Was ist das für eine Uniform?

  • Hallo!


    Das ist ein Foto meiner Urgroßeltern Wilhelm Johann Maria Wendering (*23.02.1890 in Praest, Schmiedemeister) und Elisabeth Theresia Hummen (*06.03.1894 in Essen-Altendorf). Die beiden haben am 21.12.1917 geheiratet. Es könnte sich also vielleicht um das Hochzeitsfoto handeln.


    Kann mir jemand sagen, ob meine Einschätzung zum Entstehungsdatum des Fotos passen könnte und um welche Uniform es sich handeln könnte?


    In der Familie war leider nicht zu erfahren, als was oder wo mein Urgroßvater im I. WK gekämpft hat.


    Vielen Dank im Voraus,


    Bianca[Blocked Image: http://img168.imageshack.us/img168/3606/wendering1qa4.jpg]

  • Hallo Bianca,


    nachdem die Reichsregierung am 31. Juli 1914 Kenntnis von der russischen Mobilmachung erhalten hatte, erklärte das Deutsche Reich am 1. August 1914 Rußland und am 3. August 1914 Frankreich den Krieg. Zwischen diesem Zeitpunkt und dem Tag des Entstehens des Fotos hatte sich Ihr Urgroßvater an der Front wegen erwiesener Tapferkeit das EISERNE KREUZ II. KLASSE verdient (wie am Ordensband im Knopfloch zu sehen ist). Es könnte durchaus sein, daß das schöne Foto am Hochzeitstag des Paares aufgenommen wurde, doch wäre auch ein früherer Zeitpunkt denkbar (z.B. der Tag der Verlobung).


    Das Infanterie-Regiment, dem Ihr Urgroßvater - im Zeitpunkt der Aufnahme - angehörte, ließe sich vielleicht bestimmen, wenn man wüßte, was auf der Schulterklappe zu lesen ist. Läßt sich hier mit einer scharfen Lupe eine Zahl erkennen?


    Freundliche Grüße vom Rhein


    P.S. Der Krieg gegen Rußland endete mit dem Waffenstillstand vom 15. Dezember 1917 (Abschluß des Friedens von Brest Litowsk am 3. März 1918), der Krieg gegen Frankreich endete mit dem Waffenstillstand vom 11. November 1918 (Abschluß des Friedensvertrags von Versailles vom 28. Juni 1919).

  • Vielen Dank für die Antwort!


    Auf der Schulterklappe lässt sich leider gar nichts erkennen. Ich habe auch nicht das Original, sondern nur eine Kopie vorliegen. Das Ganze ist etwas sehr unscharf. Schade.


    Gibt es eigentlich irgendwo Verzeichnisse aller Empfänger dieser Orden?


    Danke!


    Bianca

  • Hallo Bianca,


    in der Tat kann es sich hier um ein Hochzeitsfoto handeln. Die Uniform ist eine feldgraue Friedensuniform und die Urgroßmutter trägt das damalig übliche schwarze Brautkleid.


    Auf Grund der vielen neu aufgestellten Regimenter während des Krieges wird es hier eine zweifelsfreie Zuordnung kaum geben. Ich nehme einmal an, dass er bei der Mobilmachung 1914 noch in einem aktiven Regiment war oder einer ersten Reserve eines solchen Regiments angehörte. Leider lässt sich die Regimentszahl auf den Schulterklappen nicht so recht erkennen, ich tippe hier jedoch auf eine einstellige Zahl (5, 6 oder 7).


    Die fragliche Heimatregion gehörte zum Friedensstandort des VII. Armeekorps. In diesem Korps führten nur drei Einheiten eine einstellige Zahl: das Westfälisches Fußartillerie.-Regt. Nr.7 in Köln, das 1. Westfälisches Pionier-Bataillon Nr.7 in Köln und das 1. Westfälische Feldartillerie-Regiment Nr.7 in Düsseldorf und Wesel. Soweit ich gesehen habe, ist Wesel nur 30 km von Praest entfernt. Eine zusammenfassende Chronik zum VII. Armeekorps während des Weltkrieges findet man unter nachstehendem Link:
    http://www.1914-18.info/erster…?u=554&info=07.Armeekorps

    Da der Urgroßvater mit großer Wahrscheinlichkeit am ganzen Krieg teilgenommen hatte, ist es gut möglich, dass er in diesen Jahren auch einmal verwundet oder krank war, ich würde deshalb einmal beim Krankenbuchlager in Berlin anfragen.
    http://www.berlin.de/SenGesSozV/lageso/kbl.html


    Die Personalunterlagen der Preußen sind leider bei einem Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg verbrannt. Ich würde da auch einmal im Landes- oder Kreisarchiv nach den Rekrutierungslisten des entsprechenden Oberamtes suchen.


    Spaß und Erfolg
    Reinhard
    :computer:

  • Hallo,


    vielleicht kann ich ein wenig zum Thema beitragen.


    Auf dem Foto sieht man einen preußischen Unteroffizier der Feldartillerie im Feldrock Modell 1907/10. Er trägt die roten Schulterklappen M 1915 oder solche für den 1915 eingeführten Friedensrock. Das Foto ist also wohl nach September 1915 aufgenommen und es könnte sich durchaus um das Hochzeitsfoto handeln.
    Auf der Schulterklappe erkennt man im oberen Bereich die Granate für die Feldartillerie-Regimenter. Darunter sollte sich eine Zahl befinden, an der man das Regiment dann festmachen könnte.



    Hinrich