Search Forum



Our Magazines

Rossi

Administrator

  • "Rossi" started this thread

Location: Bad Dürkheim

Societies: VFWKWB, VFFOW

  • Send private message

1

Saturday, December 30th 2006, 11:21am

Königsberg - Löbenicht

Ich suche den Taufeintrag zu Gotthilf Albert Klebs, der in Löbenicht am 15.10.1862 evangelisch getauft wurde.
Bevor ich mir allerdings den Film bei den Mormonen bestelle, wüsste ich gerne, ob die im Katalog zu Löbenicht angegebene evangelische Kirche identisch mit der ebenfalls erwähnten Hospitalkirche ist und ob es dort noch weitere (ev.) Kirchen gab/gibt.

Gruß, Rossi

Joachim v. Roy

Unregistered

2

Saturday, December 30th 2006, 3:21pm

Königsberg - Löbenicht

Hallo Rossi,

vor mir liegt der Baedeker-Reiseführer „Nordostdeutschland“ aus dem Jahre 1899, der u.a. einen Stadtplan meiner Heimatstadt Königsberg enthält.

Danach gab es im alten Königsberger Stadtteil Löbenicht neben der „Löbenichter Kirche“ eine „Katholische Kirche“. Nördlich der „Löbenichter Kirche“ lag die bedeutende „Deutsch Reformierte Kirche“, auch „Burgkirche“ genannt, ein wenig östlich davon die „Französisch Reformierte Kirche“ (doch ist nicht zu erkennen, ob die beiden reformierten Kirchen noch auf dem Löbenichter Stadtgebiet lagen).

Südlich der „Löbenichter Kirche“ - zwischen der Klostergasse und dem Pregel-Fluß - lag ein großer Komplex, der mit „Hospital“ bezeichnet ist. Eine Kirche wird hier allerdings nicht ausgewiesen. Da bei den Mormonen aber eine „Löbenichter Hospitalkirche“ genannt wird, kann diese n i c h t mit der alten „Löbenichter Kirche“ identisch gewesen sein.

Freundliche Grüße vom Rhein

P.S. „Meine“ Coelestine Julie Mathilde K l e b s (* Elbing 1821) heiratete den Großkaufmann und Fabrikbesitzer Eduard v. Roy (* Elbing 1807) 1843 in der Königsberger Schloßkirche (nahe beim Stadtteil Löbenicht).

Rossi

Administrator

  • "Rossi" started this thread

Location: Bad Dürkheim

Societies: VFWKWB, VFFOW

  • Send private message

3

Saturday, December 30th 2006, 5:36pm

RE: Königsberg - Löbenicht

Hallo Joachim,

Vielen Dank für die Informationen. Das deckt sich leider mit meinen Befürchtungen, wäre aber auch zu einfach gewesen.
In dem Fall wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als die Bücher beider Kirchen zu bestellen, sollte ich dort nicht fündig werden, muss ich mir etwas anderes einfallen lassen.

Ich denke nicht, dass Gotthilf Klebs näher mit Coelestine Julie Mathilde Klebs verwandt war, zum einen scheinen mir die sozialen Unterschiede zu groß (Coelestines' Vater war Gerichtsrat in Königsberg, der von Gotthilf Klebs einfacher Damenschneider), zum anderen "passt" diese Familie einfach nicht in die mir vorliegenden Stammtafeln der Familie Klebs.

Mit freundlichen Grüssen aus dem hochsommerlichen Südafrika, Rossi