Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gisela

Mitglied

  • »Gisela« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Januar 2018, 17:47

Buchempfehlung für Westfalen

Hallo
für alle Forscher mit Vorfahren in Westfalen so ca. ab 1800 rückwärts:
Ich habe gestern ein Buch ausgeliehen, das gleich schon mal auf meine subjektive Liste für das Buch des Jahres kommt.

"Wörter und Sachen auch Westfalen 800 - 1800" von Leopold Schütte
Darin steht fast alles, was man mit Vorfahren in Westfalen so braucht. Lateinische Begriffe, die man auch anderswo findet, aber richtig toll: mundartliche Wörter und deren Begriffe und Erklärungen, sowie auch aus dem älteren Deutsch. Natürlich auch Worte, die noch im modernen Hochdeutsch vorkommen, aber der Schwerpunkt liegt wohl auf westfälischen Worten. Sehr kurz erklärt: das soll ein Kompliment sein! kein Geschwafel, aber kompetende Aussagen.
Wo immer erforderlich gibt es einen Bezug zu Westfälischer Geschichte bzw. Gegebenheiten.
Zum Beispiel wird die in Westfalen typische Form der Eigenhörigkeit kurz und klar erklärt und von der ostelbischen Leibeigenschaft abgegrenzt.
D.h. also, es sind nicht nur Westfälische Worte ins allgemeine Deutsch "übersetzt" sondern auch noch erklärt.
Das ganze hat 812 (in Worten: achthundertzwölf) Seiten und wurde herausgegeben vom Landesarchiv NRW

Das wollte ich für jeden, der das Werk noch nicht kennt nur kurz vorstellen. Es lohnt sich wirklich, reinzuschauen.
Grüße
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gisela« (20. Januar 2018, 20:52)


Herbert

Mitglied

Wohnort: Bochum, geboren in Deutsch-Gabel, Nordböhmen

Vereine: Compgen, GFW, VSFF, Familia Austria

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Januar 2018, 19:03

Liebe Gisela und alle, denen sie den Mundwässrig gemacht hat:

Das Buch ist wirklich gut, viellicht ein bißchen speziell, aber ich habe den Kauf nicht bereut.

17. Leopold Schütte, Wörter und Sachen aus Westfalen 800 bis 1800.
Düsseldorf: Landesarchiv Nordrhein-Westfalen 2007. 703 S., geb. - €
29,80 – ISBN 978-3-932892-22-6 (vergriffen))

Das letzte Wort ist entscheidend: vergriffen

Gruß aus Bochum
Herbert

Gisela

Mitglied

  • »Gisela« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Januar 2018, 20:51

Hallo Herbert,
dein Literaturverweis sieht natürlich viel professioneller aus als meiner ;)
Weil der aber nun wegen "vergriffen" auch nicht mehr so ganz frisch ist, füge ich noch
einige entscheidende Ziffern und Worte meinerseits hinzu:

ISBN .......-32-5
2. Auflage, Duisburg 2014

(also für diese Auflage stimmt meine Seitenzahl!)
Ob "vergriffen" hab ich jetzt nicht gegoogelt.

und danke, daß du meinen Tippfehler galant übersehen hast
Grüße
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gisela« (20. Januar 2018, 20:54)


Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Januar 2018, 13:52

Buch

Hallo ihr da
Zu dem Buc h möchte ich folgendes hinzufügen:
Bücher, die älter als 3 Jahre sind, sind auch über die Fernleihe zu beziehen
hans

Gisela

Mitglied

  • »Gisela« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Januar 2018, 15:39

stimmt, hab ich ja auch ;)
Der Tip geht wohl eher an die Allgemeinheit
hilft vielleicht dem einen oder anderen :)

Und übrigens, deine zeitliche Einschränkung von 3 Jahren nach Herausgabe, stimmt definitiv nicht, jedenfalls nicht so allgemein. Mit meinem Konto bei der Universitätsbibliothek in der Stadt, in der ich arbeite, kann ich auch Bücher, die 2017 herausgegeben wurden, bestellen, das habe ich grade nochmal online getestet. Mit 2018 habe ich es noch nicht probiert.
Grüße
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gisela« (21. Januar 2018, 15:57)


Watf

Mitglied

Wohnort: Baden-Württemberg

Vereine: CompGen e.V

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Januar 2018, 14:11

Hallo,

eine gebrauchte Ausgabe (2008) war eben noch auf Amazon für 47,90 EUR verfügbar ...

MfG Watf

7

Montag, 22. Januar 2018, 15:52

Hallo zusammen,

das Buch ist nicht vergriffen!!! Bevor Ihr unnötig Geld ausgebt: Die 2014er-Ausgabe ist beim Landesarchiv NRW, Abteilung MÜnster, für 19,80 Euro erhältlich; Versandkosten unbekannt. Über die ISBN finde ich bei meiner örtlichen Buchhandlung leider keinen Eintrag.

Nähere Infos hier - bitte bis Nr. 52 runterscrollen.

http://www.archive.nrw.de/lav/publikatio…s_nrw/index.php

Leopold Schütte, Wörter und Sachen aus Westfalen 800 bis 1800. Zweite überarbeitete und erweiterte Auflage. Duisburg: Landesarchiv Nordrhein-Westfalen 2014. 814 S. - € 19,80 – ISBN 978-3-932892-32-5 (zu beziehen über Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen)

Bei Publikationen der Archive lohnt es sich immer, wegen des Kaufs direkt beim Archiv anzufragen. Bei heimatkundlicher Literatur am Besten ebenfalls direkt in den Stadtverwaltungen / -archiven oder Heimatvereinen anfragen!
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

rotraud

Moderatorin

Wohnort: Münsterland

Vereine: WGGF

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. Januar 2018, 23:00

Danke für den Hinweis, Simone. Ich hätte mich auch sehr gewundert, wenn dieses Buch nach so kurzer Zeit vergriffen wäre und nicht wieder aufgelegt wurde. Ich habe es seinerzeit direkt bekommen, als es erschien.

Gisela

Mitglied

  • »Gisela« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Januar 2018, 04:14

Hallo Rotraud,
ich hatte ja auch in meiner Antwort an Herbert schon geschrieben,
daß er wohl die 1. Auflage meinte. Die Ausgabe, die ich vorleigen habe ist aber die
2. Ausgabe von 2017.
Grüße
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.