Wie erfahre ich Näheres über Auswandererschiffe

  • Dank des wunderbaren Links


    http://www.castlegarden.org/index.html


    von Ditzler habe ich viele Namen gefunden. Zwar nicht den meines Ur-ur-Großvaters, doch von Leuten aus meinem Dorf und da ich mich auch für die Dorfgeschichte interessiere, hat das dabei weitergeholfen.


    Nun würden mich aber auch Infos zu den Schiffen interessieren. Gibt es da auch etwas?
    Besten Dank !!!

  • Hallo allerseits!


    ich habe vor einer Weile Familie gefunden, die ausgewandert ist. Glücklicherweise wird sich dort auch mit Ahnenforschung beschäftigt. Sie konnten mir den Schiffsnamen und das Ankunftsland sagen, aber oh Schreck, ich finde weder zum einen noch zum anderen entsprechende Daten im Netz. Das Schiff war die ST. Andrews und die Ankunft war 1855 in Kanada. Aber die Andrew kommt in NY an, allerdings ohne meine Leute??? Gibt es genaue Routenaufzeichnungen? Gibt ees auch Passagierlisten von der Abfahrt?
    WEr kann helfen?


    Danke!
    Andrea

  • Ob es Passagierlisten von der Abfahrt gibt, weiss ich nicht, dazu wäre zuerst herauszufinden, wo das Schiff abgefahren ist. Das ist vollkommen unterschiedlich, in manchen europäischen Häfen sind so gut wie keine Passagierlisten erhalten, in manchen Häfen gibt es die noch. EInen längeren Exkurs dazu spare ich mir hier, das steht alles in diesem Forum.


    New York liegt meines Wissens auch nicht in Kanada, daher verwundert es mich etwas, warum ein Schiff, das nach Kanada fahren will, in New York ankommen soll.


    Vielmehr stellt sich da die Frage, ob das überhaupt das richtige Schiff ist?


    Ich finde selbst beim kurzen googeln mehrere Schiffe diesen Namens. Eines fuhr offenbar nach New York, ein anderes fuhr von Glasgow via Dublin und Quebec nach Montreal, eines fuhr von Portland nach Quebec.


    Heisst, viel Sinn macht es da nicht zu suchen, wenn man weder den Abfahrtshafen weiss noch den Ankunftshafen.


    Rossi

  • Hallo und danke für die schnelle Reaktion.
    Den Schiffsnamen und Ankunftsort habe ich vom amerikanischen Ahnenforscher, der offensichtlich Aufzeichnungen der Auswanderer besitzt. Und in einem anderen Formu wurde ich informiert, dass es schon mal vorkam, dass der Kapitän sich etwas extra verdienen wollte und mehr Leute mitnahm, die musste er dann nur vor der offiziellen Ankunft "loswerden".
    Aber ich werde natürlich nochmal nachfragen.


    Andrea

  • Quote

    Original von AndreaK
    Hallo und danke für die schnelle Reaktion.
    Den Schiffsnamen und Ankunftsort habe ich vom amerikanischen Ahnenforscher, der offensichtlich Aufzeichnungen der Auswanderer besitzt. Und in einem anderen Formu wurde ich informiert, dass es schon mal vorkam, dass der Kapitän sich etwas extra verdienen wollte und mehr Leute mitnahm, die musste er dann nur vor der offiziellen Ankunft "loswerden".
    Aber ich werde natürlich nochmal nachfragen.


    Andrea


    Hallo Andrea,
    wie ist überhaupt der Name, nach dem du suchst?
    Zunächst: St.Andrew (der heilige Andreas, der erste der Apostel) war Fischer und wird daher oft als der Schutzheilige der Fischer und auch der Seefahrt gesehen. Du kannst dir daher sicher vorstellen, dass das daher kein gerade seltener Name für Schiffe ist.


    Daher: wenn du dir sicher bist, dass deine Einwanderer in Kanada eingewandert sind, bist du bei den Ankunftslisten für New York vermutlich sprichwörtlich auf dem falschen Dampfer.


    Dass ein Kapitän "illegal" Passagiere mitgenommen hat, ist mir neu. Dazu müssten diese Passagiere spätestens bei der Einreise in Castle Garden auffallen, um die Emigrationsstationen gab es meines Wissens keinen Weg herum.
    Es gibt auf der anderen Seite viele illegale Auswanderer, zeitweise sollen fast 30% aller Deutschen Auswanderer illegal ausgewandert sein. Man ist damals anstatt einen der deutschen Häfen zu benutzen, einfach über das französische Le Havre gereist oder über den Umweg über einen der großen britischen Häfen (Liverpool etc.). Aus Le Havre sind nur noch sehr wenige Passagierlisten erhalten, da nur Kapitäne französischer Schiffe Passagierlisten einreichen mussten, die meisten Schiffe aber amerikanische Eigner hatten und auch viele Listen verloren gegangen sind.


    Rossi

  • Hallo!
    Ich habe jetzt mal versucht die mail des Verwandten hier rein zu kopieren. Vielleicht gibt das ja schon Aufschluss über das Schiff. Danke fürs Mitlesen/Grübeln!
    Andrea


    The information I have is that Herman Page (my Grandfather) emigrated to North America aboard the sailing ship 'Andrew', Captain Bohn, destination Quebec.-- He sailed with his father Christian Frederick page (1795-1869) along with 3 children Friedirich wilhaelm "Fred Page Jr. (1926-1918) Ernistine Page (1836-1913), Herman (my Grandfather) (1841-1929) from Prussia. These dates appear to be correct and I have always been told that the destination was Quebec, Canada with further migration the state of Wisconsin (US). The ship 'St Andrew' could well have taken several trips at that point in time.