Wappen mit Wolfsgreif

  • Guten Morgen,


    im Sommer 2004 wurden bei Bauarbeiten hier in Peine Kacheln eines Ofens aus der Renaissance gefunden. Inzwischen datiert man den Ofen auf ungefähr 1575.


    Heute erschien nun ein großer Bericht in meiner Tageszeitung darüber, nach dem die genaue Herkunft des Ofens noch unklar ist.


    Aus Copyrightgründen möchte ich den ganzen Artikel nicht hier rüberkopieren.


    Entscheidend für dei Herkunftsbestimmung sind bis jetzt zwei Kacheln mit der Darstellung des Hl. Leopold (Markgraf Leopold III von Österreich) und des Heiligen Spiridon, der nur in der orthodoxen Ostkirche verehrt wurde. Auf Grund dieser Funde nimmt man an, dass der Ofen möglicherweise aus dem bayrisch-österreichischen Gebiet importiert wurde oder die Endfertigung nach Modelvorlagen von dort hier vorgenommen wurde. Vermutlich hat der mehrstöckige Ofen *Nürnberger Typ* im Peiner Schloss gestanden.


    Man erhofft sich eine genaue Herkunftsbestimmung durch die Identifikation eines Wappen, das man laut Zeitungsbericht *trotz großer Bemühungen* noch nicht bestimmen konnte.


    In zwei der Jungfrauen-Kacheln (es gibt Darstellungen der vier heiligen Jungfrauen) befindet sich ein eingefügtes Wappen, auf dem ein Wolfsgreif (geflügelter Wolf) mit einem Kind in den vorderen Fängen abgebildet ist.


    Bedauerlicherweise ist dieses Wappen nicht abgebildet in der Zeitung.


    Da sich ja hier eine Menge Wappenexperten tummeln, dachte ich mir, dass eine Anfrage hier nicht schaden kann.


    Bei Interesse kann ich gern weitere Details über den Fund rausschreiben und in einigen Wochen erscheint eine Studie darüber im der Zeitschriftenreihe *Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschcihte* (Band 76, Jg 2007): Herausgeber ist das Landesamt für Denkmalpflege.


    Gruß aus Peine


    Nathalie


    …Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…

  • @ silberfischchen :D


    Zitat:
    "...Wolfsgreif (geflügelter Wolf) mit einem Kind in den vorderen Fängen"


    Leider konnte ich nicht's dergleichen finden :no:

    Wappen-Billet.de
    M.d.WL.
    M.d.MWH.

  • Danke fürs Nachgucken. Ich geb zu, dass die Beschreibung etwas dürftig ist.


    Ich will am Montag abend eh ins Kreismuseum (Buchvorstellung und Filmvorführung *Besprechungen beim Kreis-Residenz-Offizier 1947*)


    Da werd ich mal die Stadtarchivarin fragen, ob sie mir ein Bild von dem Wappen zukommen lassen kann. Die kennt mich eh schon *grins*


    …Es ist gar kein Problem, einem wildfremden Menschen auf den Anrufbeantworter zu sprechen „Wenn Ihre Großeltern Frieda und Wilhelm hießen, dann rufen Sie mich doch bitte zurück“…