PC-Ahnenprogramm Legacy 6

  • Eines der besten PC-Ahnenprogramme, die sich gegenwärtig auf dem Markt befinden, ist Legacy. Die Internetseite von Legacy-Deutsch befindet sich auf http://legacyfamilytree.de/


    In der linken Navigationsleiste dieser Seite gibt es unter "Installation" eine Anleitung zur Installation der Programme und Sprachendateien. Auch das Passwort für die Installation, "family", findet man hier.


    Mit dem weiteren Link "Update" gelangt man zur Seite der für den Download bereit gestellten Software. Nur hier ist die deutsche Version von Legacy herunter zu laden. Seit dem 09.12.2006 ist es die Version 6.0.0.118. Es ist zu beachten, dass zusätzlich zum Programm die weiteren Dateien "Deutsche Sprachdatei", "Deutsche Hilfedatei" und "Deutsches Wörterbuch" herunter geladen werden müssen.
    Die beiden .exe Dateien installieren sich durch Anklicken selbständig (z. B. in c:/legacy/). Die beiden .zip Dateien müssen dann in das Verzeichnis der Installation (c:/legacy) entpackt werden.


    Die Standardversion ist kostenlos. Es ist eine vollständige Version und keine abgerüstete Testversion. Der Key zur Aufrüstung auf die De-Luxe-Version kann käuflich erworben werden. Nach Eingabe dieser Schlüsselnummer, die per Email zugeschickt wird, ist das Programm dann ohne Neuinstallation auf die De-Luxe Version aufgerüstet.


    Auf http://www.legacyfamilytree.com/Tour.asp gibt es eine "Legacy 6.0 Tour" mit Screenshots. Leider nur in englischer Sprache. Aber die Bilder sind recht aussagekräftig.


    Übrigens erstellt Legacy auch selbständige Web-Seiten.


    Siegfried (Mühle)

    Edited once, last by Siegfried Mühle ().

  • Dieser Empfehlung kann ich nur zustimmen, ich benutze Legacy nun auch schon länger und habe grad auf die neue Version aufgerüstet.


    Die Handhabung ist übersichtlich und blondinensicher. Und ich hatte noch keinen Problemfall, dem sich das Programm verweigert hätte.


    Gruß


    Nathalie


    …Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

  • Hallo Nathalie und Siegfried,


    ich hab mich gerade Eingetragen dort und will das mal testen, nachdem ich ziehmlich enttäuscht war von einem anderen Programm.


    Nathalie Du schreibst es ist ok, aber versteht es auch die unehelichen Kinder?
    Das Programm meine ich :D
    Ich habe da immer so Schwierigkeiten bei unehelichen Erstgeburten.



    Grüße von Doreen

    "Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
    Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
    Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

  • Ja, kein Problem..du kannst in einem Bild zwischen den Ehepartnern hin- und herspringen. Kinder, die nur zu einem Elternteil gehören, sind mit dem Zusatz 1/2 zu sehen. Über die Kinder kommt man dann auf die *richtigen* Eltern,also notfalls zu einem früheren Partner oder einem Unbekannten *leeren* Feld...ähm..hab ich das verständlich erklärt *g*?


    Ruf mich einfach an, wenn du Hilfe bei der Handhabung brauchst *lach*


    Lieben Gruß


    Nathalie


    …Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

  • lach!!!...mach ich wenn ich nicht mehr weiter komme!
    Ich bin ja auch blond =)


    LG von Doreen

    "Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
    Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
    Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

  • aaaaaaaargh..ich hab mir die 6er Version ja gestern erst runtergeladen und seh gerade, dass die jetzt die die Darstellung der unehelichen Kinder versaubeutelt haben in der neuen Fassung.


    Die Kinder erscheinen jetzt nicht mehr mit dem 1/2 in der späteren Ehe sondern nur noch in dem gemeinsamen Bild des einen Elternteils mit dem früheren Partner bzw. dem unbekannten Partner.


    *grmpf*...wie sind die bloss auf die Idee gekommen...*motz*


    …Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

  • Hey Siegfried, hier finde ich ja anscheinend den Profi, der mir meine Fragen zu einem guten PC-Ahnenprogramm beantworten kann bzw. teilweise schon beantwortet hat. Das war mein Thread unter 'Technik':


    Hey Profi-Ahnenforscher. Ich bin 'Laie' und habe bisher mit dem Programm 'Generations-Mein Stammbaum 2 de Luxe' gearbeitet. Mein Stammbaum reicht ungefähr bis ca. 1700 zurück, d.h. 11 Generationen. Das Programm sollte leicht verständlich und vom Menu her einsichtig sein. Außerdem sollte es eine Hotline oder ein gutes Forum haben. Bei meinem Suchen habe ich bisher die beiden Freeware-Programme 'Genea' und 'GenealogyJ' gefunden. Taugen die etwas? Mit dem 'Mein Stammbaum' hatte ich insbesondere beim Ausdrucken der Grafiken große Probleme. Oft wurden nur noch schwarze Kästchen ausgedruckt. Die neue Software sollte die Möglichkeit bieten, daß die Kästchen des Stammbaums beim Ausdrucken nicht zwischen den DIN-A-4-Seiten positioniert und damit durchgeschnitten werden. Für Eure Hinweise schon jetzt vielen Dank. Gruß Credo


    Sollte ich also auf das Legacy 6 umsteigen? Leider werde ich meine Daten von Sierra-Stammbaum nicht übertragen können - oder doch?


    Vielen Dank im voraus für die Hinweise. Gruß Credo

  • Hallo Nathalie,


    als ich deinen Beitrag gelesen habe, habe ich mich gewundert, weil Legacy bei mir noch nie Halbgeschwister angezeigt hat.
    Ich habe ein wenig herumprobiert und tatsächlich diese Ansicht - die ich sehr praktisch finde - gefunden (in Version 6).
    Du musst einfach irgendein Kind mit rechtem Mausklick anklicken. Es erscheint ein Menü, aus dem du "View" auswählst und dann kannst du "Show 1/2 Kids" auswählen. Diese Einstellung ist dann gültig für alle Personen im Stammbaum.


    Viele Grüße,
    Anke

  • Hallo Anke,


    vielen Dank für den Hinweis, dass werd ich gleich mal ausprobieren :D


    Edit: Funktioniert, allerdings bei mir mit deutschem Text *Halbgeschwister anzeigen* :]


    Lieben Gruß


    Nathalie


    …Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

  • Quote

    Original von Credo
    Sollte ich also auf das Legacy 6 umsteigen? Leider werde ich meine Daten von Sierra-Stammbaum nicht übertragen können - oder doch?


    Guten Tag Credo,


    Wenn Sierra-Stammbaum eine Gedcom-Exportfunktion besitzt, steht einer Datenübertragung nach Legacy nichts im Wege.


    Lade doch einfach die kostenlose Standardversion auf Deinen Rechner und benutze sie eine Zeit lang als Zweitprogramm. Dann kannst Du entsprechend den eigenen Erfahrungen entscheiden, welches Programm künftig genutzt werden soll. Vielleicht auch beide parallel.


    Siegfried (Mühle)

    Edited once, last by Siegfried Mühle ().

  • Hey Siegfried, vielen Dank für Deine Hinweise. Ob mein bisheriges Sierra-Programm diese Gedcom-Funktion besitzt, muß ich erst herausfinden. Alle Daten wie z.B. Notizen usw. werden damit ja auch wohl nicht übertragen. Was mich an Sierra nervt, sind - neben der heute fehlenden Hilfe durch FAQ usw. - die großen Ausdruckprobleme. Entweder man muß bei den Linien der Grafiken manuell und sehr zeitaufwendig eingreifen, oder die genau zwischen den Seiten liegenden Namen sind nicht richtig lesbar, und schon gar nicht lassen sich so die Blätter zusammenfügen und kleben. Genau das sollte das neue Programm - neben einer benutzerfreundlichen Menuführung - besser können. Deshalb meine Frage an die Profis: Welches Programm ist dazu besonders geeignet! Dank und Gruß von Credo

  • Kleiner Nachtrag zu den Stammbaum II - Problemen: Ich bin wohl nicht der einzige, der diese Probleme mit dem Sierra-Programm hat, wie die Beitrage unter 'Unverschämter Support - Mein Stammbaum II' vom März 2006 zeigen. Vielleicht wissen die Betroffenen, ob das Programm überhaupt diesen Gedcom-Export kennt und wie man das macht. Dank von Credo

  • Hallo Siegfried,
    habe auf deinen Tipp mir das Legacy 6 heruntergeladen und arbeite damit seit 2 Tagen. Fazit: Das Programm ist benutzerfreundlich, ausgesprochen umfassend und praktisch....... einfach nur toll!!!
    1.Frage: wo, bzw. wie komme ich an das update ran um die Standard-Version aufzurüsten zur Deluxe-Version?
    2.Frage (etwas peinlich)Ich wollte ein Ahnenblatt nicht und finde die Druckfunktion nicht. Ist die in der Standard_Version nicht enthalten oder "sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht"?
    mfg udo

    Wer wissen will wer man ist, muß wissen woher man kommt.

  • Auf http://www.muehle-com.de/Legacy-6 habe ich zur allgemeinen Information eine Datei aus Legacy 6 kopiert, in der die hinzugekommenen Neuerungen dieser Version beschrieben werden.


    Bitte beachten: Diese Datei wird in 14 Tagen wieder gelöscht.


    Siegfried (Mühle)

  • Hallo Siegfried, ich wende mich noch einmal mit einer Frage bezügl. dem von dir vorgestellten Ahnenforschungsprogramm "Legacy 6" an dich.
    Wie schon geschrieben habe ich mir die Standard-Version herunter geladen und bin mehr als zufrieden damit.
    Ich würde mir jetzt gerne die Deluxe-Version als CD zu Weihnachten schenken. Gibt es diese Version in deutsch auch auf CD oder bekommt die deutsche Version nur als Download?
    mfg und ein frohes weihnachtsfest.....
    udo

    Wer wissen will wer man ist, muß wissen woher man kommt.

  • Guten Abend Udo,


    auf der Homepage von Millenia (http://www.LegacyFamilyTree.com) gibt es einen Button Deluxe Edition Buy Now. Den anklicken und dann alles für die Bestellung einer CD ausfüllen.
    Ob das nur in Englisch ist, weiß ich nicht. Aber die Sprachdatei kann im Notfall ja immer noch runtergeladen werden. Das ist auch die gleiche, wie sie in der Standardversion von Legacy 6 verwendet wird.


    Siegfried (Mühle)

  • Das PC-Ahnenprogramm Legacy 6 enthält einen Extra-Punkt "DNS-Datensätze". Damit können die Ergebnisse von für jederman verfügbaren DNS-Marker-Tests festgehalten werden.


    Legacy kann angewiesen werden , die Testergebnisse zu behandeln als
    - Vertraulich (die DNS-Testergebnisse erscheinen in keinen Berichten) oder
    - Streng geheim (die DNS-Testergebnisse werden niemals in irgendeinem Bericht verwendet und nie in eine GEDCOM-Datei exportiert.


    Eine ausführliche Beschreibung findet sich in der Hilfe-Datei von Legacy, die ich bei Bedarf zur Verfügung stellen kann..


    Siegfried (Mühle)

  • Hallo Siegfried,
    kleines Problem mit Legacy6.


    Beim Import einer GEDCOM


    Rufnamen werden am Anfang klein geschrieben und die Kennzeichnung bleibt erhalten.


    Was mache ich mit meinen Taufpaten bzw. Trauzeugen? Sie werden nicht übernommen.


    Einen guten Rutsch

  • Guten Tag Gerhard,


    zu (1):
    => Legacy starten
    => Optionen
    => Datenformat
    => Anfangsbuchstaben groß


    zu (2):
    Das kommt darauf an, wo sie in Deinem Programm abgespeichert sind und wie sie in GEDCOM exportiert werden. Wahrscheinlich sind sie irgendwo unter Notizen oder Bemerkungen gelandet.
    Siehe mal in der GEDCOM-Datei nach (einfach mit einem Texteditor öffnen). wie dort alles geschrieben ist und was für ein Schlüsselwort vor den Paten steht. Dort erkennst Du auch, ob sie überhaupt exportiert wurden.


    Ich empfehle Dir, bevor Du richtig mit Legacy anfängst, erst mal etwas mit den Einstellungen (unter Optionen) zu probieren. Dort lässt sich sehr viel individuell einstellen (Datum, Orte, Schriftarten und -.größe, Nummerungssystem, usw.).


    Wenn es weitere Fragen gibt, antworte ich gern. Aber ich nutze Legacy 6 auch erst seit 14 Tagen. Muss also noch vieles ausprobieren.


    Übrigens: Das Ansehen der GEDCOM-Dateien ist immer wichtig. Da erkennt man sofort. ob falsch exportiert oder falsch importiert wird. Die Fehler lassen sich dadurch besser und schneller eingrenzen.


    Siegfried (Mühle)