Search Forum



Our Magazines

Betonmöwe

Trainee

  • "Betonmöwe" started this thread

Location: Berlin

  • Send private message

1

Friday, August 18th 2006, 8:12pm

DIRSAT oder ähnlich

Hallo,

ich bin immer noch auf der Suche nach meinen Vorfahren namens DIRSAT.

Dem Namen nach könnten sie aus Litauen stammen; ich glaube, meine Mutter erwähnte auch mal sowas in der Richtung.

Weitere Schreibweisen laut Litauen-Forum sind: DIRSE, DIRSA und DIRSAITIS (Sohn von Dirse o. Dirsa). DIRSCHAITIS könnte auch passen.
Ansonsten konnte mir dort noch niemand weiterhelfen.

Mein Spitzenahn ist Friedrich DIRSAT *28.05.1853 - +25.05.1939 in Schupinnen, Ragnit, Ostpreussen.

Der einzige Treffer bei den LDS betrifft meine Ur-Großmutter Auguste (Mieke) DIRSAT - und ist definitiv falsch.

Wer sachdienliche Hinweise zu DIRSAT gegeben kann, ist herzlich dazu eingeladen.

Gruß
Carsten Voigt
Suche in Ostpreussen: Reich, Biernat(h), Sokoll, Popp, Dirsat
Suche in Sachsen: Voigt, Engelmann
Suche im Department Moselle (Frankreich): Streiff und Hahlweg

This post has been edited 1 times, last edit by "Betonmöwe" (Aug 18th 2006, 8:41pm)


Michaela Ellguth

Unregistered

2

Friday, August 18th 2006, 8:25pm

RE: DIRSAT oder ähnlich

Hallo,

ich weis nicht, was das Standesamt 1 zu diesem Ort hat aber Schupinnen war ab dem ab 16.7.1938 Kleinbergetal.

Viele Grüße
Michi

Location: Niedersachsen

  • Send private message

3

Saturday, August 19th 2006, 12:00pm

RE: DIRSAT oder ähnlich

Hallo Carsten,
der Name Dirs-at (Sohn von Dirs-us) kann prußisch-schalauisch oder litauisch sein. Er leitet sich entweder von prußisch "dirsus/ dirsos" (tapfer, mutig, kühn) ab oder von litauisch "dirse" (Trespe, Ähre). Ich tendiere allerdings wegen der Schreibweise -ait statt -eit zu einer litauischen Herkunft.

Unter den Amtsbauern des nördlichen Ostpreußen um 1736 gibt es einige Namensträger. Diese könnten also Vater vom Dirs-at bzw. Großvater vom Dirs-ait-is sein:

- Christup Dirszus im Dorf Pillwagallen (Amt Georgenburg bei Ragnit)
- Dotzies Dirsus und Albas Dirsus im Dorf Paducken (Amt Lappöhnen Kreis Insterburg)
- Aschmis Dirßus in Kalnehlischken (Amt Grumbkowkaiten, Hauptamt Ragnit)

Im Amt Georgenburg/ Ragnit habe ich das Dorf Dirßen gefunden. Das bestätigt eigentlich die litauische Namensbedeutung, weil viele Ortsnamen die Bodenbeschaffenheit und den Bewuchs angaben.

Beate

Nachtrag: Gib mal unter dieser Adresse die verschiedenen Schreibweisen ein. Dann findest du mehr: http://www.surnamenavigator.org/
http://www.ostpreussenforum.de/FamFo/Namenskunde.htm

This post has been edited 1 times, last edit by "Szillis-Kappelhoff" (Aug 19th 2006, 12:05pm)


Location: Bayreuth

Societies: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Send private message

4

Friday, August 25th 2006, 5:11pm

RE: DIRSAT oder ähnlich

Quoted

Mein Spitzenahn ist Friedrich DIRSAT *28.05.1853 - +25.05.1939 in Schupinnen, Ragnit, Ostpreussen.


Hallo,
Schuppinnen gab es mehrere:
1. im Kreis Darkehmen = ab 1938: Angerapp, Kirchspiel Ballethen, StA Kandzen
2. im Kreis Insterburg, Kirchspiel Aluwö(h)nen = ab 1938: Aulenbach
3. im Kreis Niederung, Kirchspiel Lappienen = ab 1938: Rauterskirch
4. im Kreis Ragnit, Kirchspiel Kraupischken = ab 1938: Breitenstein
5. im Kreis Ragnit, Kirchspiel Ragnit
Weder vom StA Kandzen, noch vom StA Aluwönen(Aulenbach), noch vom StA Kraupischken (Breitenstein), noch vom StA Ragnit hat das Standesamt I in Berlin Unterlagen.
Vom StA Lappienen (Rauterskirch) hat es * 01.10.1874-1942, oo und + 01.10.1874-1941.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer