Kartei Ehmer (auch Frankenkartei)/ Kartei Moeller

  • Hallo Uwe,


    Einige Namen aus Friedland sagen mir etwas... ich muss meine Daten dazu jetzt erstmal ordnen, aber auf alle Fälle hilft es mir weiter! Danke!



    Gruß
    Vølkner

  • Hallo!


    Vielleicht kannst du ja mal nach den FN Schafranski und Neidhardt schauen.


    Vielen Dank.


    mfg

    SUCHEGEBIETE: ORTE: Ostpreußen, Kreis Heiligenbeil, Groß Windkeim, Jäcknitz, Woyditten, Zinten, Jarft, Schwengels; FN Schafranski, Neidhardt, John, Schwarz, Böhnke, Lapuse, Wiskewitz

  • Hallo,


    Schafranski


    Schaffransky, Friedrich


    Eigentümer u. Kirchenältester in Seligenfeld,Hochzinser in Paaris, x. 1783, + Rastenburg begr. in Paaris 14.7.1850. Wwr oo Löwenstein. - d. Faltin -
    8.11.1820 Regina Kösling, Tochter d. Jacob K. in Kröligkeim (s.d.) T.: Maria Elis, x. Seligenfeld 16. (oder 18.) 3.1823, + Godocken 10.8.1881, oo Paaris 12.10.1842 Ludwig Mäckleburg, Köllmer in Godocen. (s.d.)


    Leider alles zu Schaffranski.


    LG Uwe

  • Neidhardt, Georg Heinrich


    Ratsverwandter in Garnsee, sein Haus soll subhastiert werden. 1729. W.Fr.A.N. 11
    Neidhardt, Georg friedrich Apotheker u. Bg. in Riesenburg, oo Riesenburg 23.1.1673 Frau Anna seel. Johann Teschenius Ww.
    Neidhard, Joh. Georg, a. Bernstadt Siles. iur. Un. Kbg. 21.11.1708. E / 259
    Neidhardt, Johann, Grenadier von des Capt. v. Noße Companie oo Maria Bartsch. Sohn Johann Friedrich gb. 29.1.1751. - Kb. Friedberg. mil. Gem.
    Neithardt, Martin Ferdinand, Riesenburg, ius Academium rep. stip. 23.11.1711. - E.II /270
    Neidhardt, Carl Heinrich med. Apotheker, oo Riesenburg 22.8.1719 Christina Regina Kanitzki, tochter d. + Joh. K. Pf. am Lazareth in Danzig.
    Neidhart, Georgius, Variscus, iur. Un.Kbg., 1.4.1643. (E.I/443)
    Neithardus, Mattheus, Lipsicus, pauper, Un: Kbg. 26.10.1565 (E I /37)
    Neithardt. Mart. Ferd. aus Riesenburg Un. Kbg. 7.4.1710 (E.II /264)


    Neue Karte, ohne Angabe des Vornamens.

    ehemalige Cantorin, welche zuletzt an der conversum Johann -----wski, oo, +, in Soldau, Nachlasstermin 22.9.1752. W.Fr.A.N. 37
    Neidthardt, Johann Georg, aus Bernstädt in Schlesien geb. wurde 1720 Capellmeister bei der Schloßkirche in Kbg. Pr. + hier 1739. - APM. 1892 /132


    LG Uwe

  • Hallo Uwe,



    finden Sie in den Karteien auch was zu den FN Reuter, Pilzecker, Hoyer, Raschpichler, Hoffmann ?



    Vielen Dank im voraus!



    LG Gabi Reuter

  • Hallo Gabi,


    geht los mit dem FN Reuter aus der Kartei Moeller.


    21234 (Karten Nummer)

    Reuter Thomas
    Salzburger Emigrant, kauft 1736 das cölm. Gütchen Tarpuschken von Christoph Heinrichsches Ww. (W.Fr.A.N. 42)
    hat seine cölm. Hube zu Tarpuschken an seinen Bruder Joseph R. vor 200 Rthlr. verkauft. Übergabe 1.5.1748. (W.Fr.A.N. 6)
    hat am 10.1.1748 das Chatoulgut cölm. Gütchen Wittgirren, 2 Huben 25 Morgen gekauft und am 11.1. dem Verkäufer Georg Nolde 1000 fl. abgetragen. Rest soll am 24.4.1748 im Amt Georgenburg ausgezahlt werden. W.Fr.A.N. 12


    Reuter, Joseph, kauft 1759 vor 300 Rthlr. eine Hube cölm. und 1 Hube Chatoulland in Lenkonischken (Leukonischken ???) vom Cöllmer Hans Szameitatis. (W.Fr.A.N. 10)


    21235
    Reuter, ohne Vorn.
    Justizamtmann, Herzogsthal im Amt Sperling, Frau Julianna Sophia ge. Lovin + 30.1.1799, 26 Jahre, innerlicher Krampf. 26 Jahre 8 Monate. 7 Jahre oo. Er und 3 Kinder, jüngste 8 Monate alt. (IZ 208)


    20.3.1801 Sohn geboren. (HZ Nr. 28
    Er oo 16.3.1800 Amalia jüngste Tochter der vw. Frau Pfarrer Hassenstein, Nemmersdorf. ( IZ S.497)


    Reuter, Susanna, Licentbelehntenww. gb. Blöck,+, ihr nachgel. Wohnhaus Alter Graben nr. 749 soll verkauft werden.Kbg. 15.7.1800 (IZ.1800/1255)


    21236


    reuter ohne Vorn.


    Amtmann in Königsberg/Pr. Seine älteste Tochter Caroline Wilhelmine 00(30.12.)1796 Amtmann Bauer - Laptau, zweite Tochter Henriette oo 30.12.1796 Oberförster Schott aus Cranz. älteste Tochter Pflegebefohlene des Oberamtmann Müller Grünhoff. (IZ 29)
    Reuter siehe Hassenstein einst und jetzt 210.


    Reuter, oo J.G. Hemme, zeigt an, daß Daniel Friedrich Reitter + 30.12.1811 im 21 Jahr lungensucht. Schwester A.C. gb. Reitter. (Reuter) (HZ 1812/ 5)




    21237


    Reuter, Albert


    aus Waldaukadel, + 1.1.1842 in Königsberg, nach 8 Wochen Krankheit, im 21 Jahr, Geschwister und Schwäger. (IZ 3 )


    21238


    Reuter, Andreas
    geboren _?ydtkuhnen (_? = könnte ein E oder F sein) 6.10.1866, Waschanstaltsbesitzer zu Ludwigsburg, vordem Postbeamter in Elsaß - Lothringen, oo Ludwigsburg 25.4.1896 Wilhelmine S_? _? _?er.( _? der dritte ist ziemlich sicher ein g - die ersten beiden überlagern sich, vielleicht ee oder oe aber kein t,i,p,d,f,h,j,k,l,y,b, und u v w sind unwarscheinlich) (DGB. LXXI/471)


    Der folgende Eintrag ist kaum noch zu lesen ich rate einmal aber alles in Klammern ist nicht oder kaum zu lesen:


    Reuter, A[----] oo [ _ _ns] Jasch, [_ _ _] geschieden, 11.V.17[_ _] (vielleicht 88 oder 48), _ _ _ _äusen, _ _st, _ _ _ _ _ _. (W.Fr.A.N. Nr. 47)


    21239


    Reuter, Ferd.
    Taplacken.
    12.2.1849 Tochter geb. (IZ 354)


    Reuter, Wilhelmine, Frau Prediger ge. v. Gerdtel + 17.11.1830 im 36 Jahr, Wassersucht. Johanne v.G.
    Reuter, Henriette Louise oo 16.3.1812 Carl Wendt, Oberförster Gumbinnen. (H.Z. 526)
    Reuter, George, Gutsbesitzer Eichenort, + 9.6.1851 im 83 Jahr, Entkräftung. (HZ. 651)
    Reuter, F.W. Pfarrer in Wilmsdorf bei Saalfeld oo Kunskaim 24.1.1816 Wilhelmine jüngste Tochter des Gutbesitzers A. v. Gerdtel. (IZ S. 318)


    21240


    Reuter, Johann Simon
    von 1798 - 1809 Besitzer des Gutes Freiwalde bei Tapiau. (Grundbuch Freiwalde, Amtsgericht Tapiau)
    Seine Tochter war verheiratet mit Martin Forstreuter.


    Reuter Johann Friedrich, Färber in Kbg. Concurs 1740. (W.Fr.A.N. 31)


    Joh. Chr. Fr. gb. Reuter oo 7.7.1816 Joh. Hassenstein, Gr. Bladiau. (HZ. 1005)


    Jöhnke, Elisabeth gb. Norkeiten 22.7.1883, Tochter des Johannes J. Forstmeister a.D. oo Kraschewo, oo 21.5.1907 Carl Reuter, Reg. Assessor zu Heinrichswalde. (DGB. 25/357)


    21241


    Reuter, L.
    Amtmann, oo Theophila v. Kurzeniecka Sie + 31.7.1809 im 24. Jahr im 2ten Ehejahr, (IZ S. 3635) ??? (36/35 denke ich)
    Kays, ruß. Amt Mielnik im Bialystocker Odwod. unglückliche Geburt. (HZ 1327)


    Reuter, Leonhard, kauft 1756 einen Assecurationsgrund von 2 Huben um 100 Rthlr. von der vw. Babara Jenich von Jablonsken, Amt Sperling. (W.Fr.A.N. 11)
    Reuter, Lorentz u. Simon Haffer verkaufen ihren Assic. Grund 3 Huben im Dorf Dombrowcken vor 1520 fl. Amt Angerburg 1768. W.Fr.A.N. 19)


    Nun spielt meine DVD nicht mehr mit und ich kann dir deswegen die Karten 21242, 21243 und die Rückseiten der Karten 21234,21235,21236,21239 und 21241 zur Zeit nicht übermitteln.


    LG Uwe

  • Hallo Gabi,


    FN Pilzecker


    Name der Karte Pilzekker


    Margaretha, eine Emigrantin aus Saltzburg dienend beim Herrn Pastor in Osterode hält Nachfrage, ob ihr Vater Ruprecht P. ein Mäurer aus dem St. Johannis Gericht und ihre Schwestern Maria und Magdalena, die sich nach Litthauen gewandt haben sollen, noch leben. 1735. (W.Fr.A.N. 8)


    Pilzecker, Gertrud, Salzburgerin, gb. Lottermoser, in Eimenischken +, wer Ansprüche an sie hat, soll sich melden. Termin 16.5.1764 Amt Brackupönen. (W.Fr.A.N. 14)


    Bei Ehmer kommt der FN Pilzecker nicht vor!

    Raschpichler kommt weder bei Ehmer noch bei Moeller vor!



    LG Uwe

  • Hallo Gabi,


    FN Hoyer bei Ehmer


    • Adam Hoyer, Bauer 48 Jahre, Ester 30, Johann Jacob 16 J.,Johann Valentin 14 J,Johann Heinrich 13 J., Johann Matthes 10 J., Anna Catharina 11 J., 1740 eingewandert aus Windecken / Hanau; Hauptamt Osterode, (Stahl: Nassauer Bauern); vielleicht ursprünglich aus Hanau /Neustadt. (Phillipp S. 203)
    • Friedrich Hoyer, Uckermärker, 1713 1 Hu in Kampischkehmen (Hitz. APG 60)
    • Justinus Theodosius Hoyer,, Kaufgesell aus Wilda (= Wilna), Sohn des Justinus H., + Wilna, (Tiesler Nr. 236) II.Halbjahr 1721 Neubürger in Königsberg - Löbenicht. (Weinreich Bürgerlisten)
    • Mathes Hoyer, Arbeitsmann mit Frau und 1 Tochter, 1762/64 zurückgebl. Österreicher. (Stahl Q 130); nicht im Bürgerbuch.

    Bei Moeller ist noch einiges zum FN Hoyer, melde mich die Tage wieder! :thumbsup:


    LG Uwe

  • Hallo Gabi,


    hier nun doch die Reste aus Möller zum FN Reuter.


    21242


    Reuter, Rud.


    aus Marienwerder, Jurist, Land und Stadtgerichtsdirektor in Ragnit, immatr. M.1825. (Acad. Erinnerungsbuch II.45)


    21243


    Reuter, Sinon


    Gutsbesitzer in Freiwalde, + 3.6.1807, 71 Jahre alt, hitzigen Fieber, 6 Kinder. (Kb. Tapiau)


    sein 3ter Sohn + 27.5.1807, 23 Jahre, hitzigen Fieber, Vater und Geschwister überleben ihn. (Keine Angabe)


    Rückseite K. 21234


    Reuter, George sein cölm. Gut 2 Huben zu Willpischken vor 799 Rthlr. 45 gr. an Johann Steiner, Amt Sodargen. 1759. und kauft 1759 ein cölm. Gütchen von 3 Huben vor 1633 Rthlr. 30 gr. von Martin Kupeller wie auch von Johann Steiner. ein cölm. Gut von 1 Hube vor 300 Rthlr. in Willpischken.


    Reuter, Lorentz und Simon Hoffer kaufen 1766 einen Freygrund von 3 Huben vor 1000 fl. von Jacob Hoffmann von Dombrowken. (W.Fr.A.N. 15)


    Reiter, Georg kauft für 50 Rthlr. 1774 ein Häuschen in _?apuschienen nebst 100 Ruthen Land von Johann Frantz Wagner. (W.Fr.A.N. 11)


    Reuter, Thomas, Saltzburger vor kurzem im Vorwerk Kotzioloken +, Test. Öffn. 6.10.1774 Kgl. just. Amt Kiauten. (W.Fr.A.N. 38)


    Rücks. 21235


    Reuter, Justitzamtmann, Schetzels bei Goldap, hat Kartoffelwaschrad erfunden. (HZ. 1804 /1422


    Reuter, justitzamtmann Gr. Blandau 22.2.1815 2. Tochter geboren.


    Zum Andenken an den bei Leipzig gefallenen Sohn Ferdinand sollen sollen sie Ferdinandine Theadaline und Ferdinandine Sieglinde (Sieg bei Leipzig oder Lindenstadt) heissen. (HZ 360)


    Reuter, - 1727 Bürgermeister in Rosenberg, Bruder des reform. Pred. Christian Conrad Reuter in Soldau. (Nachholz ref. Gesch. Soldau S. 20)


    Reuter, Landrat in Johannisburg, oo 14.4.1847 Malwine Tochter des Oberamtmanns Heidenreich.


    vw. Frau Pfarrer Fleischmann gb. Reuter + Tilsit 12.3.1863 im 67 Jahr. Entkräftung. Hinterbl. (HZ 451)


    Reuter, Joh, Christian, wurde 8.7.1702 zum Informator am Kbg. Waisenhaus berufen, + Sep. 1703. (Nachholz Soldau ref. Kirch. Gesch. S. 20


    Rücks. 21236


    Reuter, Herr Amtskämmerer des kgl. Vw. Prystullen seine Frau Maria gb. Buchner + Kutten ...... (Kb. Kutten S. 540 Nr. 20 etwa 1770

    Rücks. 21239


    Reuter, Gottfried, OAM. u. GP. Seeburg - 1776 - 1782 - 1788 Vw. Krausen Labuch in Erbpacht. 1780.


    Reuter, Friedrich, Krügersohn aus Czychen, Bürger in Marggrabowa, oo Marggrabowa 2.5.1811 Ww. Anna Maria Ryckin, 24/ 33 J-gb- Pre_? Tochter des Friedrich R. oo Goldap 20.9.1798 Christian Ryck aus Kaautschen. (durch T: Christine, * 12.7.1813 oo Marggrabowa 20.10.1850 Kaufmann Adam Pauli_?I. 18 /25 Jahre. (Faltin)

    Rücks. 21240


    Reuter, Johann aus Ku_ _ _?tschen, oo Dorothea Schmidt. Sohn: Joh. Martin geboren in Goldap (Land) 18.10.1783. (Faltin)


    Rücks. 21241


    Reuter, Leonhard, Wwr. von Jeblonken, 60 Jahre oo Goldap (A.K.) 26.11.1773* J. Ursula Reuterin ex. urbe. 35 Janre. (Faltin)
    Reuter, Leonhard, + Goldap 16.4.1773*, 68 Jahre? (d. Faltin)


    Reuter Matthes, Jgs. oo Marggrabowa Ww. Frau Magdalena Feuersenger beide aus der Stadt, 27 /31 Jahre. (Faltin)


    * so sind die Daten richtig von mir wiedergegeben, irgendwo steckt da der Wurm drin!


    LG Uwe

  • Reuter (Reuther) aus Ehmer:


    • o. V., 1742 Leinweber x 0,2 in Mehlkehmen, Amt Tollmingkehmen. (Bredauen Präs. Tab.)
    • Anna (Reuterin aus Hessen), mit 2 Kinder, hat Bauernarbeit gelernt, 1725 nach Ostpreußen, nach Gaudischkehmen gekommen. (Dahl. Rep. 92; v. Görne in APG 57); Witwe in Römersberg, 50 Jahre 2 Kinder (Tochter 16, Sohn 12) Amt Borken, im Mai 1725 weggezogen. (Pfilipp)
    • Antonius, ledig, aus Merkenbach /Dillenburg, 19.4.1724 ausgewandert. (Hain 62)
    • Christian, 1724 aus Niederhausen, Nassau Diez /Beilstein, ausgewandert. (Stahl Nassauer Bauern)
    • David, Bauer, 1736 1 Hu in Laugallen, Amt Stannaitschen. (B.- Schein: Foliant 15361)
    • Heinrich, Bäcker aus Balstädt / Dessau, 6.10.1722 Neubürger in Insterburg. ( Grunert Q 133)
    • Johann Conrad, 1723 aus Merkenbach, Nassau - Dillenburg, ausgewandert. (Stahl Nassauer Bürger/ Bauern)
    • Jonas, 1724 aus Niederhausen, Nassau - Dietz / Beilstein. (Stahl Nassauer Bauern)
    • Merten, Ackersmann mit Weib und 3 Kindern, 1 Knecht, 1 Magd 1725 nach Ostpreußen, nach Tuschken gekommen. (Dahl Rep. 92, v. Görne in APG 1957); ausgewandert 1725 aus Hesselbach / Wittgenstein (Farnsteiner in APG 1957); oo Catharina, Kinder: Joh. Krafft, Joh. Christian, Anna Maria, Anna Christina, Anna Dorothea; 1736 in Heygirey, Amt Waldaukadel. (B.- Schein. Foliant 15361) von Stahl genannt.

    FN Reuther

    • Albrecht, Bauer, 1736 1 Hu in Gaidzen, Amt Gerskullen. (Foliant 15361)
    • Hans, Bauer, 1736 1 Hu. in Gaidzen, Amt Gerskullen. (B.- Schein, Foliant 15361)
    • Jacob, Bauer des Herrn v. Partheim darf 1723 auf königliche Hufen ziehen. (Et. Min. 4m)

    So das war nun alles zum FN Reuter, nun noch Hoyer aus Moeller und wir sind fertig! 8o


    LG Uwe

  • Hallo Gabi,


    auf zur letzten Runde :S


    9556


    Hoyer
    Negotiant.
    27.2.1795 Tochter geb. (Pr. Archiv 1795 /205)
    18.10.1796 Tochter geb. ( - "- 1796 /694)
    28.9.1798 Tochter geb. ( " 1798 / 687)


    Frau Commerzienrat, + 30.3.1795 im 63 Jahr, (Pr. Archiv 1795 /262) Entkräftung. im 62 Jahr. ( IZ 432)


    Hoyer, Henriette, oo 30.6.1819 Leopold Stabenow Dom. Beamter in Taplacken. (IZ 2230)


    9557


    Hoyer, Carl August


    Besitzer Adl. Schugsten oo Kbg. 28.10.1810 Dem. Florentine Aurora Hesse, jüngste Tochter + Just. Commisar Hesse. 7.9.1811 geb. (HZ 1449 und HZ 1105)
    Hoyer, Bertha, oo Otto Stobbe, Gutsbesitzer auf Grünhof, Tochter _ _ _?da gb. Grünhof bei Lötzen 26.7.18_ _?.
    (DGB.25 /277)
    Hoyer, David, Mstr. Bürger und Schneider in Gumbinnen, oo 1759 Nr.8 Jgfr. Brandenberg von Ruddupenen. Kb (Ischdaggen)


    9558


    Hoyer, Ernst


    wird 10.3.1737 als Feldprediger in Kav. Rgt. Alt Waldow Kbg. ord. (Archiv Sippen Forsch. 1929 S.297)


    Hoyer, Friederique, oo D. gerlach, General Chirug. Er + Kbg. 6.11.1814 im 87 Jahr. gänzl. Entkräftung. Nachruf im Text HZ. 3.1523. (HZ 1489)

    9559


    Hoyer, Grege


    Gerichtsverwandter in der äußersten Vorstadt, seine Tochter Jgfr. Maria oo 9.10.1673 Christoph Gebuhr. (siehe Gebauer) Pfarrer zu Tharau. (Kb Dom)


    9560


    Hoyer, Joh. Ludwig


    Frau Dorothea Jakobine gb. Scheres, + Taplacken 5.11.1830 10 1/2 Uhr vorm. 64 Jahr alt, Schleim und Entkräftungsfieber, Stabenow und henriette gb. Hoyer. (IZ. 3379)
    hsg. Negotiant, oo II. Paschat 1794 Frau Ma. Doroth. Jacobina gb. Scherres, des Weyland Herrn Johann Friedrich Burchardt gew. Negotianten allhier h. Fr. Ww. (Traubuch Dom)
    28.9.1798 Tochter gb. (IZ 1529)
    auf Wartnicken, 2te Tochter + 13.5.1802 im 6.Jahr gallichte Fieber. (HZ 39)


    Negotiant auf Wartnicken, + 5.3.1803 im 43 Jahr Nervenfieber. Ww gb. Scherres. (Hart. Ztg. 296)
    will sein cölm Gut von 4 Huben im Dorfe Bobethen verpachten ab Trin. 1800 wieder auf 5 Jahr. (IZ 1799 /1219

    9561


    Hoyer, Johann


    Kaufmann.
    Sohn Heinrich, von 4 Jahren, begr. 5.4.1742. Neuroß. (Totenbuch Altstadt)
    Sohn David Friedrich 30 W., 18.5.1742. (wie oben)
    Frau Maria Elisabeth Hoyerin Kaufm. Ww. 67 Jahre begr. 15.7.1754, Altst. Khf. Gen. (Kb Altstadt)


    Hoyer, Johann, Krugwirt, + Blindgallen 18.4.1835 45 Jahre alt. oo Anna Merlekker. (Suchbl. 1935 /8 und Prafo 1936 /26)
    Hoyer, Johann Carl, oo Anna Johann carl, gt. 2.11.1690 auf der Reise. (Kb Tapiau)


    9561


    Hoyer ?, Samuel


    Bürger, oo Frau Anna Christina seel. Friedrich Schultzen, gew. bürgers und Krämers allhier nachgel. Witwe 26.2.1715. (Kb Wehlau)
    Herr Samuel Hoyer Philos. magister, von 30 Jahren begr. Altst. 5/12.7.1732. (W.Fr.A.N. 28)


    Hoyer, Sebastian, ein Salzburger und Flachsbinder oo Christina, läßt seine willinge Georg und Maria taufen. 26.5.1741. (Kb Steindamm)


    9563


    von Hoyer, August Adolph


    geb. Königsberg Pr. 1693, auf Roitzsch. (F. Pl. 1912 /148)


    9564


    Hoyer, Martin Abr.


    Cand. iur. wurde 27.12.1760 /7.1.1761 von den Russen zum Richter und Stadtschreiber in Allenburg ernannt.
    (F.G.Bl. 1922 V/128)
    Martin Abraham, gew. Stadtrichter zu Labiau, + 5.12.1805, Hinterroßgarten, 77 Jahre, Auszehrung. Frau Christina Dorothea geb. Böttcher, Stadtrichterwitwe Neuroßgarten Stift, + 26.11.1807 über 60 Jahre, Auszehrung. (KB-Altroßgarten)


    Hoyer, Maria Elisabeth, oo Scheibepoden (Nachname) _ _ _? Secretär und Archivarius, sie bergr. 24.11.1758, 59 Jahre. (Kb Altstadt)


    Teil 2 siehe n. Beitrag.


  • 9554


    Hoyer, o. V.


    Accise Contolleur Gumbinnen, Frau Lippich, + 30.8.1812 im 36 Jahr Nervenfieber 14 jährige Tochter 4 Wochen einziger vor 1/2 Jahr +. (HZ 1022)


    Hoyer, Oberlandesgerichtsrat Kbg. 2.1.1818 Sohn geb. (HZ 21)
    Frau Maria Elisabeth vw. Hoyerin geb. ........ Patin bei der doppelten Judentaufe in der Steind. Kirche 20.4.1745. (Kb Steindamm)


    Rückseite


    Hoyer, Amalie, Ww. des Banco Direktor Crüger, der + Kbg. 9.2.1819 im 70 Jahr, Nervenschlag. (HZ 2_?5.)


    9555


    Hoyer o.V.


    Geh. Kriegsrat + 9.10.1792 im 67 Jahr, Brustwassersucht. Ww und Kinder.
    Seine Frau + 7.4.1796 geb. Schütz, minderjährige Kinder. (1. Int. Zettel, 2. HZ 1792 / Beilage 83, 3. Pr. Archiv 1796 /312, 4. IZ 607)
    Frau geheimrätin Hoyer begr. 13.4.1796 ref. Khf. (Kb Altroßgarten)
    älteste Tochter + Geheimrat Hoyer oo Kbg. 24.12.1802 Schaller, Reg. Assessor in Bialystock. (HZ. S. 831)
    Hoyer, Oberlandesgerichtsrat,
    2.1.1818 Sohn geboren. (IZ 43)


    Hoyer, Maria Dorothea gb. Schutz hitz Gallenfieber, im 53 Jahr luth. + 7.4.1796 Mann geh. Kriegsrat. (Kb Burg)

    Rückseite


    Wichmann, Theodor Wilhelm, Conrektor in Allenburg 25 Jahre, Dem. Johanne Amalie Hoyerin, Herrn Christian Hoyer adl. Gutbesitzer in Legden jüngste Tochter 21 jahre, oo 1800 nr. 22 ohne Datum. Kb Sackheim.


    Frau Agnes Theodora Hoyer geb, Weger, verw. Hofrätin, Vorderroßgarten + 9.9.1807, Ruhr, 83 Jahre. (Kb Altroßgarten)
    H. David Hoyer. Kgl. Pr. Hofrat, + 16.11.1789, Entkräftung, im 77 Jahr Vorderroßgarten begr. 20.11. (Kb Altroßgarten)


    verw. Hofrätin Hoyer geb. Weger, + Königsberg 9.9.1807 im 83 ahr Entkräftung, Ruhr. Kinder : Agnes Blohm, Friederike Gerlach, Amalie _?rüger, alle geb. Hoyer.


    Hoyer, Gutsbesitzer in Layden, älteste Tochter oo (3.11.) 1796 Bellert _?ar _ _ zu Belschwitz. (IZ S.1737)


    Hofrätin Hoyer + ,16.5.1808 Nachlaßverkauf. (HZ. S. 75)


    Hoyer, J.C. gew. adl. Gutsherr von Loyden, jüngste Tochter Johanne Amalie oo (25.9.) 1800 Conrektor Wichmann. (IZ 1632 )


    Hoyer Christoph, Babiergesell, gew. Kaufmanns und Bürgers im Kneiphof Sohn, ist 21.10.1709 nach Danzig, 26.10. von da zu Schiff nach Amsterdam gereist, wollte von dort nach Batavia, soll 1718 in Kriegszeiten in der See ums Leben gekommen sein. Erben gesucht. 1744. (W.Fr.A.N. 32)

    9556 R.


    Ludwich, Johann Ernst Commissionsrat, oo 10.4.1774 Frau Maria gb. Hoyerin, Herrn Commissionssekretär Johann heinrich Engelschmidt. Ww. Attest nach der Altstadt. (Traubuch Dom) Sie + 17.10.1782, begr. 23.10. Schlagfluß 56 Jahre. Altst. Schmiedegasse. (Kb Altroßgarten.)


    Vw. Hoyer auf Krausen, älteste Tochter Charlotte Wilhelmine oo (6.5.)1802 Ökonomie Inspektor Hoppe zu Gnie. (HZ S. 288)
    vw. Frau Hoyer in Rastenburg, 3te Tochter Johanne Henriette oo 29.11.1807 Brinkmann, Administrator in Gnie. (HZ S. 1462)
    Johanna Gottlieb Hoyer gb. Georgi, Entkräftung 61 Jahre luth. + 30.3.1795 Mann: Kaufmann und Commerzienrat. (Kb Burg)


    Hoyer, Albrecht, von Tobacken, verkauft 1767 sein Erbe von 26 Morgen 50 Ruthen für 233 Rthlr. gr. Amt Lappöhnen. (W.Fr.A.N. 14)
    Hoyer Daniel Heinrich, Wettassessor wird von den Russen 5/ 16.5.1760 zum Gerichtsverwandten in Kbg. ernannt. (Fam. Blätter 1922 H. 5 S.128)


    Herrn Abraham Hoyer Hoff Züchners Sohn Isaac Gottlieb, geb. Altst. 7./14.6.1732. (W.Fr.A.N. 24)
    Sohn von 6 Tagen begr. Altst. 14./21.6.1732 ( W.Fr.A.N. 25)


    Hoyer Albrecht, hat sein cölm. Gut Neuhoff an Gottfried Szonn vor 138 verkauft, 1758, Amt Balgarden und kauft von Jan Jersewski sein Erb Frey Erbe zu Tobacken, dom Amt Lappöhnen vor 50 Rthlr. 1758 ( W.Fr.A.N. 17)


    Hoyer, Jgfr. Elisabeth, aus Dilben oo 29.10.1761 Gerge Moses aus Padeken. (Zillen Ksp.) Kb Budwethen.


    9560 R.


    Frau Justina Regina Keyn gb. oyer, Pfarrerwitwe aus Caymen, + 14.3.1794 im 67 Jahr. (Pr. Archiv S. 298
    Hoyer, Friederike Caroline Louise oo Kbg. Pr. 7.4.1820 J.A. Lippold. (HZ 591)
    Hoyer Philipp, Goldschmiede, oo Kbg. Pr. (A.) 22.12.1647 Jgfr Anna Andres Meyer, Goldschmieds Tochter. (Kb. ??)


    Stabenow, Leopold, Dom Beamter in Taplacken oo 30.6.1819 Henriette Hoyer. (IZ 2230, HZ 1060)


    Hopyer Justin, Kauf- und Handelsmann in der Altstadt, oo Dnc. Sexages.
    1692 Herrn Christophorus Oberhuberus, Diakon zu Drigallen in Johannsburgischne _ _ _? (Kb Altstadt) mit seiner Frau Regina.

    9561 R.


    Hoyer, Johann heinrich, J.U. Licent und Prof. Pupl. hsg. Academie. Tochter Jgfr. Sophia oo 11.1.1717 Heinrich Johannsen iur. stud. (Kb Löbenicht)
    Hoyer Johann Friedrich, Kauf und Handelsmann - und Mälzbräuer in der Altstadt, seine n. jüngste Tochter Jgfr. Dorothea oo 5.9.1762 Carl Ernst Sanden, Pfarrer in Ludwichswalde. (Kb Dom)


    Herrn Johann friedrich Hoyer Kind auf dem Hbbg. Khf. bergr. 2.4.1733 (Kb. Dom)
    Hoyer Johann, Cöllmer, hat sein cölm. grund 2 Huben im Dorf Szittkemen Amt Hassawen an den Erbmühlenpächter Jacob Stempel vor 280 Rthlr. Verkauft. 1763. (W.Fr.A.N. 25)


    Hoyer Johann,+, seine nachgl. Tochter Jgfr. Maria oo 5.3.1699 Melchior Kirchner, Pfarrer adj. zu Rogehnen und Schönau. (Kb Altroßgarten)
    Joh. Hoyer hat sein im Dorf Kuckowen Amt Oletzko 6 1/2 Huben cölm. Gütchen für 500 Rthlr. verkauft. 1766. (W.Fr.A.N. 35)




    9564


    Hoyer, michel, Cölmer in neuhoff, hat die geerbten 28 Morgen 175 Ruthen an Michel Schmidt verkauft. 1756. (W.Fr.A.N. 24)


    Hoyer, Philipp, Goldschmied auf Tragheim, bis 1673 genannt oo 1647 Anna Tochter des Golschmieds Andreas Meyer. (Faltin)


    Hoyer, Maria Dorothea, aus Königsberg, oo georg Friedrich Lüdicke, Feldprediger IR. Prinz Holstein Kbg. er geboren in berlin um 1711, + ebdt. 18.8.1768. (Arch. Sippen Forschung 1929 S. 297.)


    So ich glaube damit bist du die nächste Zeit ausgelastet. Scheint aber einiges zusammen zu passen. Vielleicht lasse ich mich noch dazu hinreißen dir den FN Hoffman zu übermitteln.


    Viel Spass damit und viele liebe Grüße!


    Uwe

  • Hallo Uwe,


    finden Sie in den Karteien auch was zu den FN Funk, Riediger , von Lund, Bierwald, Gruhn ?


    Vielen Dank im voraus!


    Gruß Peter

  • Hallo Peter,


    Kartei Ehmer


    FN Funk - nur Funck und Funcke und Funke


    Funck

    • Christian 29.11.Neubürger in Insterburg, noch 8 - 1841, schon vor 1700 in Insterburg. (Grunert Q 133)
    • Daniel, Schuhmacher aus Elbing, 3.9.1756 Neubürger in Königsberg. (Stahl Q 130 - Bg. B. schein Q 135)
    • Jacob, Peruquier, 19.9.1758 in Königsberg. - Burgfreiheut. (Bg.B. Q 135)
    • Michael. Schneidergesell, Schneidergesel aus Rodehlen, Amt Barten, 28.11.1726 Neubürger in Angerburg (Bg.Buch Q 131a)
    • Johann Michael aus Sachsen, 9.12.1734 Neubürger in Gumbinnen. (Schütz Bürgerbuch)

    Funcke

    • Friedrich, Kolonist im Amt Mattichkehmen (OF 14704 / I); hat Forderungen in der Kurmark, 16.1.1725 (Foliant 126); im Dorfe Stahnsdorf, 8.2.1725 (OF 14704/II. Nr. 14)

    Funke

    • Funke, johann Bauer 1736 15 Mo 150 Ru in Szwirblen, Amt Gerskullen. (Fol.15361)

    Zu deinen anderen FN gibt es bei Ehmer keine Einträge.Die Kartei Moeller kommt auch noch.


    LG Uwe

  • Hallo Peter,
    hier die Einträge zu Funk aus der Kartei Moeller
    6470
    von Funck
    IIte, Capitän Rgt. Prinz Heinrich Kbg. 2.10.1808 Tochter geb. (HZ s. 1275)
    IIte, Capitän, oo J. v. Gersow, Absch. Compl. nach Braunsberg Kbg. 29.8.1810. (HZ 1810 /1184)


    R. / 6470
    Thierbach, Vizebürgermeister, das ihm und den Gebrüdern
    Fünck gehörende cölm. Gut Lenkeningken nahe Insterburg ist zu verkaufen
    1736. (W.Fr.A.N. 11)


    Funck, Anna Regina, geb. Ww d. M. Johann
    Schnackenburg, Rektor der Memeler Stadtschule, oo Prökuls 20.2.1783
    Daniel Gottlieb Settegast Präzentor in Prökuls. vgl. A. XXIII.
    6471
    Funck
    siehe auch Funk
    Jansen oder Funck, Wilhelm Reform. aus Holland geb. Baumschließer in Tapiau begr. 5.3.1670.
    Funk, Brigade Prediger, reist zur Armee. Abschieds Kompliment. (IZ 1815 /1795)
    Funck, Regina, Frau, Pred. Ww. Memel + Nachlaßverkauf 25.1.1768 - 1767. Test Oeffn. Memel 21.1.1768.
    Sagert Michael, Aeltermann des Schuhmachergewerks in Labiau +, oo Funck, sie auch +, Test. Oeffn. 14.7.1758
    6472
    Funck Caroline Eleonore
    geb Norkaiten 20.7.1804, + Königsberg /Pr. 20.8.1822, oo Kbg. 1821 Friedrich Joseph Ritzhaupt. Sie die Tochter des Gabriel Funck, oo Marie Eleonore Zachlehner. Ahnentafel Wiehen - Grigoleit.
    Gottlieb Funck, Gutsbesitzer, oo 25.3.1803 einzige Tochter der Ww. Zachlehner in Memel. 1804 Tochter geb.(HZ. S. 1007)
    6473
    Funck, Cristoph
    cöllm Frey in Langendorf, oo 16.10.1749 Jgfr. Anna Maria Kleinin. Kb Allenburg
    Funck Cristian aus Tilsit, wird 1750 Mitgl. der Kaufmannschaft in Memel. Memel 125.
    Funck Sophia Dorothea, oo Thomas Ranisch, Ratsverwandter in Memel. Sie * Prökuls 23.7.1719, T.d. Joh. Friedr. F. Präzentor in P., sp. Pf. in Szirgupöhnen. 9 Kinder in der Johanniskirche getauft.
    Funck, Christoh, oo Kbg.Pr. (AR) 23./30.10.1728 J. Susanna Adler.
    Funck Christoph, Un. Kbg. 29.8.1745 aus Insterburg Bürger in Ibg. studiosus, * 12.7.1692, + 2.4.1737, oo 1716 Maria Dorothea Roeder, * Insterburg 30.6.1694.
    6474
    Funck Daniel Gottlieb
    Stadtrichter, oo Friedrica Wilhelmina Riemasch. Kb Tapiau
    Seine Mutter + 13.3.1824 im 66 Jahre, Entkr. (IZ 934)
    Kinder:
    Dorothea Amalia Agnese, gb. 5.12.1816
    Carl Gottlieb Friedrich Theodor, 13.8.1825. (IZ 2650)
    Seine älteste Tochter Justina Elisabeth oo 8.12.1816 mit dem Uhrmacher Bernhard Eggert aus Königsberg. (IZ 3902)
    Daniel Gottlieb Funk, aus Königsberg, land und Stadtrichter in Tapiau, immatr. S. 1800. Academ. Erinnerungsbuch 111.
    R. / 6474
    Funck, Daniel, von Magotten, oo Babara. Suhn Tobias, gt. 31.5.1682. Kb Tapiau.
    Funck, F.W Calculator, oo Kbg. 18.10.1812 A.W. Eichler. (HZ 1191)
    Funck, Friedrich, Magazin Controlleur, Proviantamt Spandau, Absch. Compl. der ....??. Kbg. 8.10.1817. (HZ 1483)
    Funck,Daniel, Bürgermeister - (- 174) in Insterburg, hat 31.5.1701 ein Anlehn
    von 1000 Gulden von der Kirche erhalten. Dafür sein am Markt geleg.
    Eckhaus verpfändet. Tochter: Anna Maria oo Abram v. Bergen, erwarben das
    haus 7.12.1726 für 1550 Gulden. Sie verzinsen das Kapital vom Todestag
    Funcks 4.5.1726 ab mit 6%. Sohn Daniel, Un. Kbg. 1704 und Sohn
    Friedrich, studiosus, (Bg. Ibg.) 29.8.1713.
    1736 Funck Stadt kämmerer in Insterburg. (Et. Min. Corp. Bon. 1737 Bl. 213)
    6475
    Funck, Georg
    hochverdient gew. Diacon der Thumkirche ?? (Turmkirche??) +. Seine Ww. oo 14.5.1709 Frau Anna Maria Hernn M. Johann Heinrich Behring. Kb Dom.
    n.T. Jgfr. Sophia Juliana oo 12.6.1718 Christian Heinrich Rhode, Advocatus Ordinarius bei den Gerichten der 3 Städte Königsberg. Kb Dom.
    Funck Georg, Subrektor in Tilsit, wird von den Russen 30.9./ 11.10.1759 zum Pfarrer in Mehlkehmen ernannt. Familien Blätter 1922 S.109
    Funck, Georg Züchnermeister oo Euphrosina Gnundin? Sohn Gottfried, gt. 1734 Tilsit.
    Funck Gottfreied, Subrektor in Tilsit oo Maria Babara Eichert, Sohn Gottfried Benjamin * cc. 1734 Tilsit. St.K. Mittlg. Richter Charlottenburg.
    6476
    Funck Gerhard
    ein Schneidergesell, ? 14.5.1675. Kb Tapiau
    Peter Roggenbrot, seel. Peter R. Sohn, von Langendorf oo 21.11.1667 Jgfr. Elisabeth seel. Hans Funcken hinterl. Tochter zu Langendorf. Kb Cremitten.
    Funck babara Dorothea: Lengnick,
    Johann Schulz in Romau, oo 21.10.1763. Braut stammt aus Cremitten. Kb Tapiau.
    Funck Gottfried Carl cölm. Fray zu Gubehnen, sein Stiefsohn August Thomaschke oo 3.p.Epiph. Sep. Sexag. 1801 Jgfr. Charl. Wilh. Hoffmann des cölm. Gutsbesitzers zu Kl. Kuglacken jüngste Jgfr. T.d. Theodor Reinhold Thmaschke Stief und Pflegetochter. Kb Cremitten.
    R. /6476
    Johann
    Christoph, Kaufmann in Insterburg, oo Aulowoenen 23.1.1742 Jgfr. Helena
    Dorothea Voigtin, Tochter d. Pf. Voidt in Aulowoenen. Kb Aulowoenen
    durch Farnsteiner)
    Funck, Johann Ephraim, Bürger u. Peruquier, oo
    Memel 3.11.1761 Anna Regina Frohmann, t.d. Daniel F. Tochter Euphrosine,
    gt. 1775. Mittlg.
    Funck Johann Friedrich, aus Pernau, wird (1773
    ???) Richter in Charlottenburg, Mitglied der Kaufmannschaft in Memel, oo
    Memel 7.10.1773 Justina Dorothea Kraus, T.d. Amtmanns Johann Jacob K.
    oo Susanna Dorothea Mühlich. Mittl. Richter - Charlottenburg
    Funck,
    Joh. Fried. wird 1807 Mitgl. der Kaufmannschaft in Memel. * Memel
    7.1.1778, ebdt. + 30.8.1859, oo 13.4.1807 Brooks. 1832 Beisitzer der
    Kaufmannschaft, 1822 -24, 1830 - 35 Mitgl. des Vorsteheramtes. (Memel
    136 u. 137)
    Funck, Joh. Christian, Polizeisek. in Memel, oo Helene
    Charlotte Hebick, lassen 1812 /1814 2 Töchter taufen. Mittl. Richter
    Charlottenburg.
    6477
    Funck Johann Daniel
    Secretär, Stadtgerichtscanzeleyverwandter, + 23.6.1897 im 50 Jahr Blutsturz, Ww. A. C. gb. Memel. (HZ S. 677)
    Funck Johannes, 1598 ex Classe III des Elbinger Gymnasiums. MEG. 5
    Funck Louis, 1876 -98 Mitgl. d. Vorsteheramtes der Kaufmannschaft in Memel. Memel 140
    verw. Frau Maria Louisa Funck gb. Thierbach, + Tets. Oeffn. 22.3.1756 Insterburg. (W.Fr.A.N. 11)
    Funck, Johann, Hr. Seidenhändler, kauft 1764 für 900 fl. ein Haus in Ortelsburg sub. Nr. 59 von Adam Ecker, Glaser ebd. (W.Fr.A.N. 40)
    Funck, Jacob Barbier in Memel oo Maria Eichert (s.Rückseite) Sohn Johannes gt. 7.9.1714, T. Regina gt. 27.11.1724 oo Gottfried Hagen ...... in Memel.
    R. / 6477
    Funck Johann Friedrich, Großkaufmann in Memel, 1820 Eltermann der Kaufmannschaft in Memel. (Memel 112)
    Funck Johann Friedrich aus Memel wird 1807 Mitgl. der Kaufmannschaft. Memel 133.
    Funck, J.F. Memel, Frau Amalie Louise geb. Broocks + 21.8.1810 im 21 Jahr, hitziges Fieber. - Er. (Hz 1164)
    Kaufmann Johann Friedrich Funck + Memel 23.7.1811 Entkr. Ww und Kinder. (HZ 927)
    Johann Friedrich Funk, Memel, oo 18.5.1812 Jilie Auguste Frentzel. (HZ 637)
    J. Funck, 1688 Leinweber in Tilsit, Ged. Buch I/11
    Hans Funck, Leinweber. 1692 in Tilsit Grundstückseigentümer.(wie oben)
    Christoph Funck, Züchner, Wiesenbesitzer in Tilsit. (wie oben)
    oo 1712 Catharina Steffen aus Memel.
    Funck, Mstr. 1801 Landbesitzer in Tilsit. Tilsiter gedenk. Buch.
    Funck hans aus Bautezn (OS?) leinweber, wird 20.10.1649 Bürger in Tilsit. ASF. 1935/10
    Funck Johann aus Tilsit, Leinwebermeister wird 6.7.1682 Bürger in Tilsit. (wie vor)
    Funck Johann Friedrich, * Memel um 1719, + Pernau als Stadtbuchhalter Nachkommen wieder in Memel. (Mittlg. Richter Berlin)
    Funck Jacob Barbier oo Memel 1713 Marie Eichert. sie oo I. Madewitz, der von seinen Gesellen erstochen. (w.v.)

  • Hallo Peter,


    zu dem Fn von Lund aus Moeller gibt es einen Eintrag und dieser schreibt sich mit dt am Scluß.


    von Lundt, Frantz Carl Ludwich


    Premier Leutnant, (Rgt. von Lengerke) + 22.1.1785, 42 Jahre hitz. Brustfieber, 26.1. mit allen militärischen Ehrenbezeugungen begraben. Tob. Mühlhausen (Pr. Holland).


    Lundt, Roloff


    das Roloff Lundtsche 1/2 Haus in Pillau ist den dortigen Bürger und Schneidermstr. Jacob Harder vor 231 fl. erstanden. 1755. (W.Fr.A.N. 25)


    Riediger, Johann


    Büchsenmeister bei der Hsg. Veste, oo Babara Kanntholz, T.: Anna Sophia, geb. 13.3.1716. Taub. Friedrbg. Militär Gem. Königsberg
    Richter, Niclaus, Babiergesell, oo 6.10.1666 Anna Dorothea, Oberleutnant n. Tochter Friediger. KB Altroßgarten.


    Riediger, Caroline Charlotte, * Marienburg 1791, + ....18.12.1847, oo Johann Gottfried Tetzlaff Kaufmann in Pr. Stargard, * ebdt. 4.11.1779, + ebdt. 7.9.1835. (Prafo 194?? /620


    Vg Uwe

  • 8284


    Gruen, Jacob


    Tuchmachermeister, + 1829 seit 50 Jahren Bürger in Riesenburg. A.IX /121
    Grün
    Salomon, * 2.4.1741, * Gr. Lichtenau 6.11.1810 Freikölmer ebd. oo ebdt.
    13.10.1792 Florentine Traptau, * ebdt. 11.9.1758, Tochter Regina Rosia
    siehe. A:IX /188
    Grün mehrere, s. Bürgerbuch Gumbinnen.
    Grün. Anna Catharina, oo Kbg. (L.) 2./8.2.1738 Mstr. Johann Harnack, Kürschner. W.Fr.A.N.31)
    Grün, Johann, Schuster, T. Helena Dorothea * Kbg. (Hbbg.) 14 /20.1.1731. (4)
    Grün, Jgfr. Catharina oo Kbg. (Hbbg) 21. /28.5.1729 Christoph Flohr. (22)
    Grün, Ahrend Tagelöhnerr, Tochter Maria * Kbg. (Hbbg) 11./18.3.1730. (s.a. Grum Christoph. (12)
    Grünin, Maria, J.v.Rücknau oo Altenfelde 16.11.1694 Daniel Schumacher.


    R 8284


    Grün Matthias, 1774 Tischler in Wilna. A.XII/128
    Grün Michael aus der Altstadt, kommt 7.1.1625 auf Kl. Gyrn. VII. Elb. Gymn.
    Grün Georg, von Grunau, kommt 5.11.1631 auf Kl. germ. inf. Elb. G.
    Grün Michel und Andreas kommen 15.3.1632 auf Kl. germ. sup.d.Elb.
    Grün
    Peter Pfandinhaber zu Gymn. Labehnen, Leiter der Umtriebe gegen den
    Magistrat in Creuzburg 1708. bergr. 1.7.1721. Kb Kreuzburg.
    Grün Johann Wilhelm, kommt 22.9.1757 auf Kl. VII inf. Elb. G. 6 Jahr.
    Grün Johann Gottfried 22.9.1757 --- wie oben --- 5 Jahr
    beides Söhne des Joha. Wilhelm G., ferner dessen Sohn Jacob Emanuel Groen * Elbing 5 Jahre, 14.6.1757 Kl. VII d. Elb. Gymn.
    Grün Marin aus Elbing, Un Altdorf 13.3.1595, Kbg. 23.2.1585, Ingolstadt 20.11.594 (1594 ???) stud. Iur.
    Gryn Martin aus Elbing uN Helmstedt 5.1.1591.
    Gryn Martin aus Elbing, Un Rostock .7.1588.




    8285


    Grün Christian,


    Mstr. Verkauft 1742 vor 280 fl. das Wohnhaus des Hernn Peter Gnuschke in Riesenburg. (W.Fr.A.N. 25)


    Grün Martinus, Hr. Rector, oo Heiligenbeil 23.9.1704 Jgfr. Catharina Hn.
    Mag. Johann v. Sanden, Pastoris. T.: siehe auch Grun Martin. Kb
    Heiligenbeil.


    Grün Samuel Hr. consul, oo Hbl. 17.7.1709 Jgfr. Anna Sophia seel. Hn.
    Christian Ruprecht, gew. Burggrafen zu Carben nachgel. Tochter. Kb
    Heiligenbeil.


    Grün Gottfried, Mstr. tauscht gegen 300 fl. baar Geld und sein
    Kleinbürgerhaus das Großbürgerhaus der vw. Rgts. Satteler Hanckel in
    Riesenburg ein. 1743. (W.Fr.A.N. 2)


    Grün Theodor, auf Domlitten, T. Anna Eleonora gt. Zinten 27.7.1724. Kb Zinten




    R 8285


    Grün, Sohn 1 1/2 Jahre +b.d.a. dl. Großmutter, begr. 28.2.1721 Kbg.
    Grün, Theodor von Labehnen, oo Eleonora Tiesel von Taltitz, Sohn Johann Theodor gt. Creuzburg 28.8.1719. Paten: Joh. Siegmund Thiesel von Taltitz. Leutnant auf Kuk ? ? nen. und Domlitten, herr Johann Theodor Remse Bürger und Handelsmann in heiligenbeil, Frl. Charlotta Teselin von Daltiz. Kb Creuzburg d. Faltin.
    Grün. Peter, Pfandsinhaber des hochadl. Guts Labehnen, seine T. Anna Regina oo Creuzburg Fer. 3.p.17 Tr. 1718 Hn. Johann Theodor Remse, (Bürger u. Handelsmann in Heiligenbeil) Kb Creuzburg.
    Grün Theodor, Pfandinshaber des hochadl. Guts Labehnen, Tochter Maria Charlotte gt. 18.9.1720. Kb Creuzburg. U.d.P. Großvater Peter Grün.
    Christian, gt. Creuzburg 26.4.1722 Maria Dorothea, gt. ebdt. 18.9.1719
    Her Hohann Auschwitz, Rector scholae, oo 13.7.1712 Frau Catharina seel. Martin Grün, Rector scholae et. Minist. Cand. vid. --- Kb Heiligenbeil
    Grün Martin aus Heiligenbeil Pr. immatr. 17.3.1693 (E/II 184)
    Grünius, Samuel, immatr. Kbg. 2.5.1697, stip. aus Heiligenbeil. ( Erler II / 205)
    Grün, Peter, aus Danzig, immatr. Kbg. 1.9.1675 iur. (Erler II/89)
    Grün Heinrich aus Heiligenbeil immatr. Kbg. 25.9.1719 iur. ( Erler II/303)
    Grn Martinus aus Elbing, immatr. 8.2.1585 Kbg. 10 gr. (Erler I/84)




    8347


    Gruhn, Carl
    s.a.Grun


    aus Riesenburg, Tuchmachergeselle 23 Jahre alt, Apr. 1813 seit 1. Non. Freiwilliger in der 3 Esk. Opr. Nat. Cav. Rgt. AXII/144


    8351


    Gruihn Karl


    oo 19.5.1819 Emilie von Schulz. (IZ 1708 - HZ 810)


    8362


    FN Grun


    Grun, Christoph


    Arbeitsmann, Schippenbeil, hat des + Mältzers martin Schiemanns nachgel.
    Erben gehörige Bude in der Mühlenvorstadt für 90 fl. gekauft. 1744.
    (W.Fr.A.N. 32)


    Grun, Mstr. Christian Gottlieb, oo Kbg. Pr. 6./12.12.1744 Jgfr. Anna Maria Biermann (w.o. 50)


    Grun Charlotte, gb. Riebensahm + 3.9.1864 im 83 Jahr. (IZ 1675)


    Grun Arend, Sohn Christoph, 3 1/2 Jahre, Pocken. begr. Kbg.pr. (Hbbg.) 5/12.2.1729(s.u. Gruen, Jacob)


    Grun, Johann Reinhold, Maurergesell, 40 Jahre + am Fieber bgr. Kbg. (A.R.) 22./29.9.1731. (40)


    R 8362


    Grun, Anna Regina, oo Georgenburg 9.7.1704 Gottfried Corinth.
    Grunin, Carolina, Großb. T. aus Kbg. auf die Braunahrung, wird 12.8.1794 Bürgerin in der Altstadt Kbg. (BB 182)
    Grun, Johann Philipp, 1762 Landgeschworener im Amt Balga. (DGB 61 /529)
    Grun Eva, + Marienburg 1801, Johann Christoph Naudieth _s.
    Grun, Edward, * Oletzko 16.5.1836, Dr med Geh. Reg. Rat. (DGB 68/112) Med.Rat a.D. (Hildesheim 1903, + Hannover 8.7.1826, Un. Kbg. WS. 1856/57 (Masovia). A.X /172.
    Grun Carl Ludwig, aus Kbg. Aktuarius, nicht gedient, Grundstückseigentümer, wird 20.6.1809 Bürger in Labiau. (ApG 1938/84)
    Grun, hermann * Labiau 9.4.1822, Apotheker, nicht gedient, Grundstückseigentümer, wird 1.10.1832 Bürger in Labiau, verzogen. (APG 1927 /112)
    Grun, 1697 Bäckermeister in Heiligenbeil. (APG 1939/33)


    8363


    Grun, Friedrich Alexander


    Amtmann Terranova, + 1.9.1807 hitz. Fieber. Ww. (HZ S. 1102)


    Grun, Johann, gew. Zimmermann in Pr. Holland s. hinterlassene Tochter
    Maria, jam. deflerata ab alic, oo 27.11.1735 Peter H..pt, Instmann in
    Pr. Banau, Wwr. Kb Heiligenbeil


    Grun, Hr. Johann Ludwig, ehem. Bürgermstr. in Pillau, nunmehriger
    Mälzbr. in der Altstadt. oo Kbg. 24./30.11.1754 Frau Anna Maria Lüdtkin,
    ? Tochter: Wilhelmine, * Kbg. 30.10.1756, wird 12.8.1794 Bürgerin in
    der Altstadt a.d. Braunahrung. Mittl. Bach Bremen


    Grun Amalie Heinriette, oo Johann Georg Philipp Zimmermann, Gutspächter, - 1855 Besitzer von Karpau. Kreis Wehlau


    R 8363


    Gruhn, Johann Ludwig gew. Bürgermeister in Pillau, * Carben, Mälzenbräuer wird 15.11.1754 Bürger in der Altstadt Kbg. (BB 31)
    Grun, Melchior kommt 26.7.1633 auf Kl.germ.inf. d. Elb. G. (A.XIII/92)
    Grun, Andreas kommt 1.6.1644 auf Kl. germ.inf.Elb.G. und 4.10.1644 ? (A.XIII 111) alles weitere unleserlich.


    8364


    Grun Martin
    s.a.Grühn
    Minist. Cand und Rektor in Heiligenbeil Tochter Catharina Maria (Pflegetochter des Hn. Rektor Auschwitz ) oo 24.6.1734 Johann Michael Ladsch, Ratsverwandter in Heiligenbeil.
    Seine Ww. Catharina oo 13.7.1712 Johann Auschwitz, Rector in Heiligenbeil.
    Grunn ? Martinus, rector, oo 23.9.1704 Jgfr. Catharina Hn. Johann von Sanden Pastoris filia.
    Frau Grun vid. Patin bei Sophia Charlotta Geyde T. d. Bürgermeisters Thomas G. in Heiligenbeil am 23..3.1709. - alles Kb Heiligenbeil.
    Jgfr. Grun, Maria Elisabeth,S: Holtzhausen, ?, Friedrich Accise Schreiber, oo 5.12.1748. Kb Altroßgarten.


    8365


    Grun, Samuel


    H. consul oo 17.7.1709 Jgfr. Sophia sell. Hn. Chr, Christian Ruprechts gew. Borggraben zu Carben rel. filia. Kb Heiligenbeil

    Das waren die Einträge zu Gruhn usw. Bierwald schaue ich auch noch nach!


    VG Uwe

  • 6480
    von Funk
    Infanterie Rgt. von Schöning, Leutnant
    1.5.1798 Sohn geb. (1ste, V. IZ. 677). (Pr. Archiv 1798 /421)
    v. Funk vw Majorin, 65 Jahre, + Wassersucht, bgr. Dom 19./26.6.1846. (IZ 1611)
    v.Funck,
    Iste, Lt. Rgt. v. Holstein Beck, oo (12.6.)1797 2te Tochter des
    Geheimrats Stockmareinziger Sohn Friedrich Wilhelm + Kbg. 11.1.1800. (IZ
    833 und IZ 89)
    V: Lt. Rgt. v. Schöning, 1 Jahr 8 Mon. 11 Tage alt, Magenkrampf.
    v. Funck I., 25.2.1800 Tochter geboren Königsberg. (IZ 347)
    R. / 6480
    v.
    Funck, Carl Lt. IR. von Schöning, oo Königsberg 11.1.1801 Jeanette
    Phillippine, T. des Geheimrats von Gossow, oo Caroline. (HZ 40)
    v. Funck I.Prem. Lt. Rgt. von Schöning, 21.11.1801 Tochter gb. (HZ 94)
    v.
    Funck II. Lt. Rgt. v. Schöning, Kbg. 25.8.1802 Tochter geb. (HZ S.
    551), 8.7.1804 Tochter geb. (Hz 940), 7.8.1805 Sohn geb. (Hz 993)
    Major
    v. Funk, + Berlin 25.4.1814, 44 Jahre an den Folgen der Wunden erlitten
    12.1.1814 beim Sturm auf Wittenberg. Ww. gb. v. Stockmarg
    Funck I. Lt. Rgt. von Schöning, Kbg. 21.6.1806 Tochter geb. (HZ 820)
    verw.
    Frau Majorin Funck + Kbg. 4.8.1812 Entkräftung, 74 Jahre Sohn abwesend.
    Schwiegertochter Caroline F. geb. von Stockmar, Jeanette von F. gb.
    Gossow. (HZ 902)
    von Funk, Emilie, oo dr. Sietze, a.d. Prof. +
    Sebaldushof bei Treuenbrietzen 13.12.18147 ((??? steh so geschrieben),
    im 48 Jahr. Schlagflus. - Ww. (IZ 499)
    6481
    Funk
    siehe auch Funck
    Land und Stadtrichter in Heiligenbeil, + 9.8.1846 im 61 jahr, nach langem Leiden. Hinterbliebene. (Iz. 1950)
    Funk, Carl Wilhe. gb. oo Spandau 15.5.1818 J. Ch. Scheffler, Hauptm. 8. Artl. Brigade. (HZ 138 oder 438 ??)
    Funk., Aktuar Pobethen, 4.7.1814 Tochter geb. (HZ 928)
    Portraitr
    _ ?? (maler) - Ww. Funk gb. Bück, _ _ _ ?? T. Friederika oo Bärenburg
    an der Saale (13.7.) 1816 .....??spieler Nötzel. (HZ 9854)
    Hahn, H. Lappienen, oo Funk, 9.11.1848 Tochter geb. (IZ 2678)
    R. / 6481
    Funk M.A. gb. oo 21.5.1819 J.C. Joseph (=Nachname) Aczise Einnehmer in Kbg. Pr.
    Funk Sophia Dorothea, * Prökuls 23.7.1799 19. T.d. Präzentors F. (s. Pf . Buch) (möglich das er 1799 durch 19 ersetzen wollte) d. Richter Charlottenburg.
    M. Johann Funk, 1554 Pfarrer in der Altstadt Königsberg Pr. (APM 188)
    Funk, Johann Friedrich, Kaufm. in Memel, + 23.7.1811, 65 Jahre alt Besitzer von Norkaiten. A.XXIII/11
    Funk Jgfr. Anna Babara, oo 1785 Mstr. Johann David Blohm, Bürger und Böttcher in Memel. Durch Richter -Charlottenburg.

  • Hallo Gabi,


    hier schon einmal die Einträge zum FN Hofmann. Hoffmann folgen, könnte aber wegen der umfangreichen Angaben noch etwas dauern. Es sind auch auf dem ersten Blick einige Übereinstimmungen zum FN Hofmann zu erkennen. Hätte mich auch gewundert wenn es nicht so wäre.


    Grün = Familiennamen


    9218
    Hofmann, Elisabeth, ??? Hofmann, Martin, Weisgerber in Heiligenbeil. Buchmeister, Albrecht Mstr. Weißgerber von Tilsit
    gebürtig, oo 7.5.1704 Frau Regina, + Mstr. Martin Hofmann,
    Weißgerbers Witwe. Kb Heiligenbeil. Hofmann,
    Greger, M. +, Drechsler in der inneren Vorstadt, seine nachgel. Tochter Jgfr.
    Elisabeth copul. 8.p.Dom Septua …………?? Michael Grunovius,
    ..? art Studios und Organist an der poln. Kirche. Traubuch Dom. F.C. Hofmann, Oberlandesgerichtscalculator, 3.12.1816
    Tochter geboren. (HZ 1691)
    R. 9218
    Hofmann, Charlotte, oo
    Johann Quitschau, Sohn Johann Friedrich geb.
    Mischken bei Gumbinnen 12.11.18?5. (1835 oder 1865 ???) (Prafo 1939/406)
    9219
    Hofmann, Johann Jacob,
    Erbherr auf Groß und Klein Bärenbruch auch Liedrigsdorf.(?). Hofmann, Laurentz, Kantor im Kneiphof Kbg. seine
    Frau Dorothea begr. 6.2.1583. Leichenpredigt Prediger Artomedes.
    Kb Starkenberg. Hofmann,Martin, Weißgerber in
    Heiligenbeil, s. n. Ww. Frau Regina oo Heiligenbeil 7.5.1704 Mstr. Albrecht Büchsenmeister, Weißgerber von Tilsit gebürtig. Kb Heiligenbeil. Hofmann, Louisa Friederica Regina, oo Kriegsrätin Stolterfoth, 39 Jahre, + in den Wochen, + Gumbinnen 1765.(Nr, 1) Kb Gumbinnen.
    9220
    Hofmann, Samuel, Soldat, Depot Batl. des von Krokowz Inf. Reg., weiland Andreas Hofmann, Einwohner zu Piaten
    hinterlassener ältester Sohn, oo 17.10.1788 Jgfr. Christina Stadie, weiland Jacob Stadie Erbhabers zu Stobingen hinterlassene jüngste Tochter 22 Jahre. Kb Petersdorf. Hofmann, Stephan, Instmann zu Bregden, s. nachgel.
    Tochter J. Elia. oo Heiligenbeil 30.10.1713 Jac, Thomas, Musket. von Major Massau Companie.(Kb. IR von Dietrich)



    VG Uwe