Please, help in reading five pages of 1797 text. Estonian archives, Kreis Werro, Livland Gouvernment.

  • Dear colleagues! Please, help me in reading what's written here in this 5-page file about widow of Samuel Freyberg (the same I was referring to in previous posts). No translation needed at all. Just a readout.


    [Blocked Image: http://imageshack.com/a/img923/9757/WnMgRO.jpg]


    [Blocked Image: http://imageshack.com/a/img923/8767/4samqo.jpg]


    [Blocked Image: http://imageshack.com/a/img924/8247/4vVAPp.jpg]


    [Blocked Image: http://imageshack.com/a/img924/7467/Ff2R5k.jpg]


    [Blocked Image: http://imageshack.com/a/img922/6999/hrwtCo.jpg]


    Thanks in advance!


    [I can't make it work to appear here - so here's another link: https://von-nachtigall.tumblr.com/post/163641344286]

  • Hallo,


    Seite 1:


    Wohlgebohrene Gestrenge Grosmannveste
    Hochgelahrte Kayserlicher Herr Landrichter
    und Herren Assessores
    Hochzuehrende Herren!


    Im Sommer 1796 starb mein Ehemann
    Kreisgerichts-Ministerial Freyberg und hin-
    terließ mich und zwey in unserer Ehe erzeugte
    Kinder. Sein nachgebliebenes Vermögen be-
    stehet in einer kleinen Wohnherberge und äu-
    ßerst nothdürftigem Hausgeräthe, welches wir
    beide durch gemeinschaftlichen Fleiß und Arbeit
    erworben haben.
    Da ich nun ad secunda vota zu schreiten
    und den Musikus Theodor Wilhelm Frohland
    zu heurathen entschloßen bin, so habe ich mei-
    nen Kindern erster Ehe, obgleich mein Bräu-
    tigam Frohland solche als seine eigenen leib-
    lichen Kinder anzunehmen und für sie sorgen
    zu wollen sich erklärt hat, fünfzig Rubel
    zur Außage bestimmt, welche ihnen, wenn
    mir Gott in der zweiten Ehe Kinder schenken
    würde, als ihr väterliches Erbtheil von unserer
    Nachlaßenschaft voraus zu gute kommen sollen.
    Solchemnach bitte ich gehorsamst, daß Ein
    Kayserliches Landgericht gnädigst geruhen
    wolle, obige von mir geschehene Außage an-
    zunehmen.

    Viele Grüße
    Henriette :)

  • Seite 2:


    links:


    zunehmen, registriren zu laßen und zur
    gesezlichen Proclamation und Copulation
    mit meinem Bräutigam Theodor Wil-
    helm Frohland mir die Concession Hochge-
    neigt zu ertheilen.
    Ich beharre mit vollkommenster Hochachtung
    Eines preiß. Kayser. Landgerichts


    gehorsamste Dienerin
    Anna Maria Freyberg geb.
    Rottmann



    rechts:


    Ich Endesunterschriebene, urkunde und bekenne hiemit
    für mich und meine Erben, daß ich zum Besten meiner
    Kinder erster Ehe ein Capital von Fünfzig Rubel
    ausgesaget und bestimmt habe, welches ihnen von
    meiner künftigen Nachlaßenschaft, oder nach erlang-
    ter Volljährigkeit zum voraus, ausgezahlt werden
    soll. Zur Sicherheit für dieses Capital verpfände
    ich mein sämtliches bewegliches und unbewegliches
    Vermögen, insbesondere meinen in der Kreisstadt
    Werro belegenes, im Stadtplan Sub N°. 47 bezeichnete
    Wohnherberge samt allen appertinentien, genehmige
    auch, daß diese Verbindungsschrift auf die verschrie-
    bene Hypotheck ingrossirt werde. Des zur Urkund
    habe ich solches eigenhändig unterschrieben zu Warro
    am 15ten Septb. 1797


    Theodor Wilhelm Frohland
    als Zeuge


    Anna Maria Freiberch
    geborne Rotman


    Daß vorstehende Verbindungsschrift von
    des verstorbenen Creisgerichts-Ministeriales
    Samuel Freiberg nachgebliebenen Wittwe
    Anna

    Viele Grüße
    Henriette :)

  • Seite 3:


    Anna Maria Freiberg gebornen Rottmann
    imgleichen von dem Musicus Theodor Wilhelm
    Frohland als Zeugen eigenhändig unterschrieben
    worden, habe ich, da beide die authenticität ihrer
    Nahmensunterschriften vor mir anerkandt haben,
    ... .... unter Beidrückung des Siegels der Stadt
    Werro und durch meine eigenhändige Nahmens-
    unterschrift des .... .... wollen.
    Actum Werro d 15ten Septb. 1797


    Carl August Roth
    Secretarius et Notarius puble....
    der Stadt Werro





    Daß vorstehende Verbindungsschrift, nachdem die
    gesezliche Poschlinen?? mit 54 1/2 Cors. bezahlet
    worden, auf die verschriebene Hypothek regrossiret
    und dem Pfandbuche für die Stadt Werro einver-
    leibet worden, wird hirmit von dem Kayser.
    Landgerichte Dorpschen? Kreises attestiret.
    Dorpat den 19 Sept. 1797


    ad Mandat
    F. Treiber

    Viele Grüße
    Henriette :)

  • Hallo,
    noch ergänzend zu S. 3:
    1) vi officii [kraft (meines) Amtes] unter Beidrückung des Siegels
    2) desmittelst? attestiren wollen
    3) notarius publicus

  • Seite 5:


    links:


    An
    Ein Kayserliches Landwaysengericht
    der Wittwe Anna Maria
    Freyberg gebornen Rottmann
    Gesuch
    zur Concession um Ehever-
    bindung mit dem Musikus
    Frohland




    rechts:


    Demnach die nachgebliebene Wittwe des verstorbenen
    Kreisgerichts Ministerialis Freyberg Anna Maria geb. Rottmann angezeigt
    hat daß sie willens sey sich mit dem Musikus
    Theodor Wilhelm Frohland zu verehlichen
    zugleich aber auch angetragen, daß die Kinder
    erster Ehe von dem Braitigam als seine eigene
    Kinder angenommen überdem denselben von
    der Mutter eine Aussage über 50 Rubl
    bestimmt worden sey, des Kaisers Land
    als Weisengericht nachdem die offerirte
    Aussage in einer besondern Verbindungs-
    schrift auff das Freybergsche Haus ge-
    hörig regrossiret worden, auch denselben
    das gebetene attestatum copulationis
    zu ertheilen ..... hat als wird
    derselben hirmit dieses attestatum
    copulationis ertheilet und H. Pastor
    loci angereisen obengenannter
    Pfarr nunmehro zu proclamiren und
    zu copuliren. So geschehen in
    des Kaiser. Land als Waisen
    gerichts Kanzley zu Dorpat den
    30. Sept. 1797


    Da sollte bitte noch jemand drüberschauen!

    Viele Grüße
    Henriette :)

  • Henriette52, that was fantastic! Thanks a lot, my gratitude is endless!


    Now I have much more information about those relatives!


    Again, many thanks to you!!!!

  • Hallo,
    ist mir schon peinlich, solchen Kleinkram an Henriettes Riesen-Arbeit anzuhängen, aber hier - S. 5 - lese/ahne ich:


    zu ertheilen resolviret hat es wird