Bedeutung des Wortes/Berufes "Contrahontor".

  • Hallo,Maternus und alle anderen Ahnenforscher !
    In einem Kirchenbuch habe ich folgenden lat. Begriff oder Berufsbezeichnung gefunden:"Contrahontor".Wer kann mir diesen Begriff oder den Beruf erklären ?!
    Vielen Dank, :danke:
    Gruß,Ilva

  • Hallo! Kannst Du den Zusammenhang angeben? Sonst fällt mir nur "Kontrahent" (also Gegner, Widersacher) ein und die berühmte Suchmaschine spuckt auch nix aus ?(

  • Hallo Ilva,


    mein schlaues Buch meint:


    conta - Präposition (Akkusativ), gegen(feindlich), gegenüber


    contra - Adverb, gegenüber, dagegen, im Gegenteil


    hontor, habe ich nicht drinn stehen.


    Hast Du ein Foto von dem Eintrag?


    Grüße von Maternus :D

    "Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
    Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
    Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

  • Hallo Ilva,
    so wie das Wort da unten steht, klingt es, als käme es von "contrahere", was mehrere Bedeutungen haben kann, von "zusammenziehen" bis hin zu "Vertrag schließen" "Geschäfte machen".
    Das commt von "con" - mit, zusammen und
    trahere -ziehen
    (Vgl. Kontrakt)
    Das Substantiv Contrahontor ist mir aber nicht begegnet, es klingt sogar wie sehr falsches Latein, das mag an den Kenntnissen des Schreibenden liegen oder an einem Lesefehler (ich schließe mich an, daß ein Bild der Textstelle helfen könnte). Ich denke mir, daß nicht contrahontor da steht, sondern "contrahentor", das Wort ist mir zwar bisher auch noch nicht begegnet, wäre aber eine regelgerechte Bildungsweise.
    Und zum Schluß: es kann natürlich auch sein, daß es ein Wort ist, das weder meinen Wörterbüchern noch mir bekannt ist. ;)
    Also: bitte ein Bild.
    Gruß
    Gisela

    Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
    Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

    Edited 3 times, last by Gisela ().

  • Hallo,Maternus,Ditzler und Gisela !
    Leider kann ich bis jetzt noch keinen Auszug oder ein Bild von dieser Sache zeigen.Vielen Dank für Eure Hilfe. :danke:
    Gruß,Ilva

  • Hallo Ilva,
    als Berufsbezeichnung käme der "Contrarotularius"(Gegegenschreiber)
    möglicherweise in Betracht.
    Gegenschreiber=Schreiber, der das Gegenbuch, die Gegenrechnung u. ähnl. zu führen hat, zur Überwachung des Einnehmers u. ähnl. diesem an die Seite gesetzt.
    Gruß Woody

  • Hallo,
    könnte es "contrahent(en)" heißen? Dann wäre das jemand, der einen Vertrag, ein Rechtsgeschäft abschließt. Das ist nun eigentlich kein Stand oder Beruf, aber vielleicht passt es ja doch in den (noch fehlenden) Zusammenhang.