merkwürdige Vornamen

  • Ich habe mehrere Vorfahrinnen mit Namen "Anortha"....das ist ja auch nicht gerade schön.... 8|

  • @Benita: Anortha ist cool.... hoffentlich hieß ihre Tochter nicht noch Aneurysma :thumbsup:


    Kann aus o.g. Kirchenbuch noch mit einem Tiburtius aufwarten. Aber der Knaller (m.A.n.) ist Fallus! Was muß der Knabe froh gewesen sein, daß der Pfarrer ihn nicht noch mit Ph... geschrieben hat!! :thumbsup:


    Ich kann mich deswegen den ganzen Tag schon nicht mehr einkriegen.... :D :D


    Assi


    Und was ich nicht ändern kann, da bleibe ich weiter dran... (Herbert Grönemeyer)

  • Halo Assi,
    Smaragdus ist ein frühchristlicher Märtyrer, er erlitt unter Kaiser Diokletian gemeinsam mit Cyriakus und Largus den Martertod. Die kath. Kirche feierte nach dem bis Mitte des 20. Jhdts gültigen Heiligenkalender sein Fest am 8. August!
    Der taufende Pfarrer durfte nicht einfach Namen erfinden.
    Da sich das Christentum von Palästina über Kleinasien und Griechenland nach Italien und über das römische Reich verbreitete in der anderen Richtung über Ägypten nach Nordafrika, trugen die ersten Christen Namen, die uns heute fremd sind, aber für ihre Zeitgenossen so üblich waren wie Meier, Müller, Schmitz.
    Freundliche Grüße, Wilfried

  • @Wilfried: Danke für die Info. Mir ist aufgefallen, daß der alte Pfarrer noch halb im Mittelalter gesteckt hat: Model, Matthes, Barthel, Wolpe, Anna, Joes usw. Immer die gleichen "öden" Namen. Und der neue Pfarrer hat die Kinder nach dem Tag ihrer Geburt genannt. Keine Ahnung, ob die Eltern das gut fanden. Aber erfrischenderweise gibt es dann ein paar Jahre lang Martha, Ottilia, Ludmilla, Georg, Raimund usw. Ein Fest für den, der heute versucht Licht in seine Verwandschaft zu bringen.


    PS: weiß jemand, wofür "Model" als Abkürzung seht? ?(


    VG und ein schönes Wochenende.


    Assi


    Und was ich nicht ändern kann, da bleibe ich weiter dran... (Herbert Grönemeyer)

  • @Wilfried: Danke für die Info. Mir ist aufgefallen, daß der alte Pfarrer noch halb im Mittelalter gesteckt hat: Model, Matthes, Barthel, Wolpe, Anna, Joes usw. Immer die gleichen "öden" Namen. Und der neue Pfarrer hat die Kinder nach dem Tag ihrer Geburt genannt. Keine Ahnung, ob die Eltern das gut fanden. Aber erfrischenderweise gibt es dann ein paar Jahre lang Martha, Ottilia, Ludmilla, Georg, Raimund usw. Ein Fest für den, der heute versucht Licht in seine Verwandschaft zu bringen.


    PS: weiß jemand, wofür "Model" als Abkürzung seht? ?(


    VG und ein schönes Wochenende.


    Moin Assi,


    ich habe leider keinen Tipp für dich zu diesen Vornamen/Ableitung...
    aber ich habe inzwischen festgestellt, das die Ableitungen immer regionalbezogen sind... (siehe auch mein voriges Posting hier im Thread) ;)

    LG
    Kati


    AHNENFAHNDUNGSLISTE
    BRB: Mulka,Bobert,De(h)lang(k),Kschenker
    NDS: Ahnemann,Wittig,Holzgrefe,Schöpmann
    HH: Greve,Kraatz
    SH: Willhöft,Schulz,Meiners
    MV: Barsch,Clemens,Sengebusch
    RPf: Grisar
    BAY: Alt,Meister
    Westpr./Pommern: Brick,Tiegs,Ihn,Janitzki,Kowalkowska
    Posen: Szczepaniak,Szoyk,Knolinski,Marciniak


    mein Blog: Fenriswitch's Zeitreisen

  • Ja, die "Grundform" des Namens ist mir bekannt, aber konkret die Schreibweise brachte mich zum Schmunzeln. Falls es nicht nur eine einmalige Schreibung war, musste er bestimmt öfter mal buchstabieren. :)


    Von der Bedeutung her ist es, finde ich, ein schöner Name. Heute würde man ihn mit Bonny, Boy, oder Bö abkürzen - damals auch schon?

  • Mein Ur- Urgroßvater hatte den schönen Namen Traugott Ferdinand.


    Der Vorteil: Der ist sofort kenntlich, wenn man sich mit ihm beschäftigt. In unserer Familie gibts so viele Davids, Johannesse und Martine vor- und neben- und nacheinander, dass es manchmal zum Verzweifeln ist, welcher denn nun gemeint ist.


    Noch ein seltsamer Name: Rosine und Rosina, Sabine und Sabina tauchen oft auf. In zwei Generationen allerdings werden die Namen, wie soll ich sagen, pseudogräcisiert? Da heißen die Frauen Sabinon und Rosinon. Vielleicht war das Griechische ein Hobby vom damaligen Herrn Pfarrer.


    Aber spotten wir nicht. Die heutigen Namensauswüchse sind teils viel schlimmer.

  • Frage zu Anortha:


    Nach einer unbestätigten Netquelle kommt der Name aus dem preußischen und ist eine seinerzeit beliebte Verschleifung der Namen Anna und Dorothea. Kann es sein, dass der Taufname Anna Dorothea auf späteren Dokumenten dann Anortha lautet?

  • Die passen alle in diese Richtung


    Pietismus (17. Jahrhundert bis um 1800)
    Traugott, Gotthelf/Gotthilf, Gotthold, Christlieb, Glaubrecht, Ehregott, Lobgott, Helfgott, Gottlob, Gottlobine, Gottlieb, Gottliebe, Gottvertrau, Fürchtegott (Thimotheus), Erdmann (Adam), Gottlieb (Amadeus), Liutbrecht/Liebrecht/Leberecht, Glaubrecht, Thurecht, Frodemut/Frohmut
    Liebe Grüße

  • Hallo,
    @ Nikolaus # 688:
    Sind da nicht viell. eher die Damen Sabina u. Rosina in den Akkusativ befördert worden, als Sabinam / Rosinam?

  • Frage zu Anortha:


    Nach einer unbestätigten Netquelle kommt der Name aus dem preußischen und ist eine seinerzeit beliebte Verschleifung der Namen Anna und Dorothea. Kann es sein, dass der Taufname Anna Dorothea auf späteren Dokumenten dann Anortha lautet?

    Leider haben wir keine Taufurkunden, nur Sterbeurkunden oder erwähnte Namen der Eltern bei Eheschließung. Falls mit mal was über den Weg läuft werde ich es gerne mitteilen. :)

  • Hallo,
    @ Nikolaus # 688:
    Sind da nicht viell. eher die Damen Sabina u. Rosina in den Akkusativ befördert worden, als Sabinam / Rosinam?

    Nein, das Glashütter KiReg 1661 wird zitiert: "... ward ehelich copulieret ... und die Jungfrau Sabinon Schubert...". Auch noch mal bei einer Taufanzeige eines Sohnes in einem anderen Register. Eine Tochter hieß dann Rosinon.
    Wer weiß, was da grad so lokale Mode war zu der Zeit.

  • Am 28.7.2010 schrieb ich hier von einer Familie, deren Töchter die schönen Namen "Kenya Mali" und "Yuna Neyla" führen. Jetzt haben diese Mädchen einen Bruder bekommen, der arme Kerl heißt: "Jomo Liu" (!)
    Freundliche Grüße, Wilfried

  • @Wilfried: verrätst du uns bitte, bitte auch noch den Nachnamen? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass "Raven Lilly" und "Daisy Sun" meist so klangvolle Familiennamen wie "Faulstich", "Meier" oder "Sauerbier" haben. ;( Erst dann wird der "schöne" Vorname noch schöner: Jomo Liu Sauermilch oder Keny Mali Fischer :thumbsup:


    Danke, habe selten so gelacht.... :P


    Assi


    Und was ich nicht ändern kann, da bleibe ich weiter dran... (Herbert Grönemeyer)

  • ich habe mich gerade gesonnt auf dem wunderschönen sonnendeck der aida blu meiner dreamlines als eine junge frau ihr kind rief, und zwar apolonius.. vll mag sich das für euch ja nicht komisch anhören, aber ich persönlich finde den namen selten und auch nicht besonders schön. seit dem verfolgt mich dieser name irgendwie überall.. im kaufhaus oder in der stadt höre ich ständig diesen namen oder lese den in irgendwelchen zeitschriften.


    Hallo,


    ich habe den Link entfernt, da gewerblich. Außerdem hat er mit dem Thema " Vornamen" so garnichts zu tun.


    VG
    Jutta
    Moderatorin

  • hallo an alle,


    dann schaut mal in die Kirchenbücher vom Niederrhein, alle Vornamen in Mundart geschrieben. Gut dass es eine Übersetzung von Kurt Baltus gibt.In Pommern gibt es auch seltene Vornamen wie Erdmann ( Adam ) :)


    Liebe Grüsse in die Runde, Peter