Johann WINKLER *27.03.1864; ca. 1890 nach Amerika (Texas) ausgewandert

  • Johann WINKLER *27.03.1864; ca. 1890 nach Amerika (Texas) ausgewandert


    Johann WINKLER *27.03.1864 (bzw. Johann Robert WINKLER) war mein Urgroßvater und ist ca. 1890 zusammen mit seinem Bruder, der vermutlich Frank WINKLER hieß, als blinder Passagier nach Amerika ausgewandert. Sie kamen vermutlich aus Österreich bzw. Ungarn und waren wohl Bauern.


    Der Bruder von Johann WINKLER, (Frank) hat daraufhin einen Brief erhalten, aus dem er erfuhr, daß er eine Frau schwanger zurückgelassen hatte. Er ist dann zurückgekehrt aus Amerika, um die Frau zu heiraten. Ich suche die Nachkommenschaft aus dieser Ehe, vermutlich in Österreich.


    Es ist bekannt, daß Johann WINKLER (mein Urgroßvater) 1893 die Weltausstellung in Chicago besucht hat. Schließlich ist er in Texas gesiedelt, wo er Augusta JOLLY *28.11.1874 geheiratet hat. Er starb mit 92 an seinem Geburtstag den 15.03.1956. Sie bekamen 4 Kinder: Charlie D WINKLER, *13.01.1892; Aloysius (Lewis) WINKLER, *12.08.1896; Frieda Rosabelle WINKLER, *17.12.2904; Lela B WINKLER, *27.11.1906.


    Es bestand auch Briefverkehr zwischen ihm und seinen Angehörigen in "the old country". Leider sind die alten Briefe alle nicht mehr erhalten. Auch weiß keiner von uns weder wie seine Eltern hießen noch aus welcher Gegend er überhaupt stammte. Vermutlich weil er als blinder Passagier ausgewandert ist, steht er auch nicht auf den Passagierlisten. In Texas hat er sich John WINKLER genannt.


    Ich lebe seit Jahren in Deutschland (Lübeck). Ich und meine Familie in Texas würden zu gern unsere verlorenen Verwandten kennenlernen. Doch leider wissen wir nicht einmal in welcher Ecke der ehemaligen Donaumonarchie wir denn überhaupt suchen sollten. Nächsten Sommer (2006) ist meine Mutter (80 Jahre alt) zu Besuch in Österreich. Wenn wir unsere Verwandten bis dahin entdecken könnten, wäre es für sie eventuell möglich ihre noch lebende Verwandtschaft kennenzulernen. WER KÖNNTE UNS DABEI HELFEN?

  • Hallo und herzlich willkommen bei uns ! :banana:



    Woher kennst Du das Geburtstdatum vom Johann?


    Gruß Marlies

  • Hallo Marlies!


    Sein Geburtstag steht auf seinem Grabstein in Texas sowie in einer Volkszählung. Glaube auch im Kirchenbuch wo seine Hochzeit verzeichnet ist.


    Danke und Gruß!
    Ronnie Livingston

  • das österreichische online-telefonbuch (http://www.herold.at) findet knapp 7000 einträge zum namen winkler (und das bei einer population von nur 8mio.) dh. es wäre von SEHR großem vorteil wenn du die herkunft zumindest etwas eingrenzen könntest.
    ich würde versuchen, in den usa einen hinweis auf seine herkunft zu finden. vielleicht hat er ja bei den us-behörden auch einmal seinen geburtsort angegeben... von einer meiner verwandten, die ebenfalls ausgewandert ist, habe ich eine death notice, wo auch ihr geburtsort vermerkt ist. ich glaube, dass sich nachforschungen bei den amerikanischen behörden auszahlen würde -- die alternative wäre es jeden tausendsten österreicher zu fragen, ob es in seiner familie einmal einen johann oder frank (wahrscheinlich eher franz) gegeben hat...


    lg

    Hauptforschungsgebiet: KÄRNTEN (Ö)
    Ö - Wien: Kibitz, Hatschka
    D - Koblenz: Melles/Milles, Hert
    F - Correze: Rauly, Bouisson/Bouhyson/Bouissou
    näheres auf meiner Homepage (letztes Update: 28. September 2007)

  • Quote

    Original von Livingston
    Glaube auch im Kirchenbuch wo seine Hochzeit verzeichnet ist.


    Hallo Ronny,


    liegt Dir diese Urkunde vor? Dort könnte der Geburtsort genannt sein.


    Ich würde erst einmal davon ausgehen, dass der Bruder (Frank) im gleichen Ort geboren wurde wie Johann und das die werdende Mutter in der gleichen Gegend zu suchen wäre.


    Für Östereich gibt es zum Namen Winkler ca. 700 Einträge im Telefonbuch, ( http://www.herold.at/servlet/a…p.servlet.SPYPHomeServlet ) aber alle aus unterschiedlichen Gegenden, Du kannst Dir dann nur die nächstgelegenen Orte raussuchen und ein nettes Brieferl schreiben.


    Gruß Marlies

  • Das werde ich mit dem Death Certificate versuchen.
    Danke für den Vorschlag!


    HG
    Ronnie Livingston,

  • Hallo Marlies,


    die Heiratsurkunde habe ich lediglich im Internet gesehen. Es ist aber leider kein Geburtsort dabei.


    LG
    Ronnie

  • Quote

    Original von Livingston
    die Heiratsurkunde habe ich lediglich im Internet gesehen. Es ist aber leider kein Geburtsort dabei.


    Hallo Ronny,


    wo genau? Oder andersrum: hast Du mit demjenigen, der das eingestellt hat, schon Kontakt gehabt?


    Gruß Marlies

  • Hallo Marlies,


    Entschuldigung! Das mit der Heiratsurkunde im Internet stimmt nicht - dort steht sein Geburtsdatum leider nicht: Die Internetseite kann hier angesehen werden:
    http://ftp.rootsweb.com/pub/us…erson/church/actch001.txt
    Auf der langen Seite sucht man nach:
    "WINKLER, Aloysius-(John & Augusta) b 12 Aug 1896 " Das ist doch von Johann's son, Aloysius.


    Ich bin blutiger Anfänger bei der Genealogie. Das heißt erst vor einer Woche habe ich angefangen. Habe aber dabei schon eine entfernte Verwandte in Texas entdeckt - sie rechechiert vor allem die JOLLY seite dieser Familie und hilft mir jetzt auch dabei. Also vom Grabstein her ist sein Geburtstag auf jeden Fall bekannt (meine Schwester stand letzte Woche davor), und diese Verwandte von mir hat's glaube ich von einer Volkszählungsunterlage.


    Ich muß mich jetzt abmelden. Werde diese Verwandte wegen seines Death Certificates und weitere Sachen fragen, und bin dann heute Abend wieder im Forum. Mir sind nämlich noch ein paar Sachen eingefallen, die ich erwähnen möchte. Vielleicht würdest du sie dir bei Gelegenheit anschauen.


    LG
    Ronnie

  • Quote

    Original von Livingston
    Mir sind nämlich noch ein paar Sachen eingefallen, die ich erwähnen möchte. Vielleicht würdest du sie dir bei Gelegenheit anschauen.


    Hallo Ronny,


    na klar, und nicht nur ich, viele andere werden auch mitlesen.


    Und in einer ruhigen Minute schau Dir doch bitte mal das hier an, ich meine, so als " blutiger Anfänger" http://www.ahnenforschung.org/documents/Leitfaden.pdf


    Gruß Marlies

  • Hallo Marlies


    Was ich noch erwähnen bzw. fragen wollte. Eigentlich habe ich doch einmal vor vielen Jahren einen "Zettel" gesehen, wo es hieß Johann Winkler wäre in Wien geboren. Da die Familie wohl recht ländlich gelebt hat, habe ich das aber bezweifelt. Vielleicht war seine Mutter aber doch in Wien bei seiner Geburt, bzw. hat die Familie in der Nähe von Wien gelebt. Leider wissen wir auch nicht welcher Kirche sie angehört haben. Wo könnte man in so einem Fall suchen?


    Inzwischen versuche ich seinen Todesschein in Texas aufzutreiben. Ich befürchte aber, daß falls überhaupt sein Geburtsort dort erwähnt ist, dann lediglich "Austria".


    Es hilft zwar nicht weiter, aber es ist tatsächlich so, daß als Kleinkind ich Johann noch kannte. Obwohl ich ganz 2 Jahre alt war als er gestorben ist, habe ich ihn trotzdem noch dunkel in Erinnerung. Er war für mich ziemlich furchterregend, und ich nannte ihn, der einen Gehstock benutzte, "Papa with a stick" (im Gegensatz zu meinem Opa den ich "Papa" nannte). Außerdem habe ich mindestens ein Bild von ihm in Texas zusammen mit seinem Muli.


    LG
    Ronnie

  • Hallo Ronnie,


    das Telefonbuch zeigt mir für Winkler in Wien "nur" gute 50 Einträge, da könnte ein "Rundbrief" evtl. Hilfe bringen.


    Österreich hat erst zum 01.01.1939 Standesämter eingeführt, es hilft also nur die Kirche. Vielleicht kann Dir die Österreich-Liste weiterhelfen, es kostet nichts. Die Adresse findest du hier:
    http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/


    Da ALLE Listen-Teilnehmer sehr hilfsbereit sind, würde ich über diese Liste anfragen, welches Archiv in Wien weiterhelfen könnte.


    Und etwas würde ich auch noch machen: Ich würde Rootsweb anschreiben mit der Frage, wer die Daten eingestellt hat.


    Eine Anfrage Deiner Verwandten im Mormonen-Zentrum, ob die Bücher von Österreich schon alle verfilmt sind,( ein Teil ist verfilmt, aber ob Wien dabei ist, kann ich von hier aus nicht feststellen) könnte ebenfalls einen kleinen Lichtschimmer bringen.


    Ich wünsch Dir viel Glück bei Deiner Suche, und wann immer Du Fragen hast, wir werden versuchen, weiterzuhelfen.


    Gruß Marlies

  • @marlies:
    welche seite verwendest du eigentlich fürs ö-telefonbuch? ich bekomme für "winkler" + "wien" auf Herold.at satte 939 treffer! (das weicht doch ziemlich von deinen 50 ab!)


    @ronnie:
    wie man hier (https://www.wien.gv.at/grabaus…px?__jumpie#magwienscroll) erfahren kann, liegen auf den wiener friedhöfen über 500 personen mit dem namen winkler (von denen über hundert franz mit vornamen hießen...)


    wie du siehst, ist winkler (leider) ein alles andere als seltener name... ich hoffe, dass jemand aus der austria-liste eine geniale idee zu deinem fall hat.


    übrigens gibts von wien auch historische adressenverzeichnisse (=so wie telefonbücher, nur eben ohne telefonnummern [weils damals eben noch keine telefone gab. ;)]) wenn franz und/oder johann wirklich in wien gelebt haben, könnte es sein, dass man sie da drin findet. (allerdings ist in den meisten fällen nur der besitzer/hauptmieter einer wohnung angegeben.)




    lg
    simon

    Hauptforschungsgebiet: KÄRNTEN (Ö)
    Ö - Wien: Kibitz, Hatschka
    D - Koblenz: Melles/Milles, Hert
    F - Correze: Rauly, Bouisson/Bouhyson/Bouissou
    näheres auf meiner Homepage (letztes Update: 28. September 2007)

    Edited 2 times, last by Simon_1612 ().

  • @ Simon


    danke für den Hinweis, Fehler gefunden und behoben :]


    Gruß Marlies

  • Ich bin immer noch auf Suche nach unseren Verwandten (Nachkommen von Johann Winkler, siehe ersten Eintrag). Inzwischen habe ich eine alte Ansichtskarte die an ihn nach Texas von jemandem in Buffalo (New York) auf Deutsch geschrieben wurde. Die alte Schrift kann ich leider nur teilweise lesen. Die Postkarte ist angehängt (Vorder- und Rückseite). Das was ich doch lesen kann scheint leider keine große Hilfe zu sein, aber vielleicht ist doch irgendein Hinweis doch dabei. Kann jemand hier das lesen? Dafür wäre ich sehr dankbar.

  • Quote

    eine alte Ansichtskarte die an ihn nach Texas von jemandem in Buffalo (New York) auf Deutsch geschrieben wurde

    naja, das halte ich für eine etwas optimistische sichtweise. ich würde eher sagen, dass der verfasser des briefes *versucht* hat, deutsch zu schreiben... ;)


    ich lese...




    lg

    Hauptforschungsgebiet: KÄRNTEN (Ö)
    Ö - Wien: Kibitz, Hatschka
    D - Koblenz: Melles/Milles, Hert
    F - Correze: Rauly, Bouisson/Bouhyson/Bouissou
    näheres auf meiner Homepage (letztes Update: 28. September 2007)

  • Simon,


    ich wollte mich für die Mühe bedanken.


    Leider konnte ich immer noch keinen Hinweis über die genauere Herkunft meines Urgrossvaters herausfinden.


    Ronnie

  • Hallo Livingston!


    Ich habe bei meiner Ahnenforschung in Oberschlesien auch eine Familie Winkler dabei.


    Der älteste hieß Casper Winkler und kam aus dem Ort Zülz.


    Er heiratete 1801 eine Anna Rosina Hübner aus Leuber.


    In Leuber kamen die Kinder Maria Johanna geb. 1801, Anna Rosa geb. 1804, Anna Rosina geb. 1807, Anna Catharina geb. 1810, Maria geb. 1814 und Franz Johann geb. 1818 zur Welt.


    Oberschlesien gehörte zeitweilig zu Österreich/Schlesien.


    Vielleicht hilft Dir das etwas weiter. Liebe Grüße Simone Schan :]