Search Forum


Actions

Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, September 25th 2019, 5:30pm

LH zu Hauskaufs-Contrakt von 1842 erbeten

Liebe Forumsmitglieder!

Benötige eine kurze Lesehilfe zu einem Wort (in Rot) dass ich nicht richtig lesen kann.

Am Anfang dieses Vertrages steht folgendes:

Hauskaufs-Contrakt
etto 28.Jänner 842

Bedeutet etto "für den ...." ?

Hier der Link dazu: https://www.noela.findbuch.net/php/view.…919177075679645

Vielen Dank schon mal.

sommer

Trainee

Location: NRW

  • Send private message

2

Wednesday, September 25th 2019, 7:10pm

Hallo,

hat der Schreiber das d weggelassen?
„detto“ = dito

https://www.duden.de/rechtschreibung/detto
Viele Grüße :) Ursula

3

Wednesday, September 25th 2019, 7:40pm

Was mich so verwirrt ist, dass auch in den Seiten davor dieses etto vorkommt:

Hier einige Beispiele:

https://www.noela.findbuch.net/php/view.…295010845986987

https://www.noela.findbuch.net/php/view.…112991942981097

https://www.noela.findbuch.net/php/view.…112991942981097

Jedenfalls Danke Ursula. Es sollte also detto heißen wie im Anhang.

Lg Bernhard
Berni17 has attached the following file:

This post has been edited 1 times, last edit by "Berni17" (Sep 25th 2019, 8:01pm)


Location: Weserbergland

  • Send private message

4

Thursday, September 26th 2019, 8:42am

Ich meine, "dito" macht keinen Sinn.

Sinn macht in allen Beispielen "dto" für: "de dato"
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Krieg ist nicht gut für die Möbel." (Andreas Rebers)
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

sommer

Trainee

Location: NRW

  • Send private message

5

Thursday, September 26th 2019, 12:10pm

"de dato" war auch mein erster Gedanke.
Hat der Schreiber de dato gemeint und d(etto) geschrieben?

Es gibt auch einen Hinweis für „etto“, da verstehe ich aber nicht alles.


http://ahdw.saw-leipzig.de/cgi/WBNetz/wb…B&lemid=AE01784
Viele Grüße :) Ursula

Location: Weserbergland

  • Send private message

6

Thursday, September 26th 2019, 1:44pm

Das mit dem Althochdeutsch können wir wohl beiseite lassen. ;)

Ich meine, geschrieben ist "deto", ein abgekürztes "dedato" (das macht doch 100% Sinn), und der t-Strich ist überlang gezogen, warum auch immer.
Vielleicht, weil es eine Abwandlung von "ddto." ist?
https://books.google.de/books?id=zmh3DwA…%20ddto&f=false
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Krieg ist nicht gut für die Möbel." (Andreas Rebers)
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

This post has been edited 1 times, last edit by "henrywilhelm" (Sep 26th 2019, 1:57pm)


sommer

Trainee

Location: NRW

  • Send private message

7

Thursday, September 26th 2019, 2:25pm

Und ich meine, es könnte ein geschriebenes "dto" sein.
Das d sehr schwungvoll mit Anfangs-Schlaufe, wie ein e, danach wie du auch schreibst, ein überlanger t-Strich.
Viele Grüße :) Ursula

sommer

Trainee

Location: NRW

  • Send private message

8

Thursday, September 26th 2019, 2:53pm

Üblicherweise ist d.d. die Abkürzung für de dato.
Diese Fundstellen „dto“ (de dato) beziehen sich doch auf das nachfolgende Datum, oder nicht?:

https://books.google.de/books?id=3yZEAAA…%20anno&f=false


https://books.google.de/books?id=JlnccBJ…%20anno&f=false
Viele Grüße :) Ursula

Location: Weserbergland

  • Send private message

9

Thursday, September 26th 2019, 2:55pm

Und ich meine, es könnte ein geschriebenes "dto" sein.


Entschuldigung, "deto" war ein Aussetzer von mir. Genau DAS, alsom "dto" meinte ich eigentlich.
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Krieg ist nicht gut für die Möbel." (Andreas Rebers)
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Location: Weserbergland

  • Send private message

10

Thursday, September 26th 2019, 2:57pm

Üblicherweise ist d.d. die Abkürzung für de dato.
Diese Fundstellen „dto“ (de dato) beziehen sich doch auf das nachfolgende Datum, oder nicht?:

https://books.google.de/books?id=3yZEAAA…%20anno&f=false


https://books.google.de/books?id=JlnccBJ…%20anno&f=false


Sie beziehen sich garantiert auf das jeweils folgende Datum.
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Krieg ist nicht gut für die Möbel." (Andreas Rebers)
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

sommer

Trainee

Location: NRW

  • Send private message

11

Thursday, September 26th 2019, 3:00pm

Also ist der überlange T-Strich die Kürzung, bzw. Zusammenziehung von d(e da)to, eine Eigenart des Schreibers?
Viele Grüße :) Ursula

Location: Weserbergland

  • Send private message

12

Thursday, September 26th 2019, 3:03pm

Mal sehen, was Detlef meint.
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Krieg ist nicht gut für die Möbel." (Andreas Rebers)
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Detlef05

Trainee

Location: Hamburg

  • Send private message

13

Thursday, September 26th 2019, 3:19pm

Ich lese "etto" und vermute eher eine Abkürzung für "ex testamento", also sinngemäß: entsprechend detaillierten Angaben.
Gruß - Detlef

Location: Weserbergland

  • Send private message

14

Thursday, September 26th 2019, 4:02pm

Wie passt das zum "Heiraths-Contract"?
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Krieg ist nicht gut für die Möbel." (Andreas Rebers)
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

Detlef05

Trainee

Location: Hamburg

  • Send private message

15

Thursday, September 26th 2019, 4:39pm

Hallo Henry,

Du hast doch hoffentlich "ex testamento" nicht mit "aus dem Testament" übersetzt.
Selbst in Reno oder in Gretna Green mußten zur Verehelichung etc. spezielle Angaben zur Person gemacht werden.

Gruß - Detlef

Location: Weserbergland

  • Send private message

16

Thursday, September 26th 2019, 4:50pm

Hey, ich will das gerne glauben und bekehre mich auch allmählich dazu, dass dort "etto" steht, wobei mir "e" für "ex" einleuchtet.

Hast du vielleicht mal eine klare Quelle dafür, wie "ex testamento" genau gebraucht wurde.

Hier steht es mitten im Satz, wieder mit einem Datum direkt dahinter:

index.php?page=Attachment&attachmentID=11885
Viele Grüße
h :) nry

_____________________________________________________________________________________________________
"Krieg ist nicht gut für die Möbel." (Andreas Rebers)
_____________________________
geschichte-hessisch-oldendorf.de

sommer

Trainee

Location: NRW

  • Send private message

17

Thursday, September 26th 2019, 6:31pm

Hier ist ja inzwischen viel passiert.


Zu Detlefs Vorschlag „ex testamento“ kann ich nichts sagen. Noch nie im Text gelesen. Muss aber nichts heißen.
Ich kenne nur die üblichen lat. Abkürzungen.
Findet man das auch in Google-Books? Ich stöbere nachher mal.

"Hier steht es mitten im Satz, wieder mit einem Datum direkt dahinter:"
Da sieht das angebliche e aber wie ein d aus. Und stützt die These von dto mit Kontraktion.
Viele Grüße :) Ursula

Detlef05

Trainee

Location: Hamburg

  • Send private message

18

Thursday, September 26th 2019, 7:04pm

Wenn man z.B. bei Google "Latein Deutsch" "ex testamento" eingibt, erhält man die Übersetzung "speziell angegeben" (das Testament eines Erblasser enthält spezielle Angaben über seinen letzten Willen), was annähernd meiner Aussage entspricht. Dass dahinter ein Datum erscheint besagt, wann die Angaben getätigt wurden.
Dass das vermeintiche "etto" mit Doppel-t geschrieben wurde, halte ich aufgrund des durchgezogenen T-Striches für sicher, auch weil beide Duchstaben an der Unterlinie identisch spitz sind. Fragen kann man natürlich hinsichtlich des Anfangsbuchstaben "e" aufwerfen.

Gruß - Detlef

sommer

Trainee

Location: NRW

  • Send private message

19

Thursday, September 26th 2019, 7:56pm

Hallo
Dass das vermeintiche "etto" mit Doppel-t geschrieben wurde, halte ich aufgrund des durchgezogenen T-Striches für sicher, auch weil beide Duchstaben an der Unterlinie identisch spitz sind.

Das steht mit in der Überschrift, da wurde immer besonders "schön" geschrieben.
Ich habe nach Hinweisen in Google-Books zu „ex testamento“ mit anschließendem Datum geschaut. Leider nichts. Ich habe auch nicht sehr intensiv gesucht, vielleicht findet jemand etwas.

Hier, was ich noch gefunden habe, das sieht doch wie eine Kürzung zu de dato aus:
sommer has attached the following file:
  • de(da)to.PNG (43.75 kB - 14 times downloaded - latest: Oct 10th 2019, 1:02pm)
Viele Grüße :) Ursula

sommer

Trainee

Location: NRW

  • Send private message

20

Thursday, September 26th 2019, 8:03pm

Hier nochmal:
sommer has attached the following file:
  • de dato.PNG (52.59 kB - 26 times downloaded - latest: Oct 10th 2019, 1:02pm)
Viele Grüße :) Ursula