Kirchenbücher Schlesien; speziell Schlegel (Slupiec) und Bad Landeck

  • Hallo zusammen,
    ich bin auf der Suche nach meinen Vorfahren Herzig in Schlegel sowie Tauche in Bad Landeck.


    Bei den Mormonen habe ich auch Filme gefunden, die mich ggf. weiterbringen ( diese aber noch nicht angefordert, da ich erst kürzlich mit der Forschung begonnen habe)
    Es irritiert mich nun etwas, dass die Momonen auch KB online zur Verfügung stellen (Hinweis hier im Forum) - zu finden unter Polen. Die Namen meiner beiden Orte konnte ich allerdings nicht ausmachen....


    Heißt das im Umkehrschluss, dass die bereits bestehenden Filme nie mehr online zur Verfügung gestellt werden oder werden auch für Schlesien weitere KB (wie z.B. vom Archiv Zamrsk) online eingestellt?


    Herzliche Grüße aus dem hohen Norden

  • Es ist tatsächlich nichts zu finden, dass die Kirchenbücher von Schlegel und Tauche online zur Verfügung stehen.
    Von Tauche, Kreis Lübben, haben die Mormonen Filme von 1820 bis 1874, von Schlegel von 1687 bis 1947.
    Mit freundlichen Grüßen
    Friedhard Pfeiffer

  • Hallo Moppel12,


    ich kann eine Heirat von Carl TAUCHE 1872 Bad Landeck mit KREBS, Maria anbieten. Zu beiden Orten habe ich Notizen.


    MfG


    Ursula

  • Moin, moin,
    meine letzten Angaben zu HERZIG aus Schlegel (Krs.Neurode)katholisch, ist ein Grabsteinfoto meines Urgroßvater FRANZ HERZIG, * 4.11.1877 vmtl. in Schlegel, + 19.10.1934, beerdigt in Schlegel. Beruf: Fahrhauer. Meine Urgroßmutter hieß Emma (Beweis eine Feldpostkarte von 1914), aber es gab offensichtl. eine zweite Frau Klara, gefunden im Adressbuch ,verst. 1944 Fahrhauerwitwe a.D. Franz und Emma hatten 2 Kinder: Elisabeth (*1902), Anna (*1908 ).


    Von TAUCHE -alle katholisch; aus Bad Landeck - stammen die letzten Angaben von Verwandten: Karl Tauche, Töpfermeister, Albrechtstr.9, *30.08.1875 -+ 26.12.1937 - verheiratet mit Anna Winge, *09.09.1875 + 19.12.1944. Die beiden hatten 4 Kinder: Hedwig, Maria, Maximilian und Karl. (Karl war Bäcker in der Albrechtstr.9) Max ist mein Großvater, er war Fleischermeister mit Geschäft und Hotel in der Seitenbergerstr.52 bis zur Vertreibung 45 od. 46.


    Selbstverständlich werde ich noch die Filme der Mormonen ansehen, aber ggf. weiß ja noch jemand etwas Näheres.
    MfG
    Moppel12

  • Hallo Ursula,
    weiter zurück als bis zu Karl Tauche *1875 und Anna Winge *1875 habe ich keinerlei Infos, z.B. ob dieser Karl evtl. noch Geschwister hatte.
    Eine Abstammung bei einer Heirat von Carl mit Maria 1872 ist durchaus möglich..
    MfG
    Birgit

  • Hallo Moppel12


    >Selbstverständlich werde ich noch die Filme der Mormonen ansehen, aber ggf. weiß ja noch jemand etwas Näheres.
    Nun ja, von Landeck gibt es so keine Filme. Die KB liegen noch vor Ort oder Sie werden Mitglied der FGG. Mitglieder haben in persönlichem Einsatz von Zeit, Unkosten und Spenden die KB fotogrfiert. http://www.familienforschung-grafschaft-glatz.de/html/


    Natürlich stehen diese KB nur Mitgliedern zur Verfügung, weil wir es mit unserem Beitrag finanziert haben. Sonst muß man halt hinfahren. Aus den Notizen eines Forscherkollegen darf ich zitieren:


    oo 25.04.1899 Bad Landeck


    Töpfermstr. Carl So.v. + Töpfermstr. Carl TAUCHE v. hier u. Maria BREITER v. hier, 23 1/2J


    Anna To.v. Arb. Joseph WINGE v. hier u. Caroline EXNER v. Altgersdorf, 23J



    Nein, der Franz HERZIG ist NICHT in Schlegel am 07.11.1877 geboren. Die ausführlichen KB sind nicht erhalten, für die Zeit gibt es nur ein Tauf-Register. Er könnte vorehelich sein oder an einem anderen Ort geboren. 2. Frau? Muß nicht. der Name HERZIG ist sehr, sehr Häufig in dem Gebiet und dann noch im Verband mit Franz... wirklich keine Rarität.



    Viele Grüße


    Ursula Christoph


    http://www.grafschaft-glatz-familienforschung.de/

  • Hallo Birgit,


    die Elisabeth HERZIG konnte ich 1902 nicht finden. Richtiges Jahr??


    Anna HERZIG * 02.05.1908. abend 7 1/2 Uhr, ~ 10.5.1908 in Schlegel
    Eltern Franz HERZIG und Emma WEIDNER.
    Großeltern:
    Mathilde HERZIG Arbeiterin Eckersdorf
    Aug. WEIDLER Lohnarbeiter hier und Maria SCHLOMBS hier
    übrigens gab es im Jahr 1901 3 x Franz HERZIG, Bergmann mit XYZ im KB.


    Von Eckersdorf liegen die KB noch vor Ort, dort wird Franz geboren sein.
    Gruß
    Ursula

  • Hallo Ursula,
    danke für die Antwort. Ich hatte bereits die Antwort geschrieben und erst danach die Website besucht.
    Ich hatte schon festgestellt, wie häufig der Name Herzig im Bereich Glatz etc. vorkommt! Leider, das macht die Suche nicht einfacher.


    Franz Herzig ist am 4.11.1877 geboren und am 19.10.1934 gestorben und in Schlegel beerdigt, das besagt der Grabstein.
    Es ist durchaus möglich, dass Franz in Neurode geboren ist, aber ich habe keinerlei Unterlagen und kann niemanden mehr fragen.
    Die zweite Frau ist Klara ist m.E. auch sicher, da es ein Bild gibt von meiner Oma beschriftet mit:"unsere zweite Mutter Klara". Und eine Klara Herzig ist im Adressbuch Schlegel 1937 als Fahrhauerwitwe verzeichnet.


    MfG
    Birgit

  • Hallo Ursula,
    ja die Anna ist richtig! Vielen, vielen Dank.
    Von meiner Oma Elisabeth Herzig habe ich noch die Sterbeurkunde und kenne sie persönlich. Sie ist am 10.3.1902 in Schlegel geboren und am 20.10.1985 verstorben.


    Gruß Birgit

  • Hallo Birgit,


    ach so dann, die ist vorehelich und da ich den Namen der Mutter noch nicht kannte habe ich sie übersehen.
    Franz HERZIG ist garantiert nicht in Schlegel oder Neurode geboren. Wahrscheinlich in Eckersdorf.


    Gruß
    Ursula

  • Hallo Birgit,


    oo 22.07.1902 in Schlegel
    wurde der Bergmann Franz HERZIG in Eckersdorf, Sohn der Mathilde H. daselbst mit
    Emma WEIDLER von hier, ehel. Tochter des Tagearbeiters
    August W. und der Maria SCHLOMBS hier in der Pfarrkirche getraut
    Alter 25/26 Jahre


    wieder von dem Forscherkollegen:


    oo 11.05.1872 in Bad Landeck
    Töpfer Carl TAUCHE v. hier, So.v. Schuhmacher Mstr. Franz T. u. Beata Lotz v. Glatz, 30 1/2J
    Maria unehel. To.v. Theresia Krebs, verehel. mit Töpfermstr. Breiter hier, 25J


    eigene Arbeit:
    oo 04.02.1833 in Glatz
    Franz TAUCH und Beata LOTZ


    Nun müssen die Daten noch angefüllt werden und es ist viel geschafft. Jetzt sind Sie gut "bedient" worden?


    Viele Grüße
    Ursula

  • Hallo Ursula,
    nochmals herzlichen Dank für deine Hilfe, die Angaben sind sehr wertvoll für mich! :thumbsup:


    Dank ebenso an den Forscherkollegen!


    Ggf. kann ja noch jemand etwas mit meinen Daten anfangen..


    Grüße Birgit