Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. August 2005, 18:08

merkwürdige Vornamen

Hallo Ihr alle,

wer von Euch hat bei den Vornamen der Ahnen so einen merkwürdigen Namen wie "Erdmuthe" drinnen, oder wer hat ähnliches.
Es würde mich interessieren, wenn man die merkwürdigsten Namen schon mal gelesen hat, dann kann man vielleicht besser erkennen um was es sich handelt, wenn mal wieder etwas ähnliches drinnen steht.
Ich habe jetzt ein paar Tage über diesen Namen gebrüthet und konnte es erst gar nicht so recht glauben, aber meine Mutter kannte den Namen.
Also, wer hat auch so etwas.

Grüße von Maternus :D
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

2

Montag, 22. August 2005, 18:21

solche exoten hatte ich noch nicht (bin ja auch noch anfänger*g*) - aber ich hab ziemlich lange an einem *Melchior* in einer grauenhaften sütterlin-sauklaue...ähm- handschrift rumgerätselt. :D

…Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

Marlies

unregistriert

3

Montag, 22. August 2005, 18:52

Hallo,

ein merkwürdiger Vorname ist "Lippmann", (dazu hatte ich erst vor ein paar Tagen hier im Forum nachgefragt), ein Eustach(ius) dürfte auch nicht alltäglich sein, ein Veit ist aber für Bayern nicht unbedingt außergewöhnlich.

Aber an norddeutschen Vornamen wie Wiebke, Helge usw. oder an Namen ( aus Ostpreußen) wie Rixa oder Alix hab ich zu Anfang ganz schön geknabbert.( weil ich nicht wußte, ob Männlein oder Weiblein)

Gruß Marlies

Wohnort: Neu Wulmstorf

Vereine: GGHH

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. August 2005, 19:13

Hallo,

Erdmute kenne ich auch. Hier im Norden gibt es auch Almut(h), Ilsabe (oder Elsabe), Mette (oder Metta), Gesche, Thrin (für Katharina), Ahlheit (für Adelheit), Agnete, Telsche.
Hein, Harm, Vicke (Verkleinerungsform für Friedrich), Rathje, Theis (oder Tewes; für Matthias), Drewes.
Den Vornamen Engel habe ich sowohl für Frauen als auch für Männer gefunden.

5

Montag, 22. August 2005, 19:19

Zitat

Original von Bonzhonzlefonz
Hier im Norden gibt es auch Almut(h), Ilsabe (oder Elsabe), Mette (oder Metta) ...


unser meerschweinchen heisst auch Mette....


…Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

Marlies

unregistriert

6

Montag, 22. August 2005, 19:21

Hallo Bonzhonzlefonz,

dass sind genau die Vornamen, mit denen ich so meine "Schwierigkeiten" habe, nach Deiner Aufzählung gehe ich davon aus, dass Telsche weiblich ist, Rathje dagegen männlich. Richtig?

Gruß Marlies

Schlumpf

Mitglied

Wohnort: davorne links, in der Middelhoffer str

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. August 2005, 19:22

Hallo

Crafft Wollenweber lebte um 1680 im Sauerland.
Frommen in Angulo lebte ebenfalls um 1680.

Ich glaube die beiden sind doch krass genug, oder?

8

Montag, 22. August 2005, 19:26

merkwürdige Vornamen

Hallo,

na das sind ja Namen, meine Mutter wollte mich mal "Ingeltraut" nennen, zum Glück war da meine amerikanische Verwandte.

Grüße von Maternus 8o
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

9

Montag, 22. August 2005, 19:33

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo Zusammen!

1776 läßt mein 5. Urgroßvater einen seiner Söhne auf den Namen LUJUS Dethloff taufen.

Was dieser Name LUJUS bedeutet habe bis jetzt noch nicht herausgefunden.

Ansonsten sind da noch einige FIEG´s, LIESes, TRIN´s und auch Erdmuth.


Gruß Gordon
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! :rolleyes:
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Auf der Suche nach Mahnke, Dahl, Hackbusch, Lange, Pägelow, Manka

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gordon Mahnke« (22. August 2005, 19:34)


Splittertarn

unregistriert

10

Montag, 22. August 2005, 19:56

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo an alle,

meine kuriosen Vornamen beschränken sich derzeit auf Erdmuthe, Salome, Rosina, Dankgott und Traugott. Bei Baltzer (1637), einer dialektbedingten Abschleifung von "Balthasar" hab ich richtig lange gerätselt, hab leider ewig auf "balzen" :)) abgestellt!!!

Gruß Micha

11

Montag, 22. August 2005, 19:57

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo,
:banana:
ein Ahne von mir hat den Namen Gotzen erhalten. Habe auch gerätselt, was dieser Name bedeuten soll. Ein Mitforscher wußte es. Gottfried
:dogrun:
Viele Grüße
Gudrun

:computer:

Marlies

unregistriert

12

Montag, 22. August 2005, 20:01

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo,

dazu kommen ja noch die "Kosenamen" Bei der Taufe wirds ja noch "richtig" genannt, aber in anderen Unterlagen taucht plötzlich ein "Gürgel" auf.

Gruß Marlies

13

Montag, 22. August 2005, 20:07

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo Marlies,
ich habe gelesen, daß die Schauspielerin (ich weiß jetzt den Namen nicht), die die Hauptrolle in "Ärztin aus Leidenschaft" spielt, Zwillinge hat und einer davon einfach "Peanut" heißt.
Das ist auch für mich ein merkwürdiger Vorname.

Grüße von Maternus :D
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

Splittertarn

unregistriert

14

Montag, 22. August 2005, 20:08

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo,

das passiert leider auch bei relativ normalen Namen: Mein Stammvater wird 1637 als Johannes getauft, heiratet 1664 als Johann und stirbt 1721 als Hans... :rolleyes:

Gruß Micha

15

Montag, 22. August 2005, 20:13

RE: merkwürdige Vornamen

Zitat

Original von Splittertarn
Hallo,

das passiert leider auch bei relativ normalen Namen: Mein Stammvater wird 1637 als Johannes getauft, heiratet 1664 als Johann und stirbt 1721 als Hans... :rolleyes:

Gruß Micha


Also bei so vielen verschiedenen Namen für eine Person noch den Überblick zu behalten und ihn dann richtig zuzuordnen - RESPEKT!!!!

Oder wie hast Du das dann geschafft?!


Gruß Gordon
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! :rolleyes:
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Auf der Suche nach Mahnke, Dahl, Hackbusch, Lange, Pägelow, Manka

16

Montag, 22. August 2005, 20:13

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo Splittertarn,

na das ist ja ein gekürze darin, als ob man keine Lust mehr hatte den ganzen Namen zu schreiben.

Grüße von Maternus :D
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

Splittertarn

unregistriert

17

Montag, 22. August 2005, 20:28

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo,

na ja, Gott sei Dank ist mein Stammvater einer meiner gesichertsten Vorfahren. Ich hatte den Namen aus einem Stammbaum meiner Familie der 40er Jahre. Heiratsdatum und 2. Ehefrau sowie deren Vater stimmten ebenfalls mit den Abgaben einer bei google gefundenen "Ahnengemeinschaft" überein. Angeforderte KB-Auszüge der zuständigen ev. Kirchgenmeinde taten dann ihr Übriges. Der Nachname und die Lebensdaten wurde überall immer korrekt angegeben. Ich gebe zu, ich hatte hier mehr Glück als Verstand! :)

Gruß Micha

Marlies

unregistriert

18

Montag, 22. August 2005, 20:31

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo

das aus einem Johannes ein Johann wird,und dann ein Hans, ist in "meiner" Ecke nichts außergewöhnliches, es gibt so gut wie keinen Johannes, aber Hans (oder Hannes)gibt es zu dutzenden.

Gruß Marlies

Splittertarn

unregistriert

19

Montag, 22. August 2005, 20:38

RE: merkwürdige Vornamen

Hallo Marlies,

mit "mehr Glück als Verstand" meinte ich mehr die gefundene Ahnengemeinschaft, mit der sich für mich in der Hauptsache ganz bedeutende andere Zweige aufgetan haben. Johannes, und deren Formen Johann und Hans sind bei meinen Vorfahren als männliche Vornamen am meisten vertreten.

Grüße Micha :)

Splittertarn

unregistriert

20

Montag, 22. August 2005, 20:42

RE: merkwürdige Vornamen

Zitat

Original von Maternus
Hallo Splittertarn,

na das ist ja ein gekürze darin, als ob man keine Lust mehr hatte den ganzen Namen zu schreiben.

Grüße von Maternus :D



Hallo Maternus,

wie halt die Herren Pfarrer Zeit und Lust dazu hatten, bzw. nach Gehör Einträge getätigt haben! :]

Gruß Micha