Frankfurt am Main

  • Meine Großmutter ist in 1922 in Frankfurt geboren, Sie hat mich über das Leben vor dem Krieg erzählt. In 1939 müsste die Familie nach Amerika fliehen. Jetzt Suche ich Informationen über die Freundinnen meiner Großmutter.
    Gesucht werden:


    Lotte Rohr (Polnisch, und vielleicht nach Sud America geflohen)
    Annelise Zott
    Giesela Gabler
    Helen Bishopf
    (name vielleicht nicht richtig)


    Ilse Gosh


    Alle waren in die selbe Klasse, und geboren um 1922. Ebenfalls Gesucht, (Klassen) Bilder von das Steimer Lyzeum (1932-1934) und Bilder von die Schule der Fräulein (Josefine) REISS in obersten Stock des Freiherr von Stein Synagoge.


    Mit freundlichen Gruß,


    Bert de Jong

  • Hallo Bert de Jong,
    wende Dich an das Einwohnermeldeamt Frankfurt, verlange eine einfache Meldeauskunft.


    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deiner Forschung und viel Spass hier im bei uns im Forum.

    viele Grüße
    Ulrich
    suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
    Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720

  • Hallo Paladin


    Ich habe eine Frage an Dich. Was steht denn in so einer einfachen Meldeauskunft?


    Grüße


    Emilie

  • Hallo Emilie,
    in der einfachen Meldeauskunft steht die neue Adresse, wenn sich die Person ordnungsgemäß umgemeldet hatte.
    Allerdings wenn man in den älteren Melderegister nachschauen kann, können diese sehr umfangreiche Erkenntnisse liefern.
    In diesen wurden die einzelnen Wohnorte eingetragen, die Arbeitsstellen, Kinder mit Geburtsdaten teilweise mit Heiratsangaben, Arbeitgeber mit Beschäftigungszeiten, Heiratsdaten der Person Eltern und Schwiegereltern.

    viele Grüße
    Ulrich
    suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
    Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720

  • Hallo Bert de Jong,
    wende Dich an das Einwohnermeldeamt Frankfurt, verlange eine einfache Meldeauskunft.


    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deiner Forschung und viel Spass hier im bei uns im Forum.


    Hab das Einwohnermeldeamt einen email gesendet. Hoffentlich bringt es was.


    Danke.

  • Hallo, ich würde mich mal an den auf dieser Seite genannten Kontakt wenden.
    http://www.ffmhist.de
    Gut möglich, dass beim Stadtarchiv Fotodokumente archiviert sind.


    Und ich habe noch das hier gefunden:
    http://books.google.de/books?i…er%22%20Frankfurt&f=false


    Eine Karla Wiesinger, die auch am Steimer Lyzeum war, auch Jahrgang 1922, hat ihre Lebenserinnerungen als Book on Demand veröffentlicht. Auf Seite 18 in der Vorschau befindet sich ein Foto von einem Schulausflug. Vielleicht erkennt Ihre Großmutter ja jemanden darauf.
    Das Buch heisst Rhoigauer Annekdoote. Ein Leben nach zwei Weltkriegen.

  • Hallo,


    das Stadtarchiv in Frankfurt ist sehr kooperativ. Zumindest waren meine Erfahrungen vor längerer Zeit sehr gut.
    Aber ich würde es auch über die jüdische Gemeinde oder das jüdische Museum in Frankfurt probieren.


    http://www.juedischesmuseum.de/
    http://www.jg-ffm.de/


    Synagoge:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Westend-Synagoge


    Bei den Namen würde ich doch die "deutschen" Varianten ins Suchprofil aufnehmen:
    also


    Charlotte Rohr
    Anneliese Zott
    Gisela Gabler
    Helen (Helene) Bischoff (Bischof, Bischopp)



    Wenn es die Möglichkeit gibt, würde ich auch Listen von den KZ´s Theresienstadt und Majdanek prüfen.
    Denn über 10000 Frankfurter Juden wurden dorthin transportiert.