Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thea1966

Mitglied

  • »Thea1966« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. November 2018, 10:34

Mitglieder der SS

Einer der Schwager meines Opas war in der SS. Er starb vor meiner Geburt. Dann gibt es da ein Familiengerücht, dass er über lange Zeit eine angeheiratete jüdische Verwandte versucht hat zu schützen. Ich weiss aber weder was aus ihr geworden ist noch ihren Vornamen. Kann man über diesen Fall noch etwas herausfinden? Was meint ihr?

2

Sonntag, 4. November 2018, 11:54

Hallo Thea,

das dürfte eine aussichtslose Suche sein, denn die meisten Personalunterlagen der SS wurden bei Kriegsende vernichtet. Ich fürchte auch, dass diese jüdische Geschichte ein Gerücht bleiben wird, um den Schwager in einem etwas milderen Licht erscheinen zu lassen (Persielschein).

Gibt es denn ein Foto von dem besagten Schwager in Uniform, dann könnte man mit etwas Glück den Dienstgrad herausfinden.

Reinhard

Thea1966

Mitglied

  • »Thea1966« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. November 2018, 13:15

Danke für deine Tipps,
ich glaube irgendwo müsste ein Foto sein aber es wird dauern es zu finden. Mal schaun…
Den Ehenamen der Frau habe ich, er lautet Silberberg. Vielleicht finde ich etwas zu den Leuten. Meine Mutter hat nochmal im Gedächtnis gekramt. Eine Cousine hatte einen Juden geheiratet. Obwohl das etwas ungewöhnlich scheint da in jüdischer Tradition nur jüdische Mütter die Religion weitergeben konnten. Ein Kind mit konvertierter Mutter war nicht wirklich jüdisch. Vielleicht fällt meiner Mutter ja auch noch etwas ein.

Meine Oma hat ihren Mann glaub ich über den Arbeiter-Turnverein gefunden und ich glaube sie waren bei den Wandervögeln genau wie die spätere Frau des SS Mannes. Aller eher gewerkschaftlich organisiert...

JuergenP

Mitglied

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. November 2018, 22:03

Moin Thea,

das wird sicher ein schwieriges Unterfangen, eine Verbindung zwischen dem SS-Mann und der jüdischen Frau Silberberg herzustellen.
Gibt es denn einen Namen für den SS-Mann ? Dann bestünde die Möglichkeit, eine Anfrage ans Bundesarchiv in Berlin zu stellen, wo einige Tausend Personalakten von SS-Offizieren lagern.
Die Unterlagen liegen auch im NARA in der USA und sind somit auch außerhalb des BA beschaffbar.
Ob sich dann aus den eventuell vorliegenden Unterlagen etwas ableiten läßt, bleibt abzuwarten.

Herzliche Grüße Jürgen

Thea1966

Mitglied

  • »Thea1966« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. November 2018, 22:39

Hallo und vielen Dank für deine Ideen :) Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe war die Frau nicht jüdisch sondern war eine Verwandte die einen jüdischen Mann geheiratet hat.
Den Namen des Mannes kenne ich. Seine Frau war meine Lieblingstante.
Komisch allerdings dass mir diese Geschichte erzählt wurde weil ich ja gar nicht herausfinden konnte dass der Onkel bei SS war und ich hab auch nie nach ihm gefragt.
Ich hab die Hoffnung, dass meiner Mutter der Vorname der Frau Silberberg einfällt, dann könnte es leichter werden in Archiven zu schauen und ggf den Geburtsnamen herauszufinden.

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. November 2018, 23:01

Hallo

Wenn die vollständigen Namen von Herr und Frau Silberberg sowie deren damaliger Wohnort bekannt wären, könnte man vermutlich einiges herausfinden.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Der Beitrag von »Reinhard47« (Montag, 5. November 2018, 13:34) wurde vom Autor selbst gelöscht (Montag, 5. November 2018, 13:41).

8

Montag, 5. November 2018, 14:01

Hallo Thea,

ja, wenn man zumindest einen Vornamen und die Region wüsste, in der gesucht werden soll, könnte man da ja einmal sein Glück versuchen. Der Name Silberberg kommt auch häufig in den katholischen und evangelischen Kirchenbüchern vor und letztlich gäbe es da noch die standesamtlichen Register.

Als Hintergrund sollte man wissen, dass die jüdischen Register zwar in den Synagogen geführt wurden, aber auch hier und da mit in die Kirchenbücher beider Konfessionen aufgenommen wurden.


Reinhard