden)

Johann Traugott Dammüller (geb. 08.11.1739 in Dresden, gest. 26.05.1824 in Dresden)
I. verh. mit N. N.
II. verh. 20.04.1778 in Dresden mit Johanna Christiane Proßer (geb. um 1743, gest. 15.04.1794 in Dresden)
III. verh. 23.11.1794 in Dresden mit Rosina Magdalena Ebert (stammte aus Pirna)
Kinder (1 bis 4 aus erster Ehe, 5 bis 8 aus dritter Ehe):
1. Johanna Christiane Dammüller (geb. 04.05.1769 in Dresden, gest. 12.01.1820 in Dresden)
2. Henriette Friederike Dammüller (geb. 11.03.1771 in Dresden)
3. Eleonora Sophia Dammüller (geb. 04.02.1773 in Dresden, gest. 03.04.1835 in Dresden) (meine Vorfahrin)
4. Johann Traugott Immanuel Dammüller (geb. 22.01.1775 in Dresden)
5. Christiane Friederike Dammüller (geb. 29.09.1795 in Dresden)
6. Carl Ferdinand Dammüller (geb. 17.09.1797 in Dresden)
7. Carl Heinrich Dammüller (geb. 10.08.1800 in Dresden)
8. Eleonora Magdalena Dammüller (geb. 16.03.1802 in Dresden)

Gruß,

Thankmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thankmarvanbriest« (3. Dezember 2017, 14:41)


  • »thankmarvanbriest« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Manila, Philippinen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Dezember 2017, 14:49

Hallo!

Ich muss meine Meinung über das Archiv in Leipzig revidieren, weil ich das so nicht im Internet stehen lassen möchte. Wahrscheinlich hatte ich beim ersten Kontakt eine etwas gestresstere Mitarbeiterin am falschen Tag erwischt. Aber der weitere Kontakt war sehr nett und hilfsbereit und inzwischen habe ich die Übersicht zu den Nachkommen des Stephan Dammüller auch bekommen. Wegen Geringfügigkeit sogar kostenfrei.

Wer daran Interesse haben sollte, kann sich gerne bei mir melden!