Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. August 2018, 16:50

Lesehilfe

Liebe alle,

ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ich kann die Namen der Eltern der Getrauten und noch ein paar mehr Wörter nicht entziffern:

Johann Georg Meiser, hinterlassener,
einziger, ehelicher, ... lediger ... wajl.
... Meiser, gewesener Unter...
... und dessen ehelich ...frau ...
Elisabethe, eine geborene Eimerin und von
hier gebürtig, ... ... ... ...
und .... daher, alt: ein und
zwanzig Jahre, drei Monate und fünf Tag
... Elisabeth, des Johannes Schmitt,
Bürger und Schreinermeister ..., mit
seiner zweiten, ... verstorbenen
Ehefrau Anna Margarethe, einer geborenen
..., von Liederbach gebürtig ehelich
erzeugte, zweiten und jüngste, ... ledige Tochter
alt: siebenundzwanzig zwanzig Jahre und sechs Monate.

Vielen Dank vorab.
Marc
»marchau« hat folgende Datei angehängt:

Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. August 2018, 19:30

Johann Georg Meiser, hinterlassener,
einziger, ehelicher, annoch lediger Sohn des wayl.
Andreas Meiser, gewesenen Unterförsters
hieselbsten und dessen ehelichen Haußfrau Eva
Elisabetha, einer gebornen Eimerin auch von
hier gebürtig, neu angehender Bürger
und Schneidermeister dahier, alt: ein und
zwanzig Jahre, drei Monate und fünf Tag
und Elisabetha, des Johannes Schmidt,
Bürgers und Schreinermeisters hieselbsten, mit
seiner zweiten, ohnlängst verstorbenen
Ehefrau Anna Margaretha, einer gebornen
Klemin(?), von Liederbach gebürtig ehelich
erzeugte, zweiten und jüngste, annoch ledige Tochter
alt: siebenundzwanzig zwanzig Jahre und sechs Monate.
Zeugen waren

Na, vielleicht hat wer anders noch Lust ...
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »henrywilhelm« (5. August 2018, 19:35)


3

Sonntag, 5. August 2018, 20:45

...

Klemin? /Kleinin, von Liederbach gebürtig ehelich
erzeugte, zweiten und jüngste, annoch ledige Tochter
alt: siebenundzwanzig zwanzig Jahre und sechs Wochen.
Zeugen waren: Heinrich Meiser, Bürger
hieselbsten, nächster Anverwandter des Bräutigams.

wayland ist sehr untypisch mit a.
fünf tage
gebohrnen

Kompliment für Andreas, hätte ich nicht rausgekriegt.
Viele Grüße :) Ursula

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sommer« (5. August 2018, 21:05)


Wohnort: Weserbergland

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. August 2018, 22:44

Klemin? /Kleinin


Jetzt erscheint es mir, als hieße es Kleine.
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns immer wieder gepredigt wird." J. W. v. Goethe
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

5

Montag, 6. August 2018, 07:57

Guten Morgen
Jetzt erscheint es mir, als hieße es Kleine.
Sehe ich auch so!
Viele Grüße :) Ursula

6

Montag, 6. August 2018, 11:20

Vielen lieben Dank Euch!

VG,
Marc