Suche Nachfahren der Familie Henke

  • Hallo,
    ich suche mal wieder Nachfahren der Familie Henke.
    Während meiner Forschung hat sich heraus gestellt das mein Urgroßvater von Westpreussen in den Raum Hannover gezogen ist. Leider sind die Angaben zu ihm sehr sperlich.

    Edmund Henke
    geb.: - (18??)
    gestorb.: -


    verheiratet mit Johanna Pottschwark
    Eheschließung am 07.05.1901 in Bromberg


    Religion: katolisch


    Beruf: Frisör



    Die Namen der Kinder:
    Alfred Henke,
    Hedwig Henke,
    Anna Henke und
    (mein Großvater) Paul Henke ( geb.1910 in Landsberg/ Schönlanka, verstorben 1995 in Rostock)


    Wer hat einender oben genannten Personen in seinem Stammbaum?


    Liebe Grüsse Sandra :danke: :computer:

  • Hallo kellermaeuse,


    ich habe in meinen Listen auch ein paar Henke, aber alle aus der Oberlausitz


    Gruß Dietmar

  • Hallo Dietmar,
    also meine Vorfahren kommen so weit ich weis aus Westpreussen. Meine Urgroßeltern haben soweit mir bekannt ist bei oder in Hannover gelebt.
    Mein Großvater in Rostock, wo seine Geschwister hingezogen sind weis ich leider nicht. Kommt denn einer der (Vor) Namen in Deiner Liste vor?
    Liebe Grüsse Sandra :]

  • Hallo,
    bin eben zufaellig ueber diese Nachrichten gestolpert - ich habe auch etliche Henkes bei meinen Vorfahren, "zuletzt" (d.h. bis 1945) bewirtschafteten sie ein Rittergut in Schwollmen/Ostpreussen, davor kamen sie aus Pudewitz im Posener Land - und "angeblich" sind sie im 17./18. Jhdt aus dem Hannoverschen/Braunschweigerischen ausgewandert. Wäre zu schön, wenn es da einen Zusammenhang geben würde?
    Ich freue mich auf eine Rueckmeldung,
    beste Gruesse aus Wien Andreas Parusel

  • Hallo Andreas,
    danke erst einmal für Deine Nachricht. Paßt denn einer der Namen? Mein Urgroßvater Edmund soll ja Frisör gewesen sein. Er hat wohl auch Perücken für Theaterstücke hergestellt. Leider weiß ich nur wo er und meine Urgroßmutter geheiratet haben. Ich gehe davon aus das sie in Bromberg und Landsberg gelebt haben. Und das sie später nach Hannover gezogen sind. Vor ein paar Tagen hat meine Mutter mir erzählt das außer meinem Großvater auch noch eine Schwester von ihm in Rostock gelebt hat. Sie (meine Mutter) hat wohl die ersten Jahre ihres Lebens bei ihr gelebt. Meine Großmutter ist ja 2 Wochen nach der Geburt meiner Mutter gestorben.
    Leider hat mein Großvater nie über seine Eltern und seine erste Frau (meine Oma) gesprochen. Das komische ist, meine Stiefgroßmutter und eine Tante meiner Mutter ( eine Schwester meiner Oma) sprechen/ sprachen sehr in Rätseln , wenn es um eine Großeltern gehen.
    Leider sind das alle Angaben über die Familie Henke die ich habe. Es besteht auch kein Kontakt mehr zu anderen "Henke's".
    Liebe Grüsse Sandra

  • Hallo Sandra,
    entschuldige die späte Antwort - es kam immer etwas dazwischen.
    Es sieht leider nicht so aus, als wären "Deine" und "meine" Henkes miteinander verwandt! Schade! ;(
    Wenn ich noch etwas herausfinde, melde ich mich!
    Viele Gruesse aus Wien
    Andreas

  • Hallo Andreas,
    das ist nicht weiter schlimm. Ich bin Kummer gewöhnt. :D
    Liebe Grüsse
    Sandra

  • Ich habe auch direkte Vorfahren mit dem Namen Henke. Die kamen aber aus Westfalen (Wattenscheid). Es war eine große Familie im 19. Jh. und die vielen Söhne (mindestens 6) blieben alle nicht am Ort. Ich habe in der Richtung noch nicht viel geforscht und will das jetzt mal angehen.


    Ich weiß nur einiges über den einen Sohn Ferdinand, der mein Opa mütterlicherseits und katholisch war und nach Ostpreußen ging, später nach Schlesien, genauer: Breslau.

  • Hallo Gabi,


    lieben Dank für Deine Nachricht - wäre spannend, wenn unsere Henkes zusammenpassen, bzw. es gemeinsame Vorfahren gibt. Westfalen klingt nämlich schonmal recht gut - ich weiss von meinen Forschungen und Erzählungen, daß "meine" Henkes evangelisch waren und seit längerem in Pudewitz im Posener Land ansässig waren. Bei meinem Spitzenahn, dem Schmied Michael Henke (+1827 in Pudewitz - er muss um 1747 herum geboren sein) habe ich die nicht gesicherte Erzählung, dass er aus dem Münsterland oder Braunschweigischen eingewandert war. In Pudewitz finde ich jedenfalls keine Eheschliessung und keine Geburt. Was meinst Du - könnten "wir" zusammenpassen?


    Viele Grüße aus Wien, Andreas

  • Hallo Andreas, leider kann man nie sicher sein, wenn es um einen doch relativ häufig vorkommenden Namen geht.
    Falls Du bei ancestry bist, schau Dir doch mal meinen Stammbaum ("Eisermann") an, wo einiges über meine Henkes aufgeführt ist.


    Jedenfalls waren diese eine katholische Familie - wobei natürlich nicht ausgeschlossen ist, dass diejenigen, die nach Ostpreußen gingen, sich der Mehrheit anpassten und konvertierten - und wenn irgendwelche Brüder meines Großvaters (oder Onkel) nach dem Osten gingen, so könnte es sich um gemeinsame Verwandten handeln.


    Leider weiß ich bisher nur wenig über die Henkes. Nur, dass der Urgroßvater eine Firma in Günningsfeld (gegründet?) hatte und eben diese vielen Söhne produzierte, die überall hin verstreut waren. Letzteres muss sich aber in der 2. Hälfte des 19. Jh. abgespielt haben. Mein Opa Ferdinand war Architekt und ging zeitweise nach Dänemark, wo er sogar beim Königshaus unter Vertrag war. Er war in 1. Ehe mit einer Maria von Bohlen verheiratet, in 2. mit meiner Oma Anna geb. Weil aus Gumbinnen/Ostpreußen. Letzteres lässt natürlich vermuten, dass Ferdinand sich auch zeitweise in Ostpreußen herumgetrieben hat ... eventuell weil es dort Verwandtschaft gab???! Er zog dann mit seiner Frau nach Schlesien, war zunächst in Bad Altheide, wo meine Mutter geboren wurde, dann bis zu seinem Lebensende in Breslau.


    Ich werde mal versuchen über die Standesämter mehr herauszubekommen, vor allem über die Urgroßeltern und die Geschwister meines Großvaters. Das kann aber dauern! :)

  • Hallo, eben erst gelesen, habe einige Henke in der Linie, Raum Dresden. Kann erst aus Zeitgründen etwas später nachsehen und melde mich erneut. Grüße Meica

  • Mittlerweile habe ich etwas mehr über meine Henke-Vorfahren herausgefunden und möchte es hier einstellen. Vielleicht ergibt sich dann noch mehr?! 8-)


    Mein Großvater, Ferdinand Henke, wurde am 18. Januar 1871 in Günningfeld-Wattenscheid geboren. Seine Eltern waren Johann Henke (Bergmann und Ackerer) und Elisabeth, geb. Linnemann. Mein Opa hatte mehrere Geschwister (evtl. 10), darunter einen Bruder Albert Henke und eine Schwester, Josephine, die vermutlich einen Kleinhardt geheiratet hat.


    Ferdinand heiratete in 1. Ehe (um 1900) Maria v. Bohlen. Um 1911/12 ließen sie sich scheiden und Ferdinand heiratete im April 1913 Anna Weil aus Gumbinnen/Ostpreußen.


    Ferdinand Henke starb am 9. Dezember 1942 in Breslau.