Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, December 4th 2019, 2:20pm

Johann Georg Reinwald emigrierte um 1760 nach Dänemark

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich suche Hilfe, um einen Vorfahren zu finden, der von Mecklenburg-Schwerin um 1760-1765 nach Dänemark ausgewandert ist. Er war Weber und heiratete 1765 in Köge mit einer Dänischer Frau. Sie bekamen insgesamt 7 Kinder, von denen 4 lebten, bis sie erwachsen waren. Er starb 1785 in Kopenhagen als Angestellter der dänischen Marine. In den Archiven der Marine ist vermerkt, dass er aus Mecklenburg stammt. In den Kirchenbüchern steht, dass er 39 Jahre alt war in 1785, dh. 1746 geboren. Ich bezweifle, dass dies richtig sein kann, da er 1765 heiratete und eine Heirat im Alter von 19 Jahren in Dänemark und auch in Deutschland ebenfalls ungewöhnlich war für ein Mann.

Der Name Reinwald ist in Mecklenburg recht selten. In der Vz-1819 gibt es nur 17 Personen mit diesem Namen. Davon sind 15 mit einem Schmied Johann Ernst Reinwald und seiner Frau Ilsabe Metta Maria, geb. Krüger, verwandt. Sie lebten in Moltzow-Rambow, er starb 1794 im Alter von 52 Jahren, dh. geboren 1742.

Leider ist das Kirchenbuch von Moltzow-Rambow verstümmelt, der Zeitraum 1724–1762 fehlt. Ich habe vor 1724 keine Personen mit dem Namen Reinwald gefunden, eine Ausnahme ist nur eine Bestattung von Stoffel Rinwalds im Jahre 1717.

Der Name Reinwald ist heute häufiger in Bayern und Baden-Würtenberg. Ich gehe davon aus, dass der Vater von Johann Georg Reinwald und dessen Bruder Johann Ernst Reinwald als Soldat (Söldner) nach Mecklenburg-Schwerin eingewandert sind, der sich nach seiner Entlassung in Moltzow-Rambow niedergelassen hat.

Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie mir dabei helfen könnten, militärische Aufzeichnungen (Stambücher) über gemietete Soldaten in Mecklenburg im Zeitraum 1700-1750 mit dem Namen Reinwald (oder ähnlichem) zu finden. Ich weiß, dass die nahe gelegene Stadt Waren eine Garnison für ein Musketierregiment war, aber dies ist nicht das einzig mögliche Regiment. Wie finde ich Militärunterlagen (Stambücher) aus dieser Zeit und gibt es sie noch?

Danke für ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüsse
Kristian Skak-Nielsen
Kopenhagen, Dänemark

2

Wednesday, December 4th 2019, 3:37pm

Doppelter Beitrag, daher geschlossen.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.