Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Markus

Trainee

  • "Markus" started this thread

Location: Mittelhessen

Societies: nein

  • Send private message

1

Wednesday, October 19th 2005, 10:48pm

Flak-Gruppe Oggersheim

Hallo, Leute,
mal wieder ne Frage von mir! :help:
Ich suche etwas über meine Opa. Folgendes weiß ich: Er war 'einfacher' Soldat bei der Flak-Untergruppe Oggersheim, Stab 903 (???). Der 'oberste Chef' dort war ein Major Häußler. Stationiert war er, soweit ich von meiner Oma weiß, zuerst in Tschenschtochau(Polen), später aber auch im Saargebiet. Wo erfahre ich mehr über diese Truppe/Gruppe, wer kann mir über einen einfachen Soldaten in dieser Einheit weiterhelfen??? Ich habe schon in vielen Links gesucht, bisher aber nix gefunden! ;(
Markus

MartinR.Kühn90

Unregistered

2

Tuesday, March 25th 2008, 5:02pm

Hallo. Ich weiß zwar nicht genau, was Sie mit Stab 903 meinen, knnte mir aber gut vorstellen, dass es sich hier um den Stab der Reserve Flak Abt.903 handeln könnte:

Reserve-Flak-Abteilung 903
schwere Flak-Abteilung 903 (o)


Aufgestellt am 26. August 1939 aus Teilen der I. / Flak-Regiment 9 mit fünf Batterien (1. - 3. schwere und 4. - 5. leichte Batterie). Eingesetzt wurde die Abteilung in Nürnberg. Im Juli 1942 wurde die Abteilung in schwere Flak-Abteilung 903 (o) umbenannt. 1943 wurde die 2. Batterie zur 1. / schwere Flak-Abteilung 906 und neu gebildet. Im gleichen Jahr wurde die Abteilung in eine reine schwere Abteilung umgegliedert. Dabei wurden die 4. und 5. leichte Batterie an die leichte Flak-Abteilung 980 abgegeben. Gleichzeitig wurde eine neue schwere 4. Batterie gebildet. Mitte des Jahres 1943 wurde eine neue 5. Batterie gebildet. Im April 1943 lag die Abteilung in Mannheim. Ende 1943 wurden zwei weitere Batterien aus den schweren Flak-Batterien z.b.V. 10710 und 10721 gebildet. Die Abteilung wurde im November 1943 in Saarlautern beim Stab des Flak-Regiments 169 unter der 21. Flak-Division eingesetzt, die 5. Batterie in Mannheim. Im April 1944 lag die gesamte Abteilung dann in Saarlautern. Im September 1944 wurde der Stab nach Krakau verlegt, die Batterien kamen nach Saarbrücken zum Stab des Flak-Regiments 169 bei der 9. Flak-Division. Im November 1944 wurde die Abteilung auf drei Batterien verkleinert. Dabei wurden die 1., 3. und 4. Batterie an die gemischte Flak-Abteilung 599 abgegeben, die 2. Batterie wurde aufgelöst. 1945 stand die Abteilung in Schlesien.







Ich hoffe , dass dies wenigstens ein Bisschen weiter hilft.

MfG Martin

Ulrich

Trainee

Location: Südwest-Pfalz

  • Send private message

3

Saturday, March 29th 2008, 8:46pm

Hallo Markus,
du kannst auch bei der WAST einen Antrag stellen und bekommst den militärischen Lebenslauf deines Grossvaters.

gruss

uli :computer:
viele Grüße
Ulrich
suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720