Dramberg Bez. Cöslin / Labes Bez. Stettin

  • Hallo Ahnenforscher


    Ich suche die Wurzeln eines meiner Vorfahren:


    Heinrich Ferdinand Schall, geb. 31. Mai 1828 in Dramberg, Bez. Cöslin


    Sohn von August Schall, Messerschmied, + 30.6.1856
    geb. ? oder gestorben ? in Labes, Bezirk Stettin Provinz Pommern
    und Wilhelmina Spiegel + 14.2.1853


    H.F. Schall war als Unteroffizier beim 25. Infanterieregiment auf der Festung Ehrenbreitstein (Koblenz) stationiert und ist nach Dienstende in Urbar am Rhein sesshaft geworden.


    Wo liegt Dramberg genau?,
    Wie ist der heutige Name?
    Wo kann man Daten einsehen/Infos bekommen?
    Wo gibts die Daten von Labes?


    Vielen Dank für Eure Mithilfe


    Hermann

    Es gibt Leute, die können Ihren Stammbaum bis zu denen zurückverfolgen, die noch darauf saßen. (unbekannt)

  • Hallo,


    Quote

    Dramberg, Bez. Cöslin


    Der richtige Name ist Dramburg Kreis Köslin.


    Unterlagen :
    Labes (Pommern). Standesamt, Zivilstandsregister, 1874-1882. Diese Unterlagen befinden sich im Archiv in Stettin und sind auch bei den Mormonen einsehbar.


    Evangelische Kirche Labes (Kr. Regenwalde), Kirchenbuchduplikat, 1824-1862. Diese Unterlagen befinden sich ebenfalls in Stettin.


    http://www.dramburg.com/d.htm


    Gruß
    Michi

  • Vielen Dank für die prompte Antwort.


    Ich hatte das schon im Visier, war mir aber nicht sicher, zumal das -berg mehrmals klar mit e geschrieben ist.


    Wo sind diese Unterlagen einzusehen?


    Mfg
    Hermann
    :danke:

    Es gibt Leute, die können Ihren Stammbaum bis zu denen zurückverfolgen, die noch darauf saßen. (unbekannt)

  • Hallo Hermann,


    bisher konnte ich nur Militär-Kirchenbücher von Dramburg finden, ansonsten befinden sich aus dem Kreis die Unterlagen im Staatsarchiv in Köslin
    ( Kreis Dramburg : Birkholz, Falkenburg, Friedrichsdorf, Groß Grünow, Groß Sabin, Klein Sabin, Teschendorf, Virchow ).


    Vielleicht weis hier jemand mehr ?!


    Gruß
    Michi

  • Hallo Hermann,


    Dramburg heißt heute Drawsko Pomorskie und liegt in Polen, War die Kreisstadt des gleichnamigen pommerschen Landkreises und hatte 1939 7301 Einwohner.
    Standesamt, Amtsgericht und ev. Kirche Dramburg, kath. Kirche Schivelbein


    Labes, Kreis Regenwalde heißt heute Lobez ( Querstrich durchs L ) und liegt ebenfalls in Polen. Im Jahre 1939 6045 Einwohner.
    Standesamt, Amtsgericht und ev. Kirche Labes, kath. Kirche Schivelbein


    Neuere Standesamtsregister ab 1900 von Dramburg scheinen weg zu sein. Einiges findest Du im Staatsarchiv Stettin


    Neuere Standesamtsregister von Labes befinden sich in Standesamt Lobez, ältere Unterlagen im Staatsarchiv Stettin
    Kirchenbücher Labes 1848 - 1862 befinden sich im Vorpommerschen Landesarchiv Greifswald.


    Soviel zunächst mal. :D


    Gruß,
    Dieter