Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heiko

Mitglied

  • »Heiko« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:24

Lesehilfe/Korrektur ev. KB Bochum 1796

Guten Abend,

bei folgendem Eintrag aus dem ev. Kirchenbuch Bochum von 1796 brauchte ich wieder Eure Hilfe/Korrektur:

Diederich Henrich Kortebusch geb. d. 12 Apr Abends
zwischen 10-11- Uhr getauft 19 d.[?] M.
Eltern: Died. Henr. Kortebusch [???] d. [???] v. Manstein
Anna Marg. Munscheid
Gevattern: 1. Georg Henr. Arnold Drevermann
2. Died. Georg Henr. Utermann 3. Henr. Ferdinand
Fischedyk 4. Cath. Elis. Wenber[?] 5. Anna Gerdt.
Baut[???] 6. Anna Marg. Fröhling

Danke und viele Grüße!
Heiko
»Heiko« hat folgende Datei angehängt:
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER (vor 1920 GRABOWSKI), MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heiko« (27. Februar 2018, 23:48)


Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:50

Hallo Heiko,

ich lese:

Diederich Henrich Kortebusch geb. d. 12 Apr Abends
zwischen 10-11- Uhr getauft 19 d. M.
Eltern: Died. Henr. Kortebusch Sold. [Soldat] uinter d. Reg. [Regiment] v. Manstein
Anna Marg. Munscheid
Gevattern: 1. Georg Henr. Arnold Drevermann
2. Died. Georg Henr. Utermann 3. Henr. Ferdinand
Fischedyk 4. Cath. Elis. Wenber 5. Anna Gerdr. [Gerdrut]
Bautwurm 6. Anna Marg. Fröhling

Bei Bautwurm bin ich nicht 100%ig sicher. Das r sieht nicht so aus wie in Utermann, vergleiche jedoch mit Anna Marg.

3

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:51

Hallo,

ich bin für Weuber und Bantwurm.
Viele Grüße :) Ursula

Heiko

Mitglied

  • »Heiko« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:56

Auch hierfür Euch herzlichen Dank!

Weiß eigentlich einer von Euch zufällig, warum bei den Protestanten immer so viele Paten genannt werden?
Den Katholiken reichen meist zwei und fertig ... ;-)

LG
Heiko
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER (vor 1920 GRABOWSKI), MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Januar 2018, 07:31

Moin Heiko,

das scheint nicht überall so zu sein. Ich habe viele Einträge in luth. KB gesehen, in denen nur 2 oder 3 Paten genannt werden. Vielleicht gibt es da regionale Unterschiede.

Heiko

Mitglied

  • »Heiko« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Januar 2018, 18:07

Danke für den Hinweis, in "meinen" ev. KB sind es fast immer sechs Paten.
Hatte gedacht, es gäbe dafür irgendeinen theologischen Grund ...

Viele Grüße
Heiko
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER (vor 1920 GRABOWSKI), MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET

Heiko

Mitglied

  • »Heiko« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

Vereine: WGGF; CompGen; Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. Februar 2018, 23:50

Anzahl der Paten; Unterschied Levans - Testes

Wen es vielleicht noch interessiert
(2 Paten bei den Katholiken, oft mehrere bei den Protestanten; Unterschied Levans - Testes):

Nach katholischem Recht sind zwei Taufpaten erlaubt; in der evangelischen Kirche gibt es keine Begrenzung, daher sind häufiger mehr als zwei Paten im Taufeintrag aufgeführt.
Die Taufpaten (levans) heben das Kind aus der Taufe (lat. levare = erheben, aufrichten; trösten), die Zeugen (testes) bezeugen die Taufe. Das Bild des „Aus-der-Taufe-Hebens“ ist heute nicht mehr naheliegend, da Kinder bei der Taufe nicht mehr eingetaucht werden. Taufzeugen gibt es nur in der katholischen Kirche. Ein Pate verspricht, das Kind im katholischen Sinn zu erziehen, Taufzeugen müssen nicht unbedingt katholisch sein.

LG
Heiko
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER (vor 1920 GRABOWSKI), MICUS, REINEKE, BERG
Homepage:
Familiengeschichte Hungerige bei GENEANET