merkwürdige Vornamen

  • Hallo,


    ich habe in einem Sterbeeintrag von 1820 gefunden: Palm August Matthias


    Ist jemand schon mal der Vorname Palm begegnet?


    Bei Tante gugel bin ich auf Palmatius gestoßen - aber da gibt's keinerlei weitere Information. Ich denke zwar, dass da ein Zusammenhang besteht, aber ... :?: :?: :?: :?:

    Freundliche Grüße
    Jörg


    Aktuelle Jagdreviere:
    Berlin und Umgebung: Mohr, Hartung, Zienicke, Krusnick, Grünack, Linto (vor 1750); Magdeburger Börde (rund um Egeln, etwa 1600 - 1800)
    Gera: Dix (vor 1740); Wunstorf: Brandes, Steinmann (vor 1800), Hildesheim: Michael (vor 1800)

  • Hallo Jörg,
    Palmatius (lat. palma = Palme) bedeutet "der Palementräger". Palm dürfte sicher die Kurzform davon sein.
    Viele Grüße
    Hina

    "Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann

  • den vornamen palm habe ich jetzt auch. ferner ziehren folende namen meine ahnen:


    pasche=paschalis, ciriacus, ciliax, östgen=agathe, ortie=dorothea, aemilia, petronella usw. Polycarpus habe ich vergessen.


    viele Grüße


    louisa

    Viele Grüße
    louisa

    Edited once, last by louisa ().

  • Schon mal den männlichen Vornamen Hayüngs gehört? - Ich habe keine Ahnung aus welcher Sprache bzw. Region der Namen kommt; google spukt mir nur "friesisch" aus, aber das ist mir ein bißchen zu vage...

  • in einer Düsseldorfer Zeitung war vor einigen Wochen eine Geburtsanzeige von einer "Yuna Neyla" die Eltern haben schon eine "Kenya Mali" (klingt für mich wie Landkarte von Afrika) in der Verwandtschaft gibt es dann noch: Tasja, Jelka und Jesko. Alle mit urdeutschen Familiennamen auch derjenige der Mutter.
    Freundlichen Gruß, Wilfried

  • Also von dem VN Jesko kann ich sagen, daß er sehr häufig in der Familie "von Putkamer" vorkommt. Einen davon hatte ich in meinem 1. Jahr am Gymnasium in meiner Klasse, ist also schon eine Weile her.
    viele Grüße
    Gisela

    Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
    Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

  • Also von dem VN Jesko kann ich sagen, daß er sehr häufig in der Familie "von Putkamer" vorkommt. Einen davon hatte ich in meinem 1. Jahr am Gymnasium in meiner Klasse, ist also schon eine Weile her.
    viele Grüße
    Gisela

    Höchstens 10-14 Jahre 8)



    Gruß Harald

    Stuttgart-Uhlbach und Rotenberg vielleicht wird ein OFB daraus!

  • Höchstens 10-14 Jahre 8)
    ..


    naja, wenn man gaanz grob rechnet und kurzfristig vergißt, wie das bisdreizählen geht ......

    Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
    Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

  • ansonsten käme man nämlich auf 7-9 Jahre :D

    Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
    Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

  • naja, wenn man gaanz grob rechnet und kurzfristig vergißt, wie das bisdreizählen geht ..


    ansonsten käme man nämlich auf 7-9 Jahre

    Herzallerliebste Gisela, bin zwar männlich, aber rechnen kann ich glaube ich noch. 1. Jahr Gymi = 5. Klasse =10-11 Jahre alt wenigstens in BW so
    dann wären das + 14 Jahre =25 Jahre


    sollte ich dich älter gemacht haben entschuldige ich mich und nehme die Falten gerne zurück :D 8)


    Liebe Grüße aus dem Ländle, wo 500gr. Mähl ond 4 Oier saumäßig guate Spätzla geit :P


    Harald

    Stuttgart-Uhlbach und Rotenberg vielleicht wird ein OFB daraus!

  • Herzallerliebste Gisela, .....


    Ich nehme jetzt einfach mal diesen Teil deiner Antwort und den Rest beachte ich einfach nicht :D
    viele Grüße
    Gisela


    PS nicht du bist es, der mich älter gemacht hat, sondern das Leben
    Und jetzt gibts hier noch echte Wiener Marillenknödel, das glättet die Falten von innen her :thumbsup:

    Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
    Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

  • Und jetzt gibts hier noch echte Wiener Marillenknödel, das glättet die Falten von innen her

    mmmmmmmmmmm die mach ich leider viel zu selten, weil echt aufwendig, aber echt gut mit Zucker und Zimt! Das ist so eine Ausnahmespeise bei der auch der Schwabe :D ;( Schwach wird


    Liebe Grüße


    Harald


    PS.. Es stimmt ich habe keine Falten :rolleyes: :rolleyes: 8) 8)

    Stuttgart-Uhlbach und Rotenberg vielleicht wird ein OFB daraus!

  • Hallo in die Runde,


    ich bin auf og. Vornamen (wbl.) gestoßen. Jacobina ist für mich ok; aber MATALONA ?? Zumal die Geschwister "normale" Vornamen tragen: Anna Margretha, Anna Elisabetha, Anna Christina, Anna Catharina, und auch die Männer fallen mit Johann Conrad und Christian nicht aus der Rolle.
    Ist jemand dieser weibliche Vorname MATALONA schon einmal begegnet?
    Als weitere Info: Matalona Jacobina wurde am 22.03.1735 in (Bad) Nauheim, Hessen, getauft. Die Großeltern stammen aus der Schweiz (Berner Gebiet).
    Liegt evtl. in der Herkunft der Großeltern das "Geheimnis"? Matalona = ein Schweizer Vorname?
    Bin gespannt, ob Ihre hierzu etwas habt?

    Schöne Grüße


    Herbert


    Ständige Suche zu den Familiennamen:


    VENITZ (Hessen -Raum Bad Nauheim-, übriges Deutschland), ANNA (Saarland), WENDEL (Saarland, Moselraum) FENTSCH o. ä. (Lothringen-Frankreich, Hessen, Rheinl.-Pfalz, Baden-Württemb., Bayern), VENETZ, VENETSCH o. ä. (Schweiz) :help:

  • Hallo, liebe Mitforscher!


    Meine Ur UrGroßmutter hieß Petronella, der Name hat mir schon immer gefallen.
    Vor Kurzem bin ich auf den Vornamen Vicke gestoßen. Vicke Pitzier war der 2. Ehemann einer Vorfahrin. Es soll eine Verkürzung/ Verniedlichung von Friedrich sein. Stellt Euch mal vor, der hat seine Frau zu sich gerufen: Catharina, komm mal zum Vicke 8o .
    Dann habe ich noch eine Dortlischen, Ambrosius, Achaz, Ilsabe, Leve und sonst meist Johann Heinrich und Johanne Catharine Elisabeth.
    Viele Grüße von Metti :!:

    Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt.


    Ephraim Lessing

  • Hallo liebe Mitforscher,


    auch ich habe eine Petronella der Name ist sehr schon. Der volle Name war Cornelia Petronella


    Was sagt ihr zu Armella und Lik ?


    Ich habe lange gebraucht bis ich rausbekommen habe, daß Lik = Angelika ist.


    Gruß
    juliacum

  • Hallo, ich bin heute auf einen Seltenen Vornamen gestoßen, oder soll dies eine Beufsbezeichnung sein.


    Ich zitiere.


    "außerehelicher Sohn des zu Radeberg verstorbenen Musikus Schwipps und der Elenora geborgene Gebauer."


    Normalerweise müßte Musikus doch der Vorname sein, oder. Habe noch nie erlebt das in so einem Text der Beruf statt dem Vornamen steht. Text ist aus einer Standesamtlichen Urkunde von 1891.


    Gruß Sebastian

  • Hallo Sebastian,
    hmm. ... leider leider ist Musikus der Beruf. Wäre sonst schon nett gewesen ...


    Es kommt öfter vor, daß vor dem FN direkt der Beruf steht. Natürlich kommt es auch vor, daß dazwischen noch der VN steht. Beides ist möglich.
    viele Grüße
    Gisela


    PS natürlich gibt neben absonderlichen Vornamen auch gradezu abeneuerliche: in der Aufbauphase der Sowjet-Union sollen VN wie z.B. "Traktor" vorgekommen sein.
    Ich bin mir hier aber wirklich sicher, daß der Beruf gemeint ist. Wirkliche Klarheit gibt es nur, wenn du den Heirats- oder Geburtseintrag des Musikus findest.

    Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
    Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

  • Danke Gisela.


    Ok Da muß ich suchen wenn ich wieder in das Archiv komme. Mal sehen was sich so ergibt. Weiß ja zumindest wo er gestorben ist und Schwipps ist sehr selten. wenigstens ist es ein beruf der nicht so oft ist.


    Also danke dir und viele Grüße Sebastian