merkwürdige Vornamen

  • Hallo Bonzhonzlefonz,


    sind diese Namen auch heute noch gebräuchlich?


    Ich kenne von den aufgeführten Namen nur Knut und Meike.


    Gruß Marlies

  • also ich kenne hier in der gegend auch die verschiedenen inke-varianten noch als (wieder) gebräuchlich.


    hier sind eh die alten nordischen namen wieder schwer am kommen.


    …Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

  • Hallo Marlies,


    persönlich kenne ich:


    Heie, Knut, Kirsten (männlich!!),


    Heinke, Ingke, Maiken, Maike, Meike (meine Tochter)


    Die Namen Sibbo, Ocke und Keike sind mir von Leuten aus der heutigen Zeit ebenfalls bekannt.


    Eike kenne ich sowohl als männlichen als auch als weiblichen Vornamen.


    Was nichts mit friesischen Namen zu tun hat:


    In meiner Datei habe ich den Vornamen Engel sowohl als männlichen als auch als weiblichen Vornamen.

  • Hallo Bonzhonzlefonz,


    Kirsten kenn ich auch, aber als weiblich, die Tochter meiner Cousine heißt so, und sie wird Kiki gerufen.


    Dann kenne ich noch eine Inger, einen Helge, aber dann ist eigentlich schon "Ebbe", man sieht: vom eigenen Land weiß man doch sehr wenig! :rolleyes:


    Gruß Marlies

  • Quote

    Original von Bonzhonzlefonz


    In meiner Datei habe ich den Vornamen Engel sowohl als männlichen als auch als weiblichen Vornamen.


    Hallo Jens,


    den Namen Engel habe ich zwei- / dreimal in meiner Datei, aber nur als weiblichen Vornamen.


    Beim ersten Lesen dachte ich, ich hätte mich verlesen. ;)




    Gruß Gordon

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! :rolleyes:
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Auf der Suche nach Mahnke, Dahl, Hackbusch, Lange, Pägelow, Manka

  • Ich staune, was ihr alles für tolle Namen gefunden habt! Bei mir heißen sie alle immer nur Heinrich oder Wilhelm oder Heinrich Wilhelm :D. Das interessanteste ist noch ein Petrus um 1780 in Ostpreußen...


    Mieze ist ein toller Mädchenname, ne? Eine Großtante hieß so. Ist aber um 1900 nicht so ungewöhnlich.


    Aber einen Namen habt ihr auch nicht, und das ist Hense. Habe die Frage schon hier im Forum gestellt, ob jemand den Namen kennt, bisher hat sich aber niemand gefunden. Eine der früh verstorbenen Schwestern meines Großvaters hat so geheißen. Ich weiß aber nicht, ob das vielleicht eine Kurzform oder ein Kosename ist.


    Gruß,
    Ursula

    Geburtstage sind gesund.
    Statistiken haben bewiesen, dass Menschen mit den meisten Geburtstagen am längsten leben.

    Larry Lorenzoni

  • Hallo,


    Hense, männlich = alte norddeutsche Form von Johannes
    Hense, weiblich = alte norddeutsche Form von Johanna.


    Gruß
    Michi

  • Hallo,


    als ich die vielen ausgefallenen Namen gelesen habe, die ihr in euren Listen habt, dachte ich erst das ich da nicht mithalten kann. Die meisten meiner Vorfahren haben so langweilige Namen wie Johannes, Maria oder Catharina und Heinrich. Jetzt habe ich mal nachgesehen und doch noch eine ganze Menge Namen gefunden die hier her passen.


    weiblich:
    Blandine, Cardina, Eulalia, Aleitken, Sidonia, Belien, Drude, Ermelude, Ermele, Fyhe, Peterken, Guda, Hille, Irmeludis, Keuntije, Lijntke, Maayke, Orthia, Petrissa, Sigas, Singen


    männlich:
    Cyriax/Cyriac, Cardus, Remigius, Lovis, Aelteken, Aert, Mattern, Christmann,
    Dionysius, Eligast, Stusse, Gelden, Gielies, Gotze, Herd, Jodokus, Theunis, Ottovilanus, Reitz, Terentius, Wouter.


    Ich habe meine Kinder schon beglückwünscht, das sie schon auf der Welt waren bevor ich mit Familienforschung angefangen habe. Sonst hätte ich da bestimmt einer dieser Namen ausgesucht. Allerdings wäre weder mein Sohn mit dem Namen Cyriac noch meine Tochter mit dem Namen Ermelude einverstanden gewesen. ;)


    Gruß
    Gabriele

  • Quote

    Original von Michi
    Hallo,


    Hense, männlich = alte norddeutsche Form von Johannes
    Hense, weiblich = alte norddeutsche Form von Johanna.


    Gruß
    Michi


    :danke:
    Da habe ich doch wieder was gelernt!


    Ich hatte schon an eine Verniedlichung von Hortense gedacht, das war mir aber doch zu weit hergeholt.


    Gruß
    Ursula

    Geburtstage sind gesund.
    Statistiken haben bewiesen, dass Menschen mit den meisten Geburtstagen am längsten leben.

    Larry Lorenzoni

  • Hallo,


    ich habe (als Abkürzung) einen Relikt. gefunden ?( ?( ?(


    Von welchem Namen muß ich ausgehen?


    Gruß Marlies

  • Hallo Marlies,


    ich bin mir ziemlich sicher, daß das kein Name ist. ;)


    Relicta/relictus ist die/der "Nachgelassene", "Hinterbliebene" wenn der Ehepartner verstorben ist.


    Relict. Hans Hinterseer ist also die Witwe von Hans Hinterseer.


    Grüße


    Pascal

    Edited once, last by Pascal ().

  • Hallo,


    im Familienstammbuch einer Tante, welche 1941 geheiratet hat, habe ich (als Vorschlag der Behörden) unter anderem gefunden:


    Männliche Vornamen: Dankward, Einhard, German, Leuthold, Warmund


    Weibliche Vornamen: Edelburg, Ermburg, Heldte, Lanthilde, Trudlinde, Uarda, Udalgart.


    Keiner dieser Namen ist mir bisher im "wirklichen" Leben begegnet.


    Gruß Marlies

  • Ich hab in meiner neusten *Beute* einen


    Ottomar


    …Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

  • @ Marlies:
    Ach ja, Familienbücher-Namenslisten haben mich als Kind schon immer begeistert! Aus einem Buch von 1925 stammt:


    Für Knaben: Ämilian, Atto, Brandolf, Egilfried, Ertfried, Landolin, Notbald, Starkfried und die Krönung: Eitelfritz!!!


    Für Mädchen: Eberhilde, Ruperta, Ulfriede und Zölestine.


    Wer also noch Anregungen braucht für die Benennung seines Nachwuchses, nur fragen .... :D

    Geburtstage sind gesund.
    Statistiken haben bewiesen, dass Menschen mit den meisten Geburtstagen am längsten leben.

    Larry Lorenzoni

  • Hallo,
    Mein Vorname ist Ilva,er stammt aus dem Roman"Röde Orm"dort wird er noch mit einem Y geschrieben = Ylva.Bedeutung: Die Insulanerin.
    Ich finde meinen Vornamen sehr schön.
    Gruß,
    Ilva

  • Hallo,


    hier ein paar meiner Vorfahren mit außergewöhnlichen Vornamen:
    Paschalis, genannt Oster
    Eulalia, genannt Ulgen
    Keth für Katharina
    Sidonia
    Debes als Spitzname für Matthias
    Fulpert
    Gerlach
    Goar (von Georg)
    Gordian
    Nanny für Johanna
    Rosina
    Udalricus



    Einige von euch haben den Namen "Engel" erwähnt. Den kenne ich als Spitznamen für Angela. Meine Oma hieß Angela und wurde von vielen Verwandten Engel bzw. Engelchen genannt.


    Gruß,
    Anke

  • Hallo Anke,


    " Engel" war in Norddeutschland ein gängiger Vorname, ich habe diesen Vornamen sehr häufig in meiner AL.
    Sidonia find ich richtig schick, auch wenn ich erst einmal an Sidolin denken mußte :D


    Gruß
    Michi