Luftwaffe, Werkstättenleiter

  • Hallo!


    Ein anderer Bruder meiner Oma hat einig Jahre bei der Luftwaffe gedient. Bei einem Luftangriff wurde er als Oberfeldwebel und Werkstättenleiter schwer verwundet.


    Leider kann sie nicht sagen, wann und wo.


    Gibt es eine Möglichkeit das herauszufinden? Gestorben ist er 1947 an den Spätfolgen mit 27 Jahren.


    Gruß, Bianca

  • Quote

    Ein anderer Bruder meiner Oma hat einig Jahre bei der Luftwaffe gedient. Bei einem Luftangriff wurde er als Oberfeldwebel und Werkstättenleiter schwer verwundet. Leider kann sie nicht sagen, wann und wo. Gibt es eine Möglichkeit das herauszufinden? Gestorben ist er 1947 an den Spätfolgen mit 27 Jahren.


    Grundvoraussetzung dafür, dass man zur Suche Tipps geben kann, wäre die Bekanntgabe des Namens, Geburtsdatums und -ortes.
    MfG
    Friedhard Pfeiffer

  • Hallo Bianca,


    auch her kann ich dir empfehlen


    1. Anforderung des militärischen Lebenslaufes bei der WASt (http://www.dd-wast.de)
    2. Anfrage beim Krankenbuchlager bzgl. Lazarettunterlagen (http://www.berlin.de/SenGesSozV/lageso/kbl.html)


    Weißt du ob die Grabstätte als Kriegsgrab anerkannt wurde und noch heute besteht?


    Gruß Alex

  • Hallo und esteinmal vielen Dank für die Antworten.


    Nach Angaben meiner Oma soll das Grab in Griethausen gewesen und mittlerweile aufgelöst worden sein.


    Also scheint es nicht als Kriegsgrab anerkannt worden zu sein, oder?


    Er starb 1947 an Herzversagen/Kriegsleiden. Also ja auch nicht im Krieg, sondern erst danach.


    Gruß, Bianca