Clara Kasch in Berlin

  • In den Berliner Adressbüchern erscheint zwischen 1925 und 1928 eine Clara KASCH, Witwe, die in Schöneberg, Sedanstr. 1 II wohnt. Wer hat weiterführende Hinweise auf diese Person?
    Vielen Dank für eine Nachricht!

  • Ich vermute, dass die 1929 in Schöneberg, Sedanstraße 1, wohnende Witwe Clara Kasch [Adressbuch Berlin 1929] mit meiner Ururgroßmutter Clarissa Henriette Lydia KASCH geb. Krüger, verheiratet mit Kunst- und Handelsgärtner Robert Wilhelm Gustav KASCH, identisch ist. Laut Familienüberlieferung soll sie sich Clara genannt haben.


    Alle Bemühungen, etwas über ihr weiteres Leben in Erfahrung zu bringen, waren bisher ergebnislos.


    Fragen: 1) Zu welcher Kirchengemeinde gehörte um 1930 der Wohnbereich Sedanstraße? 2) Wer kann weitere Suchtipps geben?


    Vielen Dank für entsprechende Mitteilungen!

  • Liebe Forschergemeinde,


    die Suche nach meiner im Avatar zu sehenden Urgroßmutter ist immer noch aktuell [siehe voraufgegangene Posts].


    Robert und Clarissa [Clara] sollen laut Familienüberlieferung mindestens 4 gemeinsame Kinder gehabt haben. Vielleicht meldet sich ein Nachfahre.


    Gruß
    Willi

  • Guten Abend Wolfgang,


    hab Dank für Deine Information.


    Mal sehen, ob ich beim nächsten Berlinbesuch im Archiv etwas herausfinde, falls sich zwischenzeitlich keine neuen Erkenntnisse ergeben.



    Schöne Grüße
    Willi

  • Nachdem ich vor kurzem rein zufällig die Beurkundung des Sterbefalls meiner Urgroßmutter in den Berliner Standesamtsregistern gefunden, weiß ich, dass sie nicht mit der 1929 in der Sedanstr. wohnenden Witwe Clara Kasch identisch ist.


    Clarissa [Klarissa] Henriette Lydia KASCH geb. KRÜGER
    ohne Beruf, evangelisch
    * in Stettin
    Ehefrau des Handelsgärtners Robert KASCH [mit ihm in 2. Ehe verheiratet]
    wohnhaft in Berlin-Rosenthal, Blankenfelder Str. 17
    Vater: Gärtner Reinhold [korrekt Reinhard] KRÜGER, wohnhaft in Kampehl
    Mutter: Henriette geb. OSTWALD, zuletzt wohnhaft und verstorben in Kampehl
    + 01.03.1915 um 11.15 h in ihrer Wohnung
    40 Jahre alt [kurz vor Vollendung ihres 41. Lebensjahres]
    Anzeigender: Gärtner Wilhelm KRÜGER, wohnhaft in Berlin-Rosenthal, Kastanienallee 3
    Quelle: Sterbehauptregister des Standesamts Berlin-Rosenthal, Nr. 32/1915


    Mich interessiert in erster Linie, ob Wilhelm Krüger mit meiner Urgroßmutter verwandt ist, aber auch, was aus Roberts und Clarissas Kindern geworden ist.
    Vielleicht melden sich Nachfahren, die weitere Angaben machen können.


    Ich bedanke mich für entsprechende Mitteilungen.