Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 1. Dezember 2018, 23:48

Wo liegt Poplanvy? (gelöst)

Hi

In den Unterlagen des WASt steht, dass mein Großvater 1944 "südlich Poplanvy" schwer verwundet wurde. Mittels Google oder auch hier, finde ich keine Ergebnisse zu "Poplanvy". Könnt ihr mir da weiterhelfen, wo das genannte Gebiet/Ort/was auch immer zu finden ist?

Danke :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rantanplan« (5. Dezember 2018, 15:18)


2

Sonntag, 2. Dezember 2018, 00:27

Hallo,

die WASt hat vermutlich auch die Einheit mitgeteilt, zu der Dein Verwandter zu der Zeit des Ereignisses gehörte??
Der Monat stand nicht dabei?

Frdl. Grüße

Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rotssaki« (2. Dezember 2018, 00:38)


Wohnort: Handewitt-Ellund

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Dezember 2018, 08:42

Hallo!

Das Problem habe ich auch gehabt. Die meisten Ortsangaben des Rußlandfeldzugessind russisch und zum Teil auch nur lautmalerisch festgehalten. Heute liegen diese Orte zum größten Teil in der Ukraine und haben daher einen anderen, meist ähnlichen Namen.
Ohne Hintergrundwissen, wie z.B. um welche Einheit es sich handelte, kommt man da nicht viel weiter. Ich habe beispielsweise immer die Divisionschronik unterstützend zu Rate gezogen und konnte so die meisten Orte auffinden.
Einen gesegneten 1. Advent
Schöne Grüße aus dem Landesteil Schleswig
Hilsen fra Sydslesvig

4

Sonntag, 2. Dezember 2018, 15:57

Danke für eure Rückmeldung.

Er war in der 1. Kompanie Pionier-Bataillon 181.
Mit der Verletzung wurde er ins Armee-Lazarett Ludsen eingeliefert. Ludsen widerrum war einfach zu finden, liegt in Lettland. Dann wird wohl Poplanvy "irgendwo" in der Gegend liegen.

Verletzt am 02.03.1944, eingeliefert (oder wohl eher dokumentiert) am 20.03.1944.

Wohnort: Handewitt-Ellund

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Dezember 2018, 10:38

Ich habe mal im "Forum der Wehrmacht" nach Poplanvy gesucht, leider Fehlanzeige. Aber vielleicht hakst Du da einmal mit der Frage nach. Vielleicht können die Dir Auskünfte über die Einsätze des besagten PiBtls geben. Wäre einen Versuch wert.
https://www.forum-der-wehrmacht.de/index…agen-zur-suche/
Schöne Grüße aus dem Landesteil Schleswig
Hilsen fra Sydslesvig

Wohnort: Wesseling

Vereine: Com-Gen Verein,WgfF

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Dezember 2018, 16:15

Hallo zusammen

Ausgehend vom KTB des VIII.AK dürfte der Ortsname Poplawy sein.
Auf einer Lagekarte von Anfang März 1944 liegt der Ort in der der HKL.

Klick


Quelle: KTB VIII.AK Nara T314 R393 00865.jpg
mit freundlichem Gruss

Ulrich Holthausen

7

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 15:23

Ich habe mal im "Forum der Wehrmacht" nach Poplanvy gesucht, leider Fehlanzeige. Aber vielleicht hakst Du da einmal mit der Frage nach. Vielleicht können die Dir Auskünfte über die Einsätze des besagten PiBtls geben. Wäre einen Versuch wert.
https://www.forum-der-wehrmacht.de/index…agen-zur-suche/


Danke für deinen Tipp. Der war Gold wert. Ja, die Frage wurde gelöst.

Ausgehend vom KTB des VIII.AK dürfte der Ortsname Poplawy sein.
Auf einer Lagekarte von Anfang März 1944 liegt der Ort in der der HKL.


Auch dir Danke. Die selbe Rückmeldung hab ich im Forum der Wehrmacht ebenfalls bekommen.