merkwürdige Vornamen

  • Hallo Rosl,


    Medardus ist die, wahrscheinlich latinisierte Form von Machthard (ahd. ma[code=c]ht »Macht, Kraft« + ahd. harti, herti »hart, kräftig, stark«).


    Viele Grüße
    Jutta

  • Hallo zusammen.


    Habe heute am Friedhof auf einem Grabstein 2 Vornamen gesehen die nicht zusammenpassen und zwar Jonathan Goronimo und der FN war Glück.Hat jemand schon sowas gesehen?


    LG


    Franz Josef

  • Hallo,


    ich hatte eine Schulkollegin, die hieß "Candida". Auf den ersten Blick ja ganz charmant, wenn es sich nicht um einen Hefepilz handeln würde... ;( So mit juckenden Ausschlägen und so... :thumbdown: Besonders nett wird die Geschichte aber, weil ihr Vater Arzt war! ?(


    Assi


    Und was ich nicht ändern kann, da bleibe ich weiter dran... (Herbert Grönemeyer)

  • Hallo Rosl,



    z.B. kann man sowas, hier nachlesen:


    http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/A.htm



    Es gibt da einiges im Netz, ABER aufgepasst und lese die AGB`s der Seiten, ob es was kostet!!!


    Es gibt natürlich auch Namenbücher und die kann man sich ausleihen in einer Bibo.



    LG Doreen

    "Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
    Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
    Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

  • Hallo Rosl,
    im Internet kann man viel ergoogeln und es gibt auch Bücher
    über die Bedeutung der Vornamen (z.B.von Duden).
    Gruß
    Jutta

  • Hallo assi,
    Candida ist nicht nur ein Hefepilz, sondern auch ein weiblicher Vorname,
    abgeleitet vom lateinischen Wort cantitus,a,um: blendend weiß, glänzend.


    Viele Grüße
    Jutta

  • Hallo,


    hab auch nen paar tolle Vornamen zu vermelden.Also bei Guiliamus Schöpperle , dessen Tochter Eva 1736 in Keppenbach bei Freiburg geboren ist, mußt ich auch staunen.


    Und in Hinterzarten : Zäcilia Schöpperle geb. 1833 Vater: Isidor Mutter:Kresenzia


    Na wenn da mal keine Inzucht im Spiel ist.


    Gruß Wolfgang

  • Candida ist nicht nur ein Hefepilz,


    Hallo Jutta,


    weiß und glänzend ist bestimmt schöner als rot und juckend, brüll! :P


    Assi


    Und was ich nicht ändern kann, da bleibe ich weiter dran... (Herbert Grönemeyer)

  • Hallo Andreas,


    die Bedeutung des Namens habe ich leider nicht herausfinden können. Kryno ist ein männlicher Vorname der besonders beliebt ist in Friesland.



    Viele Grüße
    Britta


  • Zäcilia


    Vater: Isidor


    Bei Zäcillia könnte ich mir vorstellen das es Cecilia heißen sollte. Oft sind Namen ja so exotisch das, die Schreibweise komplett anders ist als die Aussprache. Meine Schwester hat auch so einen Namen der anders geschrieben wird als gesprochen. Ich bin als Kind oft gefragt worden ob sie wirklich so heißt.




    Isidor, den Namen kenne ich aus einem Kinderbuch. Ich bin mir nur nicht mehr so sicher ob der Fuchs oder der Wolf so hieß. :D

  • Hallo Sandra,
    die Hl. Cäcilia ist die Schutzpatronin der Musik und wird darum auf Bildern mit einem Musikinstrument dargestellt. Die Schreibweise Cecilia ist wohl eine mecklenburgische Variante. Die Schwiegertochter von Wilhelm II., die so hieß, war eine mecklenburgische Prinzessin.


    Isidor ist ein alttestamentlicher Name, der - von Dir erwähnte - Wolf in der Fabel war sicherlich "Isegrim".
    Freundliche Grüße, Wilfried


    PS: hoffentlich bald mal wieder montags abends

  • Hallo Wilfried,


    den Isegrim kenn ich auch noch aus einem Buch. Aber ich habe auch irgendwo Isidor gelesen. Ich weis bloß einfach nicht mehr. ;(

  • Hallo,Sandra !


    Die Bedeutung des Namens Isidor: mänl.Vorn.griechischen Ursprungs,eigentlich"Geschenk der Göttin Isis",(griech.Isidoros).Isidor kam im Mittelalter als Heiligenname auf.Heute spielt der Name in der Namensgebung keine Rolle mehr.Bekannter Namensträger: der heilige Isidor von Sevilla(6./7.Jahrhundert).Namenstag: 4.April.


    Quelle: Duden Lexikon der Vornamen,Seite 119.



    Gruß,Ilva

  • Also, ich muß sagen das ich "Cäcilie" (auch anders geschrieben) aus den "goldenen" 20igern kenne und da war auch der Name "Daphne" sehr bekannt.


    Wenn ich so überlege dann war in den 70igern der männliche Vorname "Holger" oft zu hören, aber wer nennt seinen Sohn heute noch Holger???



    LG Doreen

    "Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
    Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
    Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

  • Wenn ich so überlege dann war in den 70igern der männliche Vorname "Holger" oft zu hören, aber wer nennt seinen Sohn heute noch Holger???




    Recht hast du!


    Wer heißt heute schon Heike, Susanne, Andrea, Daniela, Thomas, Heiko etc. und ist jünger als 30 Jahre? ?(


    Ich selbst kenne auch nur Astrids, die so alt sind wie ich... Es unterliegt halt alles der Mode! Und genauso sicher ist es aber, daß alles wieder kommt: Paul, Johannes, Jakob, Nikolaus, Carl. so hätte zu meiner Zeit (Bj. 1968) keiner heißen dürfen. Mann, wir hätten uns schiefgelacht über die arme Sau.... :thumbdown:


    @ Admin: he, ich steh` zu meinem Alter! Aber trotzdem: Danke!


    Assi


    Und was ich nicht ändern kann, da bleibe ich weiter dran... (Herbert Grönemeyer)

    Edited 2 times, last by assi.d. ().

  • Und genauso sicher ist es aber, daß alles wieder kommt: Paul, Johannes, Jakob, Nikolaus, Carl.


    In dem Falle wäre der genannte "Nikolaus" ein Niclas, oder Nico.


    Aber auf keinen Fall würde einer seinen Sohn "Traugott" oder "Fürchtegott" nennen....ich hoffe es.....sind doch echt merkwürdige Vornamen...oder findet ihr nicht!?



    LG Doreen

    "Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
    Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
    Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

  • Hallo Ihr!


    Ich habe heute eine "Leocadia" gefunden. ?( Etwa 1850 in Czernowitz/Bukowina. Komisch oder? Klingt so gefährlich wie "Tiger-Lilly".


    Assi


    Und was ich nicht ändern kann, da bleibe ich weiter dran... (Herbert Grönemeyer)