Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. Januar 2018, 19:50

Bitte um Lesehilfe

Hallo an alle,
Bitte um Lesehilfe für den ersten Buchstaben, kann ihn leider nicht zuordnen, könnte es "G" sein?
Vielen Dank an alle die helfen

VG Mario
»Conny-mario« hat folgende Datei angehängt:
  • 93 (3).jpg (23,18 kB - 98 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Januar 2018, 20:15)

Gisela

Mitglied

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Januar 2018, 21:01

Hey Mario,
wie soll denn das jemand wissen? Also das ist schon sehr sportlich, einfach nur ein Wort einzustellen ohne jeden Zusammenhang und ohne daß du sagst, um was es sich handelt: Beruf, Haustier, Stadt, Land, Fluß, oder etwa gar ein Vorname? Nachname?
Auch ein größerer Textausschnitt zum Vergleich zweifelhafter Buchstaben überstrapaziert die Helfer nicht unnötig. ;)

Aber ich will mal todesmutig sein: falls es sich um einen Vornamen handeln sollte fände ich es schöner, der Mensch würde George heißen und nicht Peorge oder Teorge.
Mach was draus und weiterhin viel Erfolg beim Forschen
Viele grüße
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

3

Samstag, 20. Januar 2018, 21:12

Hallo Gisela,
Es ist doch eindeutig beschrieben um was geht, um den ersten Buchstaben, bei manchen hilft auch schon mal ne Brille.

Mann sieht doch, das es um einen Namen geht.

Danke, beleidigen muß mann sich sicher hier nicht lassen.

4

Samstag, 20. Januar 2018, 21:15

Dies bedeutet, ich verabschiede mich aus diesem Forum, b.b

Gisela

Mitglied

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. Januar 2018, 21:32

ich habe dir eben eine mail geschrieben. Ich fände es schön, wenn du sie liest.
Es tut mir leid.
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. Januar 2018, 22:42

Die Antwort in #3 ist eine Unverschämtheit.

Nachdem Gisela in #2 zu Recht bemängelt hat, dass gar keine Angabe zu der Kategorie des Wortes gemacht wurde, besitzt der Anfrager die Frechheit zu behaupten, "Mann[sic!]" sehe doch, "worum es geht", und hält Giselas Feststellungen für eine Beleidigung.

Unter diesen Umständen ist sein Abschied nur zu begrüßen.
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Januar 2018, 12:46

Sehr gut Henry,

genau das finde ich auch.

LG Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Januar 2018, 12:50

Hallo Gisela,

Dir braucht nichts Leid tun - Du hast völlig richtig gehandelt.

LG Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

Henriette52

Moderatorin

Wohnort: Im Lauenburgischen

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Januar 2018, 13:36

Hallo Gisela,
Es ist doch eindeutig beschrieben um was geht, um den ersten Buchstaben, bei manchen hilft auch schon mal ne Brille.

Mann sieht doch, das es um einen Namen geht.

Danke, beleidigen muß mann sich sicher hier nicht lassen.
Hallo Mario,

manche Worte sind oft schwer zu lesen, besonders so völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Daher ist es immer
besser, den Helfenden etwas mehr an Text zum Buchstabenvergleich zur Verfügung zu stellen.
Also bitte niemals nur ein einzelnes Wort einstellen!
Viele Grüße
Henriette :)

Gisela

Mitglied

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Januar 2018, 15:51

@Gabi und andere: es war trotzdem nicht meine Absicht, Mario so tief zu kränken. Na ja, er hat ja auch kräftig zurückgeschlagen, also nicht mehr das Recht, weiter beleidigt zu sein.
Eine Brille trage ich sowieso, und daß es um den 1. Buchstaben ging, ist wohl klar. Die Bedeutung des Zusammenhangs hat Henriette52 hinreichend erklärt.
Wenn ein Buchstabe auf den 1. Blick einem P und einem T ähnelt und auch noch ein G sein kann, braucht man wenigstens einen Hinweis, um was für ein Wort es sich handelt.
Daß hier alles genau erklärt ist, ist schlicht und ergreifend falsch, und auch noch für jeden sichtbar falsch.
Zur Kenntnis: ich habe Mario eine sehr nette mail geschrieben, er hat es bisher nicht für nötig erachtet, zu antworten. Die Sache ist damit für mich erledigt, nicht besonders positiv, aber erledigt.
Einen schönen Restsonntag
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

Torre

Mitglied

Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. Januar 2018, 16:37

Hallo Gisela,

Dir braucht nichts Leid tun - Du hast völlig richtig gehandelt.

LG Gabi
Absolut richtig! Zumal Dein Beitrag, Gisela, nicht nur in der Sache angemessen, sonder auch mit einer gehörigen Portion Humor geschrieben war. Versteht halt nicht jeder. Mach Dir bitte nichts draus!

Viele Grüße
Uwe
Forschungsschwerpunkte:
Schönhengstgau: Raum Zwittau/Leitomischl +++ Ostpreußen: Raum Gerdauen, Raum Gumbinnen
Baden-Württemberg: Raum Abtsgmünd, Raum Rottenburg/Neckar

hgkoopm

Mitglied

Wohnort: Oldenburger Münsterland

Vereine: Heimatbund OM, OGF

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:17

Hallo Gisela,

du hast absolut angemessen geantwortet. Es war nicht sein erster Beitrag, wo er immer nur völlig unzureichende Schnipsel eingestellt hat. Der Kollege muss noch viel lernen.

Gruß HG

13

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:24

ich habe Mario eine sehr nette mail geschrieben, er hat es bisher nicht für nötig erachtet, zu antworten.
wie ärmlich ist das denn?
Viele Grüße :) Ursula