Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ursula

Mitglied

  • »Ursula« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Oktober 2005, 19:37

Wie geht ihr mit den unterschiedlichen Namen um?

Hallo!

Dass ein Familienname sich im Laufe der Zeit wandelt, ist soweit klar.
Klöttjes, Klötgen, Klöttschen - Rhoday, Rodej, Roddey. Schwer genug bei Recherchen.

In meinen Aufzeichnungen gibt es alle Schreibweisen, also jedem Ahnen quasi seine eigene, sodass es so aussieht, als ob es sich um unterschiedliche Familien handelt. Okay, in einer Stammbaum-Grafik hängen dann alle wieder aneinander, aber irgendwie stört mich das Durcheinander. Am liebsten würde ich so tun, als ob ein Klöttgen auch Klöttschen heißt - aber das geht wohl nicht, oder?

In meinem Computer-Programm Genprofi-Stammbaum kann man Beinamen oder Namensbestandteile eingeben. Das hilft aber nicht wirklich. Wie macht ihr das?

Gruß, Ursula
Geburtstage sind gesund.
Statistiken haben bewiesen, dass Menschen mit den meisten Geburtstagen am längsten leben.

Larry Lorenzoni

Marlies

unregistriert

2

Freitag, 14. Oktober 2005, 19:43

RE: Wie geht ihr mit den unterschiedlichen Namen um?

Hallo Ursula,

darüber gibt es unterschiedliche Meinungen, siehe hier:

http://www.ahnenforschung.org/thread.php…nterschiedliche

Du kannst aus Klöttgen ohne weiteres Klöttschen machen, wenn es für Dich einfacher ist, die Familien *zusammenzuhalten*, aber ein Vermerk auf dem Stammblatt wäre ganz sicher nicht verkehrt! (damit Du auch Klöttschen zu Klöttgen zuordnest)

Gruß Marlies

3

Freitag, 14. Oktober 2005, 19:54

RE: Wie geht ihr mit den unterschiedlichen Namen um?

Hallo
:banana:
ich lasse den ursprünglichen Namen und mache mir beim Familienblatt
einen Vermerk.
Sonst wimmelt es in der Namensliste nur so von ähnlich klingenden Namen.

Viele Grüße
Gudrun
:computer:

Bei Anfragen an Archive schreibe ich natürlich die unterschiedlichen Schreibweisen noch dazu.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gudrun« (14. Oktober 2005, 19:56)


4

Freitag, 14. Oktober 2005, 22:32

Hallo Ursula,

ich entscheide mich meistens für die erste Form in der mir der Name begegnet als "Leitname" und ergänze dann bei den entsprechenden Personen die Varianten, unter denen sie registiert wurden.

Bei meinem Programm AGES geht das ganz gut.

Was macht Ihr eigentlich mit Angaben aus Urkunden aus der Franzosenzeit wo die Vornamen französiert wurden?

Gruß

Pascal