merkwürdige Vornamen

  • Moin,


    Godela wird etwas mit dem Namen "Gott" zu tun haben.


    Hyp(p)olita ist eine der Amazonenköniginnen.


    Die Bedeutung vn Glumen ist mir auch schleierhaft, sicherlich kommt der Name aus einen der dortigen Dialekte.


    Gruß


    Benny

  • Hallo,


    Godela kann auch Patin heissen,(Verniedlichung)
    Godel-Gödel= w. für Patin
    Gode= m. für Pate


    Grüße
    Footsteps :computer:

  • Einer meiner Cousins heißt mit Vornamen Thies. Die Mehrheit der Leute kennt diesen Namen aber nur als Familiennamen. Und fragen dann immer ob er wirklich so mit Vornamen heißt.
    Sandra

  • Hallo,


    der ausgefallenste Name aus meiner Ahnenreihe ist unter der Kinderschar einer meiner Vorfahren zu finden.
    Im Jahr 1768 wurde dort im Taufmatrikel ein Bonaventura eingetragen.
    Ich schätze, daß hier die umherziehenden französischen Truppen aus dem 7-jährigen Krieg Pate gestanden haben könnten.


    Gruß
    Reinhard
    :computer:

  • Hallo,


    Emerentia habe ich recht häufig in der Altmark zwischen 1700-1740.


    Viele Grüße


    Peggy

    Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
    Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
    Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
    Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

    Master Wace - Roman de Rou


    http://www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

  • Gestern war ich wieder der Meinung: lieber ausgefallene Namen als *sowas*:


    Mein Lebensgefährte und ich haben auf meinen Sohn gewartet, der beim Schachtraining war. Nun ist Schach ein Spiel bei dem man schlecht die Dauer kalkulieren kann und dementsprechend auch mal längere Zeit warten muss beim Abholen. Gottseidank ist in der benachbarten großen Sport-Halle immer was zum Gucken los.


    Normalerweise Kinderfußball-Turniere, heute aber die Vereinsmeisterschaften im Turnen des Vater Jahn Peine. Lauter Kiddies, geboren zwischen 1996 und 2003.


    Dann kam die Siegerehrung: Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde ...und jeder zweite Junge hiess Leon...und jedes zweite Mädchen Eileen/Ayleen


    Da wird doch der Name zum Sammelbegriff oder ???


    Gruß


    Nathalie


    …Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

  • Hallo Nathalie
    Da stimme ich Dir zu. In den 70er waren ja so Namen wie Sandra, Jana, Katrin, Jens und Gunnar in. Wenn bei uns in der Straße jemand "Sandra" rief haben sich mindestens 6 Mädels umgedreht. Aus diesem Grund haben mich alle "Sanni" gerufen. Das ist auch noch heute so. Manchmal reagiere ich gar nicht auf "Sandra", weil ich es mittlerweile so gewöhnt bin das ich Sanni genannt werde. Ich beneide meine Schwester echt um ihren "exotischen" Namen.


    Aber Vornamen unterliegen wohl sehr irgendwelchen Trents. Als meine Patentochter geboren wurde waren die Namen, Marie, Maria, Sophie, Sophia angesagt. Und sie heißt, ratet mal.... Sophie- Marie.
    Liebe Grüsse
    Sandra

  • Hallo Sanni :D


    hier in dieser Gegend (Niederelbe) kam der Name Theis oder Thies recht häufig vor. Es gibt ihn auch heute noch, sogar bei kleinen Kindern habe ich ihn hier schon gehört. Es gibt Hinweise darauf, dass er von Matthes/Matthies (also Matthias) abgeleitet ist.

  • Hallo Krüll,


    obwohl ich mich schon intensiv mit Namenkunde beschäftigt habe, wäre ich jetzt nicht auf diese Erklärung gekommen. Man sollte sich halt nicht immer voreilig auf eine Beurteilung versteifen.
    Da man früher häufig den Heiligen eines Kindes aus dem Kalender als Rufname übernommen hatte, würde der Namenstag des hl. Bonaventura am 14.07. auch wunderbar passen.
    Bonaventura Strobel wurde am 13.07.1768 getauft. :banana:


    Bonaventura hatte 8 Geschwister, darunter auch mein direkter Vorfahre Johannes Nepomuk Strobel, der am 21.05.1770 geboren wurde. Ich hatte mich schon oft gefragt, wie er zu seinem zweiten Rufnamen Nepomuk gekommen war. Mit der Lösung von Bonaventura erscheint mir nun der Rufname Nepomuk in einem völlig anderen Licht. Ich vermute nun auch, daß der Namentag vom hl. Nepomuk um den 21.05. liegen könnte. Hast Du zufällig auch den Namentag vom hl. Nepomuk parat? :help:



    Gruß
    Reinhard

  • Hallo Jens,
    bei uns habe ich diesen Namen nur 2 mal bis jetzt gehört. Der eine ist wie gesagt mein Cousin und der andere junge Mann war ein Kunde von mir. Seine Mutter war eine Kollegin meiner Tante und die fand den Namen ganz toll. So das sie ihn auch so genannt hat. Aber ich finde ihnn trotztdem exotisch. Das ist bei uns in der Familie aber schon fast Tradition. Entweder wir haben Dauerbrenner als Namen wie Bernd, Lars, Sandra, Doris usw. oder aber so exotische Namen wie Ove (das ist der 2 Vorname meines Papas), Thies ( mein Cousin), Rotmann ( mein Urururgroßvater) oder Shirley (mein Schwesterherz). Letzte ist aber nicht nach dem berühmten Kinderstar benannt. Ich habe damals geheult, als meine Eltern den Namen für sie festgelegt haben, weil ich ihn nicht aussprechen konnte. Ein halbes Jahr später habe ich dann in der Schule damit angegeben, weil ich als einzige in der Lage war ihren Namen zu schreiben. :D ;)


    Da habe ich gleich noch mal eine Frage. Wie heißen den Eure Kinder bzw wie würdet ihr sie den gerne nennen?


    Liebe Grüsse
    Sandra oder auch Sanni

  • Hallo Sandra,


    mein Sohn
    Lutz Thomas


    Wir haben aber im Laufe der Nachkommensforschung festgestellt, daß zur gleichen Zeit ein Cousar xx-Grades auch Lutz heißt.


    Viele Grüße
    Gudrun

  • Mit eigenen Kindern kann ich selbst nicht aufweisen, aber meine Patenkinder heißen:
    Sophie-Marie, Sina Antonia, Klaudia und Sando.


    Liebe Grüsse
    Sandra

  • Hallo Sandra,


    unsere Kinder heißen Florian, Nicole und Marion. Ohne irgendwelche Hintergedanken oder großes Nachdenken ausgesucht. Und jetzt streicht doch mal, wenn ihr Lust habt, die gleichen Buchstaben durch und seht was dann dabei herauskommt. So kann es gehen.


    Übrigens hat später mein Schwager auch eine Marion geheiratet, so dass wir jetzt den gleichen Vornamen zweimal in der engeren Verwandtschaft haben.
    Und das gibt bei den häufigen Treffen schon mal Verwirrung, wer jetzt angesprochen ist, die "kleine" oder die "große" Marion.


    Viele Grüße
    Petra

  • Hallo,


    mein Urgroßvater hieß Johannes Nepomuk. Wir haben nicht schlecht gestaunt, als der Name auftauchte. Er war überall der Hans.
    Später kamen wir drauf, daß der Pfarrer ihn diesen Namen wahrscheinlich zusätzlich gegeben hat, da er vorehelich geboren wurde.
    Alle anderen Kinder hatten nur 1 Vornamen.


    Viele Grüße
    Gudrun