Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wiedenbeck

Mitglied

  • »Wiedenbeck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Vereine: Verein für Computergenealogie e.V.

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. April 2018, 22:03

Von Dernbach / Rode

Nach Goethes Ahnen von Knetsch entstammt das Geschlecht im
Hode genannt Rode aus dem Geschlecht Rode. Genauer aus der Ehe um 1304 zwischen
Alheid Rode und Elbracht Im Hobe. Die Eltern von Alheid sind Ludwig Rode der
Jüngere geb. 1255, Burgmann in Marburg und Ludwig der Ältere, ebenfalls
Burgmann in Marburg geb. um 1255.

Dann habe ich in der Literatur und in Urkunden das
Adelsgeschlecht Rode gefunden. Dieses war ein Zweig des Adelsgeschlechtes von
Dernbach. Sie gehörten zur Dernbach/Vetzberger Ganerbschaft. Die Rode sind
ebenfalls Burgmannen im Raum Marburg und hatten umfangreichen Besitz. Als
ersten wird 1274 ein Johann Rufus Rode als Mitglied der Ganerbschaft genannt.

Gibt es zwei Geschlechter Rode von denen vielleicht nur
eines adelig ist?

Wer kennt den Abzweig der Adelsfamilie Rode zum Stamm von
Dernbach?

Viele Grüße

Wolfram (Wiedenbeck)