Kirchenbücher Ebendorf bei Magdeburg-Anfrage

  • Hallo,
    da ich noch verhältnismäßig neu in diesem Forum bin, möchte ich einfach mal die Erfahrenen fragen:
    Wie komme ich an Informationen aus den Kirchenbüchern Ebendorfs, ohne das dortige Pfarramt aufzusuchen?
    Geht das überhaupt oder habe ich keinerlei Chancen, Weiteres übers Internet zu recherchieren.
    Ich suche Informationen zu folgenden Vorfahren - Namen:
    Adrian
    Wienke
    Pechbrett
    Wiersdorf
    Kann mir jemand weiterhelfen.
    Vielen Dank schon mal im Voraus. Auch für Hinweise bin ich dankbar.
    Gruß Werner

  • Hallo Werner,


    ich forsche ebenfalls in der Gegend von Magdeburg und wohne in der Nähe von Koblenz, also gute 500km entfernt. Da kann man leider nicht mal gerade ins Pfarramt gehen.
    Ich leihe mir daher die Filme bei den Mormonen aus.


    Schau dir doch mal folgenden Link an, da kannst du schauen was verfilmt wurde:


    http://www.familysearch.org/En…rch+records&columns=*,0,0


    Den Namen Wiersdorf habe ich übrigens in Colbitz, in der Nähe von Wolmirstedt.


    Viele Grüße


    Peggy

    Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
    Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
    Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
    Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

    Master Wace - Roman de Rou


    http://www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

  • Hallo Peggy,


    vielen Dank für Deine Information.
    Wie kann ich bei den Mormonen Filme ausleihen. Durch Siegfried Mühle habe ich ebenfalls die Info, dass ich bei den Mormonen fündig werden könnte.


    In welchem Zusammenhang ist Dir der Name Wiersdorf aufgefallen? Es muß meine Ur-Ur-Großmutter gewesen sein Anna Elisabeth Pechbrett geb. Wiersdorf, denn eine Tochter Anna Louise Pechbrett wird mit Geburtsdatum 7.12.1862 genannt. Vater Andreas Martin Pechbrett.
    Ebenfalls viele Grüße nach Koblenz aus dem schönen vorpommerschen Greifswald


    Werner

  • Hallo,


    wenn es die Möglichkeit hergibt, kannst Du es auch auf dem Postweg erledigen, nur leider etwas preisintensiver als wenn Du selbst suchen fährst. Was die Daten bei den Mormonen betrifft, so sollten man diese mit gewisser Vorsicht geniessen, Fehlerquote bei Internet-Übertragung ist nicht auszuschließen und sollte als Sekundärquelle angesehen werden. Primär sind immer noch die Pfarrämter und Archive, wo Orginale lagern, am sichersten. Also die Mormonen-Daten immer überprüfen!!!


    Gruß! Lars

  • Hallo Lars,


    vielen Dank, ich werde einen der angegebenen Wege beschreiten und hoffen, dass ich fündig werde. Ich weiß natürlich, dass selbst das geschriebene Wort nicht immer richtig ist. Vorsicht ist aber wohl nicht angesagt, da es immer noch die Möglichkeit gibt, selbst vor Ort zu recherchieren.


    Gruß Werner

  • Hallo Werner,


    also die Mormonen haben ja einen großen Teil an Kirchenbüchern verfilmt. Diese kann man dann in einer Forschungsstelle bestellen und dort anschauen. Bei uns in Koblenz gibt es eine solche Forschungstelle.
    Die Filme werden für 3 Monate ausgeliehen und das kostet pro Film 5 Euro.


    Diese Filme sind Ablichtungen der original Kirchenbücher und die Gebühren sind bei weitem nicht so hoch, wie bei der Forschung vor Ort, bzw. Postweg.(Allein die Anreise usw.)


    Es gibt eine Forschungsstelle der Mormomen in Wolgast:


    http://www.familysearch.org/Eng/Library/FHC/frameset_fhc.asp


    Vielleicht rufst du da einfach mal an!


    Der Name Wiersdorf kommt bei mir nur in einer Nebenlinie vor.


    Justina Eleonora Schwerin aus Burgstall heiratete 1807 einen Johann Christoph Wiersdorf aus Colbitz.


    Viele Grüße und viel Erfolg !!!!!!!!!!


    Peggy

    Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
    Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
    Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
    Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

    Master Wace - Roman de Rou


    http://www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

    Edited once, last by Peggy's Ahnen ().

  • Hallo Peggy,
    Du bist toll, dass Du mir gleich die nächste Forschungsstelle der Mormonen in meiner Nähe nennst. Anrufen ist gut, da brauche ich nicht lange zu suchen und kann meine Fragen direkt stellen und es geht vielleicht auch etwas schneller. Versuche es gleich morgen und stell das Ergebnis hier ein.


    Ebenfalls viele Grüße
    Werner

  • Hallo Peggy,


    was Du schreibst ist zwar grundlegend richtig, aber die Filmbestellung bei den Mormonen basiert auf deren Eintragungen im Net. Ist die Übertragung der filmischen Daten fehlerhaft, so kommt die ganze Forschungsarbeit ins wanken. Selbst schon die Namensgleichheit innerhalb eines bestimmten Zeitraumes kann schon irreführend werden.
    Solche Diskripanzen sind nur an Hand der Orginalbücher zu lokalisieren und für die weitere Forschung verwertbar. Ich möchte mich zwar ungern wiederholen, aber Mormonendaten aus dem Net sind Sekundärquelldaten, die immer am Orginal zu prüfen sind.


    Gruß! Lars

  • Hallo Lars,


    sicherlich sind die Informationen aus der Datenbank der Mormonen auf deren Internet-Seite zu überprüfen.


    Jedoch sehe ich kein Problem darin, die Mirkrofilme durchzusehen.Es handelt sich dabei um Kopien der Original Kirchenbücher und das findet man ja mittlerweile in jedem größeren Kirchenarchiv vor.
    Dort werden doch auch Kopien ausgehändigt und nicht die Originale?!


    Ich sehe darin wirklich keinen Unterschied.


    Grüße


    Peggy

    Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
    Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
    Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
    Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

    Master Wace - Roman de Rou


    http://www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

  • Hallo Peggy,
    hallo Lars,


    Ihr als erfahrene Ahnenforscher wißt sicher am besten Bescheid. Sind die Genealogie-Forschungsstellen nur an ganz bestimmten Wochentagen erreichbar. Ich hatte versucht, in Wolgast anzurufen, leider ohne Erfog. In der Forschungsliste steht W 16.30 bis 19.30. Heißt das W, dass man hier nur Mittwochs Auskunft bekommen kann?


    Gruß Werner

  • Hallo Werner,


    genau das bedeutet es. Lass uns doch wissen, ob du Erfolg hattest!


    Viele Grüße


    Peggy

    Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
    Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
    Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
    Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

    Master Wace - Roman de Rou


    http://www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

  • Guten Abend Lars,


    (1) Deine Aussage „die Filmbestellung bei den Mormonen basiert auf deren Eintragungen im Net.“ ist nicht richtig. Die von den Mormonen unter den Batchnummern angebotenen Kirchenbuchverfilmungen sind originalgetreue Ablichtungen der betreffenden Kirchenbücher oder Gerichtsbücher. Für den Genealogen und Historiker gibt es deshalb keinen Unterschied ob die Originale oder die Fotokopien ausgewertet werden. Mögliche Einschränklungen kann es lediglich bei einer schlechten Qualität der Filmaufnahmen geben.
    (2) Richtig ist „Ist die Übertragung der filmischen Daten fehlerhaft, so kommt die ganze Forschungsarbeit ins wanken.“ Das trifft aber auch auf alle Daten zu, die in zentralen Datenbanken wie GedBas oder auf privaten Homepages veröffentlicht werden.
    (3) Die Feststellung „…aber Mormonendaten aus dem Net sind Sekundärquelldaten, die immer am Orginal zu prüfen sind.“ trifft auf Deine Homepage genauso wie auf meine Homepeage oder die aller Genealogen zu. Auszuschließen sind die unter (1) genannten Verfilmungen.
    (4) Die im Internationalen Genelogie Index (IGI) der Mormonen veröffentlichten Daten, auf die sich wohl Deine unter (2) genannte Feststellung bezieht, sind nicht von den Mormonen sondern von Ahnenforschern in Form von Gedcom-Dateien eingegeben. Auf deren Inhalt, Richtigkeit und Vielfältigkeit haben die Mormonen keinen Einfluss, da diese Gedcom-Dateien nicht von ihnen bearbeitet oder kontrolliert werden.


    Gruß aus Berlin.
    Siegfried (Mühle)


    PS: Eigentlich wollte ich mich gerade aus dem Forum verabschieden, aber dieser Beitrag erschien mir doch noch wichtg.


    --
    Homepage: http://www.muehle-net.de
    Genealogoische Hilfen: http://www.muehle-com.de/HP-Tools

  • Hallo,
    meine Genealogie-Forschungsstelle in Wolgast, die eigentlich Mittwochs ab 16.30 besetzt sein sollte, scheint wohl noch Urlaub zu machen, na, kein Wunder bei dem schönen Spätsommerwetter. Der Anruf wurde nach langem Klingeln auf ein Fax umgeleitet.
    Habt ihr solches schon erlebt? Sollte man vielleicht doch lieber ein Fax schicken, oder evtl. täglich jemand zu erreichen versuchen?


    Gruß Werner

  • Guten Tag Werner,


    die Genealogie-Forschungsstellen der Mormonen werden grundsätzlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut. Es kann also durchaus passieren, dass auf Grund der Nichtverfügbarkeit eines Mitarbeiters die Öffnungszeiten nicht eingehalten oder verschoben werden.
    Andererseits habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich nach Absprache in einer Genealogie-Forschungsstelle auch außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten arbeiten durfte. Der Verantwortliche hat sich dankenswerter Weise nach meinen Möglichkeiten gerichtet.


    Ein Fax hilft da sicherlich nicht weiter. Versuch es mit dem Telefon so lange, bis sich jemand meldet. Auch außerhalb der angegebenen Sprechzeiten. Vielleicht geht ein anderer Mormone ran und kann Dir weiterhelfen.


    Siegfried (Mühle)

  • Hallo adrian49,


    ich wohne in Ebendorf, Pechbretts,Wiersdorf etc sind alle meine Nachbarn. Vielleicht solltet ihr mich fragen, vor Ort. Dann kann ich für euch vor Ort forschen


    Gruß Katrin

  • Hallo Katrin,


    danke für die weit vorliegenden Hinweise. Ich werde mich bei nächster Gelegenheit mal bei Dir melden. Habe leider wegen der Stalingradforschung nicht so häufg hier gelesen. Muss ich aber wieder tun.


    Gruß Werner

  • Hallo Katrin,


    ich hoffe, Du schaust trotz harten Ringens im Alltag immer mal wieder hier in die Ahnensuche. Ich habe mich wegen der Vermisstenforschungen leider nicht so intensiv um meine Ahnen kümmern können. Ich hoffe, dass ich Dich bei Gelegenheit mal mit Anfragen konfrontieren darf.
    Übrigens hab ich bei den Mormonen in Wolgast noch immer niemanden erreichen können. Hab's aber auch nicht täglich versucht.


    Gruß Werner

  • Hallo Werner
    Hast du es schon mal in Neubrandenburg versucht?
    Seestr.4
    Tel 0395-5841792
    Di 16-20Uhr
    Mi 9-13Uhr



    MfG
    Gabriele

  • Hallo Gabriele,


    hab ich noch nicht, werde es aber mal versuchen. Danke für den Tipp.
    Kennst Du den Palast der Mormonen in Neubrandenburg? Er steht irgendwo im Wald Richtung Berlin. Ich mach bei Gelegenheit mal einen Ausflug dorthin.


    Gruß Werner

  • Leider nein ,
    bisher brauchte ich es noch nicht denn noch komme ich über Standesämter und die kirche an meine daten .habe die Adressen aber schon vorsorglich.
    MfG
    Gabriele

    Edited once, last by Gabriele58 ().