Kartei Ehmer (auch Frankenkartei)/ Kartei Moeller

  • Hallo liebe Mitforscher,


    Wer Fragen zur Kartei Ehmer ( Ansiedlung im nördlichen Ostpreußen nach der großen Pest von 1709) hat, kann sie gerne an mich stellen.
    Ebenso Fragen zur Kartei Möller. Erläuterungen zu den Abkürzungen bei den Quellenangaben siehe unten.


    VG Uwe


    Quellenangaben aus Möller:


    Im Gegensatz zu den
    Quellen Abkürzungen liegen über die von Moeller verwendeten
    Abkürzungen im Tatsachen-Text leider keine gesicherten Informationen vor. Vieles ergibt
    sich zwar aus dem Kontext der Einträge, manches erfordert aber etwas
    Detektivarbeit.



    AB=
    Altpreuß. Biographie

    APD= Alle-Pregel-Deime-Gebiet


    APM= Altpreuß. Monatsschrift


    ASF = Archiv für Sippenforschung


    DH = Deutscher Herold


    Ermland = Zeitschrift d. Geschichte und Altertumskunde Ermlands


    FSA = Familiengeschichtl. Such- und Anzeige-Blatt


    GHBA = Genealogisches Handbuch des Adels


    H. OW. Pr. = Heimattreue Ost- und Westpreußen


    HV. Mwdr. = Zeitschrift d. histor. Ver. f. d. Reg.Bez. Marienwerder


    HZ = Hartungsche Zeitung


    IZ = Königsberger Intelligenz-Zettel


    KB = Kirchenbuch


    Kbg. = Königsberg


    Mach.Ref.A.Pr. = Machholz, Materialien zur Geschichte der Reformierten in Altpreußen und im Ermlande


    MEG = Die Matrikel des Gymnasiums zu Elbing


    MGV = Mitteilungen des Westpreußischen Geschichtsvereins


    MGVOW = Mitt. d. Ver. f. d. Gesch. v. Ost- u. Westpreußen


    MD = Amtliche Mitteilungen des Konsistoriums Danzig


    MK bzw. MKK = Amtliche Mitteilungen des Konsistoriums Königsberg


    NHK = Natanger Heimatkalender


    OFK = Ostdeutsche Familienkunde


    Prafo. = Praktische Forschungshilfe. Das Suchblatt für alle Fragen der Familienforscher


    Tob. = Totenbuch


    Traub. = Traubuch


    W. Fr. A. N. = WN Wöchentliche Königsbergische Frag- und Anzeigungsnachrichten
    Signatur dieser Zeitung 47/530, Königsberg 1736-99.


    ZAI = Zeitschrift d. Altertumsges. InsterburgZ.


    Mwdr. = Zeitschrift d. histor. Ver. f.d. Reg. Bez. Marienwerder

    Die Originale - soweit noch vorhanden - befinden sich im GStA PK, Berlin.


    Verzeichnisse der Quellen in der Kartei Moeller



    AB
    Altpreuß. Biographie


    APD Alle-Pregel-Deime-Gebiet



    APM Altpreuß. Monatsschrift



    ASF Archiv für Sippenforschung


    DH Deutscher Herold


    Ermland Zeitschrift d. Geschichte und Altertumskunde Ermlands


    FSA Familiengeschichtl. Such- und Anzeige-Blatt



    GHBA Genealogisches Handbuch des Adels


    H. OW. Pr. Heimattreue Ost- und Westpreußen


    HV. Mwdr. Zeitschrift d. histor. Ver. f. d. Reg.Bez. Marienwerder


    HZ Hartungsche Zeitung


    IZ Königsberger Intelligenz-Zettel


    KB Kirchenbuch


    Kbg. Königsberg


    Mach.Ref.A.Pr. Machholz, Materialien zur Geschichte der Reformierten in Altpreußen und im Ermlande


    MEG Die Matrikel des Gymnasiums zu Elbing


    MGV Mitteilungen des Westpreußischen Geschichtsvereins


    MGVOW Mitt. d. Ver. f. d. Gesch. v. Ost- u. Westpreußen


    MD Amtliche Mitteilungen des Konsistoriums Danzig


    MK bzw. MKK Amtliche Mitteilungen des Konsistoriums Königsberg


    NHK Natanger Heimatkalender


    OFK Ostdeutsche Familienkunde

    Prafo.


    Praktische Forschungshilfe. Das Suchblatt für alle Fragen der Familienforscher



    Tob. Totenbuch


    Traub. - Traubuch


    W. Fr. A. N.WN - Wöchentliche Königsbergische Frag- und Anzeigungsnachrichten Signatur dieser Zeitung 47/530, Königsberg 1736-99.


    ZAI - Zeitschrift d. Altertumsges. Insterburg


    Z. Mwdr.- Zeitschrift d. histor. Ver. f.d. Reg. Bez. Marienwerder




    Quelle: VFFOW Buchverkauf:
    http://www.vffow.de/default.htm

  • Hallo Uwe,


    erstmal vielen Dank für dein Angebot :] .


    Würdest du bitte für mich nach den FN DRESE, DREHSE, DRAEHSE, LENGNINK nachschauen?


    Ein herzliches :danke: schon mal im voraus.


    Susanne

  • Hallo Susanne,


    Die Kartei Ehmer gibt zu Drese in keiner Schreibweise etwas her, genauso wenig die Kartei Möller. Allerdings arbeite ich mit letzterer erst einen Tag und blicke noch nicht ganz durch den Aufbau durch.


    Zu Lengning sieht es genauso düster aus. Bei Ehmer gibt es nur Lengnick und Lengning. Kartei Möller desgleichen.


    Bei den Königsberger Stadtgeschlechtern findet sich auch nur Lengnick. (siehe unten) Gibt es die Namen bei Quassowski ? Ich bin davon ausgegangen, daß du die Namen in Königsberg suchst - oder ? Sonst gib noch einmal Bescheid, ich sehe gerne noch einmal nach.




    Lengnick


    1. Georg, in der Altstadt, Gem. 1603 Katharina, des Albr. Stenderich, Bürgerm. des Löbenichts, T. (wiederverm. 1617 an Georg Rodemann). Tochter: Anna, get. 28. Juli 1604. – – – – –


    2. Paul, in der Altstadt. Gem. 1610 Katharina, des Hans Gorius T. – – – – –


    3. Lorenz, in der Altstadt. Tochter: Anna: get. 1. Aug. 1609. – – – – –


    4. Christian, in der Altstadt. Sohn: Christian, get. 31. März 1625. – – – – –


    5. Gregor, Kaufmann und Brauherr der Altstadt, Vorsteher des großen Löben. Hospitals Gem. 1637 Dorothea, des Lorenz Perbandt, Bürgermeisters der Altstadt, T., des Heinrich Sternberg, Ratsh. der Altstadt. W. Kinder: 6 – 9. – 6. Katharina, get. 31. Okt. 1638. – 7. Bernhard, geb. 27. März 1640, + 2. Okt. 1660, Phil. et artium stud. – 8. David, get. 30. Mai 1642. – 9. Isaak, get. 13. Febr. 1648, – – –


    Trotzdem viele Grüße ;(


    Uwe


  • Hallo Uwe,


    Dein Angebot ist ja wirklich super und sehr nett. :thumbsup:


    Könntest Du für mich bitte nach den Familiennamen: Schmiedeberg, Tews, Frohreich und Frommholz sehen? Ich würde mich wirklich sehr darüber freuen.


    Vielen Dank im voraus und herzliche Grüße,


    Bine

  • hallo uwe,


    vielen dank für dein angebot, welches ich auch gern in anspruch nehmen würde.
    könntest du bitte nach den namen mey/may und schewelies (auch in ähnlicher schreibweise falls möglich, z.b. sewelys, sewelies) schauen?


    vielen dank schon einmal im vorraus.


    grüssle
    lexxus

  • Hallo Uwe,


    erst mal recht herzlichen Dank für deine Mühe. In der Heiratsurkunde meiner Urgroßeltern ist der Name der Mutter meines Urgoßvaters mit Wilhelmine Lengnink angegeben. Leider stolpere ich immer wieder darüber, das wohl von Lengnik die Rede ist aber eben nicht von Lengnink. Ich denke das es sich dabei um einen Schreibfehler handelt????


    Es ist richtig, das ich im Königsberger Raum suche. Der Geburtsort meines Großvaters ist mit Königsberg angegeben, auch hier herscht große Verwirrung, den egal in welcher Kartei, Datei oder Register ich nachschaue ..... der FN taucht nirgendwo auf. Er ist wie ein Phantom...... Meine einzige Hoffnung besteht jetzt noch darin, das das Berliner Standesamt I noch irgendwelche Geburtsurkunden hat. Aber wie schon bekannt ist, habe ich am 01.04.08 ein Schreiben erhalten, das ich mit einer längeren Wartezeit zu rechnen habe........


    Von der Kartei Möller habe ich noch nichts gehört bzw. gelesen. Was genau beinhaltet sie??


    Viele Grüße vom sonnigen Niederrhein


    Susanne

  • Hallo Bine,


    Schon gehts los.


    • Schmiedeberg, leider nichts auch nicht Schmide... oder Schniede ...
    • Tews: Christian, Bauer, 1736 1 Hu in Kuttkuhnen, Amt Buylien, Uckermärker (Fol.15361); dort 1713 2 Hu 6 Mo (Hitz APG 60)
    • Tews, Johann Jost, Bauer, 1732 1 Hu in Szadweitschen, Amt Szirgupönen (Präst. Tab. 1) dort 1733 nicht mehr genannt. (Präs.Tab.2)
    • Tews,Jürge, Bauer, 1736 1 Hu in Kampischkehmen, Amt Stannaitschen (B-Sch: F. 15361)
    • Tews, Michel, Bauer, 1736 1Hu 8 Mo 113 Ru in Szemblauken, Amt Buylien, aus der Uckermark. (Fol. 15361) dort noch 1746 (Präs. Tab. 2)
    • Tews,Peter, Bauer, 1736 1 Hu In Skripitschen, Amt Buylien (Fol. 15361) schon 1728 dort Amt Maygunischken (Präs.Tab.1)
    • Leider auch keine Einträge zu Frommholz und Frohreich.


    Foliant 15361: Staatsarchiv Königsberg: Consignation der angesetzten Colonisten 1736, auch als Generaltabelle der deutschen und lithauischen Einwohner 1736 oder als Nationalitätstabelle bezeichnet. Sie enthällt alle Amtsbauern des Kammerbezirks Gumbinnen für das Jahr 1736, namentlich nach dem Ansiedlungsorten geordnet und gibt deren Nationalität an.


    Viel Spass in der Uckermark ! :P


    Gruß Uwe

  • Die Kartei Ehmer gibt zu Drese in keiner Schreibweise etwas her, genauso wenig die Kartei Möller.


    Hallo Uwe,


    kannst du mir mal kurz sagen, was die "Kartei Möller" beinhaltet?


    Vielen Dank und viele Grüße,


    Karen

  • Hallo Lexxus,


    anschnallen wir starten sofort:


    • Mey, Elias, Unteroffizier aus Lausnitz f. Sachsen, 15.11.1731 Neubürger in Insterburg (Grunert Q 133)
    • Mey, Gottfried, Erbfreibauer, 1740 in Szallehnen, Amt Löbegallen (Natau Q 18)
    • May, Dietrich, (1742 Mey), Ackersmann mit Weib, 1 Kind, 2 Knechte, 1magd 1725 nach Ostpr. gekommen, nach Gaudischkehmen (Dahl.Rep. 92; von Görne in APG 1957) ob = ? 1742: X 0,2 (Präs.Tab.1, Bredauen); in Soginten, Amt Waldaukadel.
    • Meyer, Daniel (Bd.: Mey), hölland. Leinweber aus Danzig, 23.3.1762 Neubürger in Königsberg - Roßgarten ( Stahl Q 130; Bg.B. Q 135)
    • Schewelies, Sewelies,Sewelys nichts, auch nicht mit v statt w. Sorry, war leider nur ein kurzer Flug.


    Die Klammervermerke z.B. (Präs.Tab) sind mir nicht ganz einleuchtend.


    Gruß Uwe

  • Hallo Karen,


    Im Beiblatt steht: Sollten sie Fragen zum Inhalt dieser DVD haben wenden sie sich an den VFFOW .........


    Um es kurz zu machen, ich werde noch einige Tage brauchen um mich durchzuwurschteln. Sobald ich einigermaßen durchblicke, werde ich euch allen die Infos daraus zur Verfügung stellen. Ich habe den Inhalt von einen Manuskript (von 59) kopiert.




    • Desgl.; darin:

    • Königsberger Apotheken. S. 4

    • Adler-Apotheke in Stallupönen S. 11

    • Auszüge aus Et. Minist. 103 a2 (Stadt Margrabowa) S. 25

    • Auszuge aus den Prästationstabellen Waldaukadel Kr. Goldap. S. 27

    • Auszuge aus den Kirchenbüchern von Kreuzburg 1699-1732. S. 29

    • Auszüge aus dem Kirchbuch von Mallwischken Kr. Pillkallen. S. 59.

    • Kirchliche Kunstgeräte in den Kirchen von Königsberg und Ostpreußen. S. 66.

    • Domänenämter und ihre Generalpächter im Departement Königsberg und Gumbinnen 1740 - 1786. S. 69.

    • Preußen auf der Universität Wittenberg 1502-1602. S. 126.


      Dann noch orginal Mikrofilme, Leichenpredigten usw.usw.usw.



  • Hallo Heidjer


    Würdes du bitte für mich nach Hoffmann und Meding schauen.


    Danke für deine Bemühungen


    Gruß Monika

  • Hallo Monika,


    na schau`n wir mal:


    • Meding,Georg, Weißgerber, 08.7.1711 Neubürger in Angerburg (Bg.Buch Q 135)
    • Meding,Martin, bauer, 1736 15 Mo 7 Ru in Kerkuwethen, Amt Schreitlauken (B-Sch: F. 15361)







    • Hoffmann mit einen f : Gottfried, 1742: x 0,1 in Laukupönen, Amt Bredauen (Pr.Tab.1)




    • Hofmann, Phillip, Bauer, 1736 1 Hu 4 Mo 82 Ru in Szobaitschen, Amt Bredauen (Fol. 15361)* nicht bei B-Schw.


    *Foliant 15361: Staatsarchiv Königsberg: Consignation der angesetzten Colonisten 1736, auch als Generaltabelle der deutschen und lithauischen Einwohner 1736 oder als Nationalitätstabelle bezeichnet. Sie enthällt alle Amtsbauern des Kammerbezirks Gumbinnen für das Jahr 1736, namentlich nach dem Ansiedlungsorten geordnet und gibt deren Nationalität an.


    Leider bekomme ich es immer noch nicht hin, Dateianhänge zu erstellen. Zum Abschreiben ist Hoffman zulang. (fast drei Seiten) Wenn Du mir Deine normale E-Mail Adr. schickst, könnte ich Dir Die Kopien übermitteln.


    VG Uwe

  • Hi Uwe,


    wow bist Du schnell! Super!!! :banana:
    Hab' vielen Dank für Deine Hilfe und die Arbeit, die Du Dir gemacht hast. :danke: Riesen Lob von mir. :thumbup:


    Viele Grüße und einen schönen Abend,


    Bine

  • Guten Tag Uwe,


    Gilt die Kartei Ehmer auch für das Memelland?? Ist ja auch Nordostpreussen! Ich finde ja prima, daß Du das anbietest.


    Wenn die Kartei auch für das Memelland gilt würdest Du dann wohl nach den Namen: Masla, Brusdeilins, Skerys (Skeries, Skoeries), Kurzsellis (Kurschellies), Kaklis (Kaklies), Zeige (Seigis), Ansuhn, Kaulis, Laukutta (Laukuttis), Zameitpreiksz, Liebkalle und Swykate, schauen. Es sind sehr viele Namen!!! Findest Du es unverschämt??


    Danke für Deine Bemühungen!!


    Liebe Grüße aus dem Sauerland von


    Hanne(lore)

  • Hallo Uwe,


    würdest Du bitte auch für mich nachschauen für folgende Namen.


    Endrulat
    Ubert
    Gundel
    Balmath
    Melzer


    alle in Königsberg oder Umgebung


    Vielen Dank
    Ute
    :danke:

  • Hallo Ute,


    die Namen Endrulat, Ubert und Balmath kommen dort nicht vor.


    Unter dem FN Adelhofen erscheint der Name Gundel:


    • Adelhofen - Oberamt Uffenheim 1723, Untertanen - Gundel, Jacob (und weitere Namen)
    • Meltzer nur mit "t".: Meltzer, Jacob, Lohgerber aus Elbing, 25.11.1751 Neubürger in Gumbinnen (Bürgerb.)


    Leider schon alles.


    Gruß Uwe

  • Hallo Forscherfreund,




    könntest Du für mich nach dem FN Kluwe schauen?




    vielen Dank


    Putschi