Bitte nochmals um Übersetzung von Polnisch ins Deutsche

  • Guten Morgen,


    soeben erreichte mich eine Email aus Breslau - soll für irgendwas 20,61 € bezahlen. Kann mir zwar vorstellen worum es geht - aber verstehe es nicht...


    Könnt ihr da bitte nochmal helfen! Danke!


    Liebe Grüße Wibi


    Archiwum PaDstwowe we WrocBawiu w odpowiedzi na pismo z dnia 13.08.2007 r., uprzejmie informuje, |e zachowaB si jedynie akt urodzenia Maxa C. Weinert. Archiwum prze[le kserokopie wy|ej wymienionego dokumentu po wpBaceniu 20,61 EUR na konto:


    Archiwum PaDstwowe we WrocBawiu, PL 15 1010 1674 0034 0513 9150 0000 NBPLPLPW.


    Adres banku: Narodowy Bank Polski O/O WrocBaw, ul. Ofiar O[wicimskich 41/43, 50-950 WrocBaw,


    wedBug nastpujcego rozliczenia:


    - 1 kserokopia - 14,00 zB


    - 1 godzina poszukiwaD - 55,00 zB


    - opBata pocztowa - 10,00 zB


    79,00 zB = 20,61 EUR


    Tabela kursu walut NBP
    Nr 166/ A z dnia 28.08.2007 r.
    1 EUR = 3,8328 zB


    Archiwum jednocze[nie zawiadamia, |e w sprawie dalszych poszukiwaD nale|y napisa do Urzdu Stanu Cywilnego we WrocBawiu, ul. P. WBodkowica 20/22, 50-072 WrocBaw


    Z-ca Dyrektora


    mgr Helena KuBdo


    JPD/MO

  • Das Staatsarchiv in Breslau informiet höflich in Antwort auf das Schreiben vom 13.08.2007, dass es die Geburtsurkunde des Max C. Weinert aufbewahrt. Das Archiv - ganz frei, da nicht mit polnischen Sonderzeichen, sondern der Text ohne diese Zeichen eingestellt werden sollte - wird eine Kopie zusenden, wenn 20,61 EUR überwiesen sein werden auf das Konto:
    ..............
    Mit freundlichen Grüßen
    Friedhard Pfeiffer

  • Danke Friedhard,


    sowas hatte ich mir schon gedacht, hatte nur gehofft, dass da noch was von der Heiratasurkunde meiner Ururgroßeltern steht, die hatte ich zusammen mit der Geburtsurkunde beantragt.
    Ich hab nämlich von der Ehe sogar die Registernummer und große Hoffnung in diese Urkunde...


    Kannst du mir vielleicht noch übersetzen, was in der Aufzählung für die 20, 61 steht?


    Liebe Grüße und nochmals :danke:
    Wibi

  • Hallo Friedhard,


    danke dir :love:


    Aber so wie es ausschaut, ist die wichtigste Urkunde dann wohl nicht dabei *grummel*


    Also irgendwie alle kath. Kirchenbücher von Breslau lesen....


    Liebe Grüße Wibi

  • Guten Morgen Zusammen,


    brauche da bitte noch mal Hilfe bei dem untenstehen Text.


    Wollte soeben das Geld ans Staatsarchiv überweisen, aber irgendwie komme ich mit der Bankverbindung nicht klar...


    Hat jemand Ahnung, bzw. kann Polnisch und kann mir das Caos da unten aufschlüsseln...


    :danke: und liebe Grüße Wibi

  • Hallo Wibi,


    ganz einfach ;-) Du füllst die EU-Überweisung wie folgt aus:


    Empfänger: Archiwum PaDstwowe we WrocBawiu
    IBAN: PL15101016740034051391500000
    BIC/SWIFT: NBPLPLPW


    Und dann natürlich noch den Verwendungszweck. Dann sollte es eigentlich klappen.


    Viel Erfolg wünscht
    Anja

  • Hallo Anja,


    :danke:.
    Ich hatte schon mal eine EU-Überweisung für das Standesamt in Breslau, allerdings hatten die das einfacher geschrieben und war daher kein Problem :]


    Liebe Grüße Wibi

  • Guten Morgen Zusammen,


    ich hatte dem Staatsarchiv mit geteilt, dass ich die Rechnung bezahlt habe und dabei gleich mal gefragt,
    ob die Urkunde meiner UrUrgrosseltern nicht vorhanden ist, die ich gleich mit bestellt hatte...


    Kann mir bitte noch mal jemand den kurzen Text übersetzten :?:


    Archiwum Państwowe we Wrocławiu w odpowiedzi na pismo uprzejmie informuje, że nie zachował się akt małżeństwa Weinert / Drescher (nr aktu 1272/1883 Breslau I).
    :danke:

  • Hallo Wibi
    zwar kann ich kein polnisch ,aber für mich sieht es so aus ,als das die Unterlagen welche du noch haben wolltest betr.der Fam. Weinert / Drescher unter dem Aktz.1272/1883 bei dem StandesamtI in Breslau erhalten kannst.


    MfG
    Gabriele

  • Hallo Gabriele,


    ich habe beim Staatarchiv Breslau die Heiratsurkunde meiner Ururgroßeltern und die Geburturkunde meines Urgroßvaters angefordert.
    Ich hatte für beide Urkunden die Daten und die Registernummer.


    In der ersten Antwort ist nur von einer Urkunde die Rede, die von meinem Urgroßvater.


    Kann mir also eigentlich nur vorstellen, dass in dem zwei Zeiler steht, dass sie die nicht haben.


    Aber :danke:, der Gedankengang war und wäre echt schön :]

  • Hallo Frank,


    viele Dank, sowas hatte ich mir schon gedacht - da auch ein ganz kleiner Zeitraum (ca. 4 Wochen) nicht bei den Mormonen verfilmt ist.
    Finde es allerdings trotzdem sehr seltsam, dass genau dieser Zeitraum fehlt.
    Konnte es nicht glauben, dass mittem im Jahr knapp 4 Wochen fehlen und habe darauf hin mein Glück bei Staatsarchiv versucht.

  • Hallo Wibi.
    Kommt öfter vor als du denkst. Bei beiden Urgroßeltern-Teilen, verstorben in Berlin ( er 1938, sie 1945 ) sind die Sterbeurkunden durch Kriegseinwirkung vernichtet. Es fehlen pro Jahrgang immer nur je zwei bis drei Monate, der Rest ist angeblich vorhanden.
    Gruß, Uwe.