Personalunterlagen der Post

  • guten Morgen, ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit festzustellen, ob der Urgroßvater meines Mannes in Frankfurt am Main bei der Post tätig war im Zeitraum von 1894 bis 1920. Es gibt nur mündliche Hinweise darauf und in einer STerbeurkunde einen Hinweis, dass er Telegrafenarbeiter war, wobei die Familie vermutlich noch nicht in Ffm ansässig war. Ich habe einmal in einem Forum den Hinweis gelesen, dass alte Personalakten in manchen Firmen noch erhalten sind. Weiss jemand, wohin ich mich wenden kann?
    Vielen lieben Dank,
    Marion

  • Hallo Marion,


    wenn er bei der Post war, könnten Unterlagen (Personalakte, Personalbogen) im Bundesarchiv oder im entsprechenden Landesarchiv vorhanden sein.


    Die Unterlagen des Reichspostministeriums teilweise inklusive Unterlagen zu Postbeamten und -angestellten befinden sich im Bundesarchiv, Abt. Deutsches Reich.
    Leider sind durch Kriegsschaden nur noch wenige Personalakten erhalten und vor allem wohl die höherer Beamter.


    Auch in der Abteilung Bund (B - Pers 101 und Pers 100) werden ältere (z.T. 19. Jahrhundert) Personalakten und - bögen ehemaliger Beamter und Angestellter des öffentlichen Dienstes aufbewahrt v.a. von Bahn und Post.

    Edited once, last by arianus ().

  • Ich habe mich nochmal genauer schlau gemacht und meinen Vater befragt, der schon mal einen Personalbogen der Post eingesehen hat.
    Die Personalbögen niederer Beamter, Angestellter und Arbeiter befinden nach den Auskünften, die er damals bekommen hat, mehrheitlich in den Landesarchiven. So war es dann auch in unserem Fall.
    Die Personalakte wird übrigens von der einstellenden Oberpostdirektion geführt, d.h. auch wenn der Urgroßvater nicht in Ffm gewohnt hat, wurde die Akte dort angelegt und bearbeitet, wenn er im Zuständigkeitsbereich von Ffm gearbeitet hat.
    Akten der Oberpostdirektion Ffm finden z.t. sich im Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abt. 934.

  • Moin, Moin,
    ich habe das "Namenverzeichnis und Dienstalterliste der mittleren
    Telegraphentechnischen Beamten der Deutschen Reichspost"
    von 1933, Euer Urgroßvater steht zwar vermutlich nicht drin, ist
    aber vielleicht für andere Interessant, einfach mal melden schaue gerne
    nach...


    Klaus

  • Hallo Klaus,


    vielen Dank für das tolle Angebot. Ich bin auf der Suche nach Krüger aus Dortmund und Ostpreussen. Irgendwie zieht sich die Post durch die Geschichte der Krügers, ich habe die Vermutung, dass es noch mehr "Postler" in der Familie gab.


    Lieben Gruss
    Eva Maria