Universitätsbibliothek Gottingen

  • Hallo liebe Mitsuchenden,


    wer von euch hat Zugang zu dieser Bibliothek und könnte mir eine Kopie von der Seite 49 aus dem Buch "Neues allgemeines Adels-Lexicon Bd1" von Ernest Heinrich Kneschke besorgen?


    Es geht mir dabei um den Namen "ALKIER".

  • Hallo Yvonne,


    in dem modernen, vom Deutschen Adelsarchiv herausgegebenen ADELSLEXIKON (hier im Band I, Limburg a.d. Lahn 1972, S. 50) werden lediglich zwei österreichische Adelsgeschlechter namens A l k e r genannt. Die Wappen dieser beiden Familien finden sich auch in Rietstap's ARMORIAL GÉNÉRAL. Eine Familie namens A l k i e r wird weder im ADELSLEXIKON noch im ARMORIAL GÉNÉRAL erwähnt. Ob eine solche Familie in Kneschke's veraltetem NEUEM ALLGEMEINEN DEUTSCHEN ADELS-LEXICON (Band I, Leipzig 1859) erscheint, das in den Lesesälen vieler Bibliotheken zu finden ist, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Freundliche Grüße vom Rhein


    P.S. Ich habe aber in der nächsten Woche in der hiesigen Universitätsbibliothek zu tun und will dann gern einmal im 'Kneschke' nachschlagen.

  • Quote

    Wer von euch könnte mir eine Kopie von der Seite 49 aus dem Buch "Neues allgemeines Adels-Lexicon Bd1" von Ernest Heinrich Kneschke besorgen? Es geht mir dabei um den Namen "ALKIER".


    Hallo,
    der Artikel lautet im Wortlaut:
    "Alkier. Ein in den ersten Jahrzehnten dieses Jahrhunderts in den Listen der königlich preussischen Armee genanntes Adelsgeschlecht. Louis v. Alkier, Premierleutnant im 15. Infant. Reg., starb 27. Januar 1829. (Frh. v. Ledebur, I. S. 7.)"
    Mit freundlichen Grüßen
    Friedhard Pfeiffer