Search Forum


Actions

Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, September 24th 2012, 6:54pm

Einträge in öffentliche Suchmaschinen

Hallo,

ich habe hier kürzlich einen Beitrag eingestellt. Wo kann ich einstellen bzw. verhindern dass mein Beitrag in öffentliche Suchmaschinen angezeigt wird? Wenn ich teile meines Beitrages in Google eingebe, dann erscheint dort der gesamte Beitrag. Das möchte ich nicht da die Forschung bzw. mein Beitrag eine Überraschung sein soll und diejenige Personen die es betrifft nicht wissen sollen dass ich suche.

Danke

Dennis

_daniel_

Trainee

Location: Magdeburg

Societies: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Send private message

2

Monday, September 24th 2012, 8:32pm

Das geht nicht. Es ist Sinn eines ÖFFENTLICHEN Forums, dass Suchmaschinen diese Anfragen finden und somit eine noch größere Öffentlichkeit entsteht.
Daniel
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

Flexi

Trainee

Location: Buxtehude

Societies: Pommerscher Greif e. V.

  • Send private message

3

Monday, September 24th 2012, 9:22pm

Da da Daniel recht.
Alles was man hier schreibt, landet irgendwo in der Riesigen Suchmaschinendatenbank.
Ambesten du fragst nur noch per Nachrichtenfunktion an, wenn du nicht möchtest das alle es sehen.

Liebe Grüße,
David

Paladin

Trainee

Location: Südwest-Pfalz

  • Send private message

4

Tuesday, September 25th 2012, 9:53am

Hallo Dennis,
wie Daniel und Flexi, Dir schon mitteilten, ist das hier im Forum nicht machbar. Du musst dir im voraus schon überlegen was du veröffentlichen möchtest und was nicht.
unter folgendem Link, hat Bonzhonzlefonz vor einiger Zeit schon einen Beitrag über dieses Thema verfasst:

Datenschutz
viele Grüße
Ulrich
suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720

Watf

Trainee

Location: Baden-Württemberg

Societies: CompGen e.V

  • Send private message

5

Saturday, April 2nd 2016, 2:44pm

Hallo,

dann greife ich mal diesen älteren Beitrag auf. Gerade habe ich, durch einen neuen Hinweis von Bob im Beitrag

Quoted

Also sorgt auch dafür das meine Daten nicht bei Google erscheinen, ohne meine Zustimmung.
hier gelesen

gelesen.

Und so einfach sind natürlich solche Einwürfe, die man gerne auch als Anregung annehmen sollte?, nicht mit dem Hinweis auf ein öffentliches Forum abzuweisen. Natürlich kann auch dieses Forum einen öffentlichen Bereich (für die Suchmaschinen) und einen geschlossenen Bereich (nicht für Suchmaschinen) betreiben! Und dies macht auch sehr wohl einen Sinn! Es ist doch kein Problem entsprechende Bereiche einzustellen ... und dann den Nutzern die Möglichkeit überlassen welche "Version" sie dann für ihre Kommunikation bevorzugen.

Darüber sollte man bei der ja kommenden und erforderlichen Erneuerung der Forensoftware hier nachdenken. Die Praxis wird dann zeigen welche Bereiche von den Teilnehmern bevorzugt werden ... es sei denn man möchte entsprechende Bereiche nicht den Teilnehmern anbieten.

MfG Watf

Berlin-Bob

Administrator

Societies: CompGen

  • Send private message

6

Sunday, April 3rd 2016, 10:26am

Quoted

Natürlich kann auch dieses Forum einen öffentlichen Bereich (für die Suchmaschinen) und einen geschlossenen Bereich (nicht für Suchmaschinen) betreiben! Und dies macht auch sehr wohl einen Sinn!
Hin und wieder bekommen wir Bitten, Daten zu löschen, da sie im Internet zu sehen sind.
Aber sehr, sehr wenige im Vergleich zum Gesamtanzahl der Beiträge !

Im Allgemein gehen wir (und fast alle anderen Genealogie-Foren) davon aus, dass man Daten im Forum stellt, unter anderem weil man gefunden werden möchte , weil man Verbindungen zu anderen Familienmitgliedern aufnehmen will, weil irgendwann, irgendjemand das im Netz sieht, und eine Antwort für uns hat, usw.

Jeder von uns hat solche Beiträge wie dieser hier gelesen: "ich habe deinen Beitrag bei einer Internet-Suche gefunden; der XXX ist mein Ururgroßvater ... wir sind miteinander verwandt." und ähnliches. Und ich vermute, wir haben uns alle gefreut, wenn solche Verbindungen zustande kommen, auch wenn sie nicht "unseren Familie" sind.

Ein 'privates' Forum wirkt gegen solche Ansprüche, Wünsche und Hoffnungen. Ausserdem würde man die Forum-Struktur nach und nach verdoppeln müssen (öffentlich/privat). Deshalb sehe ich kein großes Bedarf oder Wunsch für eine solche Teilung.

Bitte beachte, diese ist meine persönliche Meinung - sie ist keine "Administrator-Entscheidung" sondern einfach als Diskussionsbeitrag gedacht.

Gruß,
Bob
.
suche mehr Ahnen für mein Website http://www.margulies-chronicles.com/index.DE.php (deutsch) / (english)
insbesonders Remenyi (Ruml), Margulies, Morser (Mörzer) in Polen, Ungarn, Slovakei, Österreich, ....

Watf

Trainee

Location: Baden-Württemberg

Societies: CompGen e.V

  • Send private message

7

Sunday, April 3rd 2016, 4:31pm

Hallo Bob,

Quoted

Bitte beachte, diese ist meine persönliche Meinung - sie ist keine "Administrator-Entscheidung" sondern einfach als Diskussionsbeitrag gedacht.

So hätte ich deinen Beitrag auch aufgefasst ;-) Und Bob ... alle deine Argumente kann ich ohne große Probleme nachvollziehen! Was aber nicht bedeutet das man nicht auch eine Alternative zum öffentlichen Bereich anbieten sollte :) Auch wenn diese Mehraufwand verursacht.

Na logisch will man mit seiner Forschung auch gefunden werden ... aber das ist ja nun wirklich kein Problem. Sind z.B die Namenslisten im öffentlichen Bereich ... würde man auch über diese gefunden werden. Ebenso natürlich bei weiteren Beiträgen im öffentlichen Bereich. Aber möchte ich z.B mit meinen Forschungen etwas ausführlicher nachfragen etc. ... fehlt mir dazu ein eingeschränkter Bereich, wenn ich solche Beiträge eben nur für registrierte Teilnehmer zugänglich machen möchte. Und damit auch bewusst die Suchmaschinen außen vor halten möchte. Es ist ja auch nicht so verkehrt vor einem Beitrag zu überlegen in welchen Bereich ich diesen setze (auch wegen dem Datenschutz).

Quoted

Hin und wieder bekommen wir Bitten, Daten zu löschen, da sie im Internet zu sehen sind. Aber sehr, sehr wenige im Vergleich zum Gesamtanzahl der Beiträge !

Das wundert mich nicht wirklich. Viele haben sich ja schon im Umgang mit dem Internet an eine gewisse "Offenheit" gewöhnt ... und es soll wohl auch die Normalität werden ... schließlich hat doch nun wirklich niemand etwas zu verbergen ;-) Ich sehe das allerdings völlig anders - was nicht bedeutet das ich bei Diskussionen etc. die Öffentlichkeit scheuen würde! Im Gegenteil!

Mit dem Thema Datenverkehr, Internet etc. befasse ich mich selbst schon viele Jahre. Im FidoNet war ich z.B von Beginn an dabei ;-) Und Technikverdrosshenheit liegt bei mir nun wirklich nicht vor.

Mir ist aber auch klar das ich mit meiner persönlichen Einstellung und den Erfahrungen im Datenverkehr zu einer Minderheit gehöre ... und viele Anbieter im Internet gar nicht "leben" könnten wenn die Masse mein Verhalten im Umgang mit dem Netz teilen würden :)

Und wenn z.B in diesem Forum eben nur öffentliche Bereiche angeboten werden ... habe ich auch kein Problem damit. Ich muss ja nicht öffentlich tätig werden ;-) Von daher ist das alles auch nur meine ganz persönliche Meinung.

Allen einen guten Start in die neue Woche!

MfG Watf

Svenja

Moderatorin

Location: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Send private message

8

Sunday, April 3rd 2016, 8:00pm

Hallo Watf

Ich möchte noch eine sehr wichtige Sache zu bedenken geben. Hast du dir schon mal überlegt, wovon dieses Forum lebt bzw was es attraktiv macht?
Ein Forum wie dieses kann nur überleben, wenn möglichst viele Leute regelmässig aktiv sind und Fragen schreiben oder beantworten.
Damit das jedoch über einen längeren Zeitraum bzw. mehrere Jahre hinweg gewährleistet ist, braucht man regelmässig neue Foren-Mitglieder.

Ich denke dass immer noch die meisten Leute durch Suchmaschinen dieses Forum entdecken, und das nicht nur, wenn sie gezielt nach einem
Forum über Ahnenforschung suchen, sondern auch wenn sie nach dem Namen oder Wohnort eines Vorfahren suchen (so war es auch bei mir).

Viele Leute schätzen es, wenn sie sich zuerst einen Überblick über ein neu entdecktes Forum verschaffen und einige Beiträge lesen können,
bevor sie sich entscheiden, sich in diesem Forum definitiv zu registrieren, weil sie sicher gehen wollen, dass es ihnen auch etwas bringt.
Wenn bei uns die meisten Unterforen geschlossen wären, wäre dies nicht mehr möglich, viele Neue werden sich dann nicht registrieren.

Wenn du irgendetwas genauer nachfragen, besprechen oder einem anderen Mitglied senden möchtest, was nicht öffentlich erscheinen soll,
dann hast du die Möglichkeit das via Privatnachricht oder Email zu erledigen.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

Heinz_bonn

Trainee

Location: Bonn

Societies: Westdeutsche Gesellschaft für Familienkunde e.V, CompGen e.V.

  • Send private message

9

Sunday, April 3rd 2016, 9:23pm

Hallo, Watf,

bei der Aufteilung in einen öffentlichen und geschlossenen Bereich darf man nicht vergessen, dass die Kosten für den Forenbetreiber enorm steigen da Speicherplatz nunmal Geld kostet. Das führt dann im Extremfall dazu, dass CompGen die Mitgliedsbeiträge erhöhen muss um die Serverkosten aufzufangen.

Wenn ich etwas in einem Forum veröffentliche kann das jeder lesen. Was nicht jeder wissen darf gehört für mich nicht in ein Forum, so einfach ist das. Wie Svenja schreibt gibt es andere Möglichkeiten der Kommunikation. Wenn manche Leute das nicht raffen ist es ihr Problem.

Noch einen schönen Abend
Heinz