Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. März 2018, 11:01

Eheschließung verweigert?

Hallo an die Experten
Ich bräuchte ein Lesehilfe, bei einen Trauregister Eintrag aus dem Schwarzenbacher Traubuch.
Es steht, soweit ich dies lesen kann,
"nachdem Sie in Asch, als Forni Kontra waren abgestraft worden, den 3. August dahie copuliert.?(
Hab ich etwas falsch gelesen, oder warum wird die Ehe verweigert?
»vogtlaender« hat folgende Datei angehängt:

hgkoopm

Mitglied

Wohnort: Oldenburger Münsterland

Vereine: Heimatbund OM, OGF

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. März 2018, 11:14

Hallo,

fornicari = ehebrechen, Unzucht treiben

Gruß HG

3

Dienstag, 20. März 2018, 11:48

Danke HG. für die schnelle Antwort das erklärt einiges. :thumbup:

Gruß Vogtländer

4

Dienstag, 20. März 2018, 18:28

fornicari = ehebrechen, Unzucht treiben
im Infinitiv: fornicare
fornicari = ich ehebreche, treibe Unzucht
(Wer diese Berichtigung zu pingelich findet, muß sich nicht unbedingt aufregen.)

Gruß - Detlef

Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. März 2018, 08:44

Was dort wirklich steht

fornikanten

Vom Sinn her bleiben die Erklärungen richtig.
Grammatikalisch ist "fornicans" ein Partizip von "fornicari". Das ist der Infinitiv, wie HG richtig angeführt hat. "Ich ehebreche" heißt "fornico".

index.php?page=Attachment&attachmentID=10502

Zu "Fornicanten" findet sich im Netz vieles, z.B.:

http://list.genealogy.net/mm/archiv/fran…4/msg00083.html
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »henrywilhelm« (21. März 2018, 09:01)


6

Mittwoch, 21. März 2018, 10:11

Henry hat überwiegend Recht. Grammatikalisch ist "formicant" jedoch 3. Person Plural Präsens Indikativ Aktiv. https://www.frag-caesar.de/lateinwoerter…bersetzung.html

Gruß - Detlef

Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. März 2018, 10:24

"Fornikanten" ist im Text ein Nomen im Plural - "die Ehebrecher/Unzuchttreibenden".

Deshalb kommt als lateinischer Ursprung genau genommen nur "fornicantes" infrage (was zugleich der Plural des Partizipes Präsens Aktiv "fornicans" ist).

https://www.frag-caesar.de/lateinwoerter…bersetzung.html

(Die in #6 angegebene Form (3. Pers. Plural Präs. Akt.) würde übersetzt lauten: "sie treiben Unzucht", das ist kein Nomen.)
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »henrywilhelm« (21. März 2018, 10:32)


8

Mittwoch, 21. März 2018, 12:16

Okay :!: , Henry,
da habe ich mich wohl schon beim Lesen verfranst.
Gruß - Detlef