Karteikarten der Personen mit Daten erstellen

  • Moin zusammen,


    bisher habe ich mit dem Programm Ahnenblatt gearbeitet, hat auch alles gut geklappt.


    Nun möchte ich die Daten der einzelnen Personen auch ausgedruckt haben, nur um schneller nachschauen zu können. Sonst muss ich immer erst meinen Laptop aufbauen usw..


    Nachdem ich angefangen habe, diese Daten alle per Hand zu schreiben, dachte ich mir, das ist Blödsinn, das muss doch auch aus Ahnenblatt heraus gehen. Ich las dort im Forum über ein Program, bin aber anscheinen zu dumm ( ?() dazu. Jedenfalls gefällt es mir überhaupt nicht.


    Hat jemand von Euch eine bessere Idee? Oder sollte ich ein anderes Forschungsprogramm benutzen?
    (Ich möchte nicht wirklich meine, zwar noch kleine, Familienforschungsergebnisse per Hand weiter aufschreiben :().


    Danke Petra

  • Offen gesagt ist mir nicht so ganz klar, was du eigentlich willst.
    Geht es dir nur darum, Karteikarten mit Personen drauf zu erstellen und auszudrucken?
    Dafür eignet sich ein ganz normales Datenbankprogramm recht gut, selbst mit Excel sollte das einfach zu bewerkstelligen sein.


    Die meisten Ahnenforschungsprogramme, die ich kenne, können zwar Datenblätter einzelner Personen/Familien ausdrucken, bei den meisten ist es aber aus meiner Sicht viel zu kompliziert. Einfach, wenn du nur eine Person auf einmal ausdrucken willst, umständlich, wenn du alle ausdrucken willst.


    Das Problem ist, Ahnenforschungsprogramme gibt es einige, je nach dem, was für Anforderungen du hast und worauf du besonders viel Wert legst, eignet sich das ein- oder andere besser.
    Die eierlegende Wollmilchsau in diesem Bereich habe zumindest ich noch nicht gefunden.
    Da du offenbar eh erst anfängst, solltest du dir vielleicht eine Checkliste machen, was du brauchst, was wichtig für dich ist und dir dann ein paar Demoversionen von Programmen runterladen und die testen.
    Irgendwo hier im Forum gibt es eine Liste mit einer ganzen Latte von verschiedenen Programmen.


    Rossi

  • Moin


    Rossi,
    ich möchte die Daten, Namen und andere Informationen einfach auch mal auf Papier (ganz altmodisch) nachschauen können und etwas suchen und nachtragen können.


    Ich habe schon verschiedene Programme ausprobiert und bin mit dem Ahnenblatt für meine Wünsche recht zufrieden. Nur kam jetzt dieser Wunsch von mir und da klappt es leider nicht.
    Man merkt ja leider erst nach einiger Zeit, was noch fehlt oder was einem besser gefallen würde.


    Petra

  • Moin, mir gehr es ähnlich.... ich arbeite auch mit dem Ahnenblatt, findes es aber manchmal angenehmer, mal eben es nachzusehen.... (vor allem wenn ich an den PC will und das Ding ist besetzt.... grrrrrrrr X(.
    Ich habe leider auch keine Möglichkeit zum Ausdruck gefunden.
    Ich habe jetzt begonnen meine Unterlagen zusätzlich handschriftlich zu sortieren... Wird aber eine Ewigkeit dauern... Wenn du eine gute Idee hast, dann las es mich wissen.... :star:



    LG - eine schönen Tag
    Eve S.

  • In Bezug auf diesen Punkt bin ich mit meinem alten Programm "Ahnen Chronik" gut zufrieden. Ich drucke mir da regelmäßig Bätter (auch keine Karteikarten) üzu meinen Ururur... großvätern und -müttern aus, die dann alle Informationen, die ich über die jeweilige Person habe, beinhalten und auch noch Eltern, Kinder und Geschwister.
    Diese Personenblätter benutze ich als Zusatzinformation, wenn ich für jemand eine Ahnenliste ausdrucke, weil darin die Geschwister gewöhnlich nicht enthalten sind. Außerdem sind sie natürlich sehr nützlich, um sie eben mit in ein Archiv zu nehmen.

  • genau so was .... da werde ich mal schauen....


    lieben Dank Eve :star:

  • Es ist genau, wie Rossi schreibt, jedes Programm hat seine Stärken und Schwächen. Ich fahre im Moment zweigleisig - benutze auch Ahnenblatt, weil mir das ein schnelleres Eingeben und übersichtlichere Ahnen- bzw. Nachkommenlisten ermöglicht - aber diese Personenblätter möchte ich auch nicht missen. "Ahnen-Chronik" ist allerdings keines der kostenlosen Programme. Vielleicht gibt es auch unter denen noch welche, die sowas können.

  • Hallo, ich verwende dafür FamilyTreeMaker 2006. Der Inhalt für das sogenannte Familienblatt lässt sich hierbei nahezu beliebig zusammenstellen, auf eine einzelne Person z.B. mit Kindern beschränkt oder auch mehrere Generationen überspannend. Ein Versuch damit könnte sich möglicherweise für Dich auch lohnen...


    Grüssle, Willi Braunwald

  • Quote

    Original von pedi2005
    Ich habe schon verschiedene Programme ausprobiert und bin mit dem Ahnenblatt für meine Wünsche recht zufrieden. Nur kam jetzt dieser Wunsch von mir und da klappt es leider nicht.
    Petra


    Guten Tag Petra
    Wie ich lese, arbeitest Du mit Ahnenblatt und möchtest Karteikarten erstellen.
    Dieses geht aus Ahnenblatt heraus direkt nicht.


    Vieleicht hilft Dir dieses weiter aus dem http://www.ahnenblattportal.de unter der Forenübersicht > Drucken > Ahnenkartei


    Zitat von Hugo vom 22.02.2006
    Du kannst aber Deinen Ahnenblattdatei im Gedcom-Format abspeichern und dann mit Ged2Txt Version 1.1.4 eine Steuerdatei für die Serienbrieffunktion einer Textverarbeitung umwandeln.
    Das Programm Ged2Txt, sowie Serienbriefvorlagen für Works, Open-Office und Word ab Office97 findest Du in unseren Downloadbereich.
    Die Serienbriefvorlagen sind nur Vorschläge und können nach belieben geändert werden
    Gruß Hugo


    PS: Falls Dein Drucker die dicken Kareikarten nicht mag, kannst Du auch in ein größeres Bürozubehörgeschäft (in Hamburg z.B.Staples) gehen und Dir dort etwas passendes Papier in DIN A4 aussuchen. Sie schneiiden es Dir dann in jedes gewünschte Format zurecht.

  • Hallo,


    Zitat von Hugo vom 22.02.2006
    Du kannst aber Deinen Ahnenblattdatei im Gedcom-Format abspeichern und dann mit Ged2Txt Version 1.1.4 eine Steuerdatei für die Serienbrieffunktion einer Textverarbeitung umwandeln.
    Das Programm Ged2Txt, sowie Serienbriefvorlagen für Works, Open-Office und Word ab Office97 findest Du in unseren Downloadbereich.
    Die Serienbriefvorlagen sind nur Vorschläge und können nach belieben geändert werden
    Gruß Hugo


    @Hugo
    das habe ich gestern ausprobiert und bin damit leider überhaupt nicht klargekommen. :( Ich hatte auf einmal (bei Works) 50 Felder nebeneinander, die es natürlich nicht sehr übersichtlich machten. Auch beim Office kam ich damit nicht klar. Aber vielleicht liegt es ja an mir. Ich habe es dann auch wieder entfernt.


    @ rotraud
    Genau so etwas suche ich. "Karteikarten" war vielleicht falsch ausgedrückt, ich meine eher einzelne Blätter, sagen wir mal wie früher Karteikarten. :D


    @braunwald
    Könnte ich dorthin meine Daten aus dem Ahnenblatt exportieren?
    Dann würde ich es auch erstmal 2gleisig versuchen.


    Petra

  • Hallo Pedi,


    Ich arbeite mit dem kostenlosen Programm PAF und auch mit Ahnenblatt. Die PAF macht eigentlich sehr übersichtliche Personenblätter und bei Ahnenblatt nutze ich andere Funktionen, die PAF nicht oder nicht so schön hat.
    Paf ist mein Dauerprogramm und wenn ich was über Ahnenblatt ausdrucken will,imprtiere ich es dort hin und drucke aus,der umgegehte Weg geht natürlich auch


    Liebe Grüsse


    Monika

    Dauersuche
    Dargies,Vorrath im Memelland
    Mai,Jüttner aus Waldenburg Schlesien
    Williges,Gund(e)lach aus Helsa,Grossalmerode/Hessen
    Hagemann,Richter, aus Vorpommern
    Fago,Romba aus Lötzen, Jagodnen und Umgebung
    Meyn,Behrmann aus Haseldorf,Haselau,Wedel

  • Hallo zusammen,


    beim Stöbern im Internet nach einem anderen, vielleicht auch 2. Programm, bin ich auf folgende Seite gestoßen: http://www.familienbande-genealogie.de/index.htm
    (Es geht um das Programm "Familienbande".)


    Ich finde, es hört sich ganz gut an, nur habe ich hier im Forum noch nichts darüber gelesen.



    Kennt das jemand und hat Erfahrungen damit, vielleicht auch in Bezug auf meinen Wunsch zum Ausdrucken?


    Danke
    Petra


  • Guten Tag
    Nochmal kurz zur Bedienung von Ged2Txt und GedTxt2Doc.
    Du mußt mit Ged2Txt erstmal die Datei "Ged2TxtPersonen" erstellen. Dann kannst Du mit Word ab Version Office 97 (Makros müssen erlaubt sein) GedTxt2Doc starten. Eventuell bekommst Du eine SQL-Abfrage, die Du bejahen mußt.
    Im Textfeld siehst Du dann 2 Buttons (Familienbuch mit Rufnamen & Familienbuch erstellen) Davon brauchst Du einfach nur einen anklicken und alles geht automatisch
    Gruß Hugo

  • Quote

    Original von pedi2005
    @braunwald
    Könnte ich dorthin meine Daten aus dem Ahnenblatt exportieren?
    Dann würde ich es auch erstmal 2gleisig versuchen.


    Petra


    Ich kenne Ahnenblatt nicht, gehe aber davon aus, dass ein GEDCOM-Export möglich ist. Gedcom-Daten lassen sich problemlos (bei mir bis jetzt zumindest) in FamilyTreeMaker 2006 importieren und dort weiterverarbeiten.


    Grüssle, Willi Braunwald

  • Quote

    Original von pedi2005
    @braunwald
    Könnte ich dorthin meine Daten aus dem Ahnenblatt exportieren?
    Dann würde ich es auch erstmal 2gleisig versuchen.
    Petra


    Guten Tag
    Du kannst Deine xy.ahn-Datei mit Datei > speichern unter > Gedcom-Format abspeichern.
    Ich würde im anderen Programm aber die Option beim Import empfelhen: unbekanntes in die Notizen.
    Außerdem kann es Dir passieren, wenn Du Dich bei den Datumsangaben nicht streng an Gedcom gehalten hast, das einiges "flöten" geht.
    Genaues über Gedcom-Datumsformate aus Ahnenblatt findest Du beim Nutzer helfen Nutzer http://www.ahnenblattportal.de auf der Startseite links in der Knowledge Base > Dateneingabe > Datumsformate.
    Gruß Hugo


    PS: Ich will hier aber niemanden abwerben. Im Gegenteil. Dieses und das http://www.Ahnblattportal.de haben unterschiedliche Schwerpunkte.