Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Rumstedt

Trainee

  • "Rumstedt" started this thread

Location: Hamburg

Societies: GGHH

  • Send private message

1

Friday, November 22nd 2019, 3:22pm

Vermerk bei verstorbenem unehelichem Kind

Liebe Schriftkundige,

beim Eintrag eines verstorbenen, unehelichen Kindes der Eleonore Wilhelmine Wagner ist ein Vermerk notiert, den ich nicht entziffern kann:

http://rumstedt-familie.de/vermerk.png

LG
Evelyn

This post has been edited 1 times, last edit by "Rumstedt" (Nov 23rd 2019, 6:11pm)


Rumstedt

Trainee

  • "Rumstedt" started this thread

Location: Hamburg

Societies: GGHH

  • Send private message

2

Friday, November 22nd 2019, 4:05pm

Zur selben Familie habe ich ein weiteres uneheliches Kind gefunden, zu deren Taufe ein längerer Vermerk gemacht wurde, den ich aber auch nicht entziffern kann.

Es geht um den Vermerk zu Traugott Friedrich Wilhelm. Der Vermerk wird unter dem nächsten Täufling fortgesetzt:

http://rumstedt-familie.de/vermerk2.png

Detlef05

Trainee

Location: Hamburg

  • Send private message

3

Friday, November 22nd 2019, 4:30pm

Hallo Evelyn,

# 1)
... dem Küster schriftlich
durch den G...-
händler Franke, den
angebl[ichen] Gehülfen der
Wagnern u[nd] nachge-
wiesen durch Athest des
Ortsrichters in Schöneburg.

Gruß - Detlef

This post has been edited 1 times, last edit by "Detlef05" (Nov 22nd 2019, 4:42pm)


Location: Weserbergland

  • Send private message

4

Friday, November 22nd 2019, 4:52pm

Ein Gypsfigurenhändler - wie nett. :)

---------
Attest - einfach mit tt.
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Krieg ist nicht gut für die Möbel." (Andreas Rebers)
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Detlef05

Trainee

Location: Hamburg

  • Send private message

5

Friday, November 22nd 2019, 5:16pm

Hallo Evelyn,

Leseversuch zu #2:
ad No (= ad numero = zu Nummer) 14 war bemerkt, daß laut Verhandlung
vor dem königl[ichen] Kreisgerichte zu Naumburg vom 25ten
Februar 1857 der ... Carl Wilhelm Franke
ein ... ... als nachträglicer Vater des von der Mutter
Wagner ... geb[orene] Vankarer(?) vom 10ten Decbr (= Decembris = Dezember) 1856 ge-
borenen Kindes Traugott Friedrich Wilhelm bekannt hat und
dieses Kind laut des gerichjtlichen Attests vom 13ten Novbr (= Novembris = November) 1857
danach erfolgte Civilehe seiner Eltern legitimiert worden ist.
Groß...(den Ort wirst Du kennen!) am 30ten Juny 1858 der Pastor Bach.
Gruß - Detlef

Location: Weserbergland

  • Send private message

6

Friday, November 22nd 2019, 5:25pm

Kleine Ergänzungen:

der plastische Künstler

ein im Felsenkeller

Wagner Wilhelmine
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Krieg ist nicht gut für die Möbel." (Andreas Rebers)
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

sommer

Trainee

Location: NRW

  • Send private message

7

Friday, November 22nd 2019, 5:45pm

Kleine Ergänzung/Korrektur:

... sich als natürlicher Vater des von der Mutter
Viele Grüße :) Ursula

Rumstedt

Trainee

  • "Rumstedt" started this thread

Location: Hamburg

Societies: GGHH

  • Send private message

8

Saturday, November 23rd 2019, 6:17pm

Ein plastischer Künstler, der mit der verwitweten Wirtin des Felsenkellers anbandelt. Interessante Geschichte! Nach den vielen Dachdeckern und Zimmerleuten mal ein Künstler.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe!
:danke: